Do16052019

Letztes UpdateDo, 16 Mai 2019 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Speisen

Speisen

Jamie Oliver eröffnet „Jamie's Deli“ am Flughafen Wien

Der Flughafen Wien ist ab sofort um eine kulinarische Attraktion reicher: Der britische Starkoch Jamie Oliver eröffnet erstmals in Österreich und nimmt im ersten Schritt das Take-Away-Konzept „Jamie's Deli“ im Terminal 3 in Betrieb. Angeboten wird eine Vielzahl an schnell zubereiteten und gesunden italienischen Speisen zum Mitnehmen, vom Honey Toasted Granola Pot über gefüllte Sandwiches bis hin zu zahlreichen Salat-Variationen. Die Jamie Oliver-Betriebsfläche wird, gemeinsam mit dem Investor und Betreiber SSP – The Food Travel Experts, erweitert. So eröffnet Ende 2017 das Restaurant „Jamie's Italian“, gefolgt von einer Jamie Oliver-Bar Mitte 2018.

Weiterlesen...

Saisonale Vielfalt bei AGM

Regionalität wird bei AGM großgeschrieben und im April spiegelt sich dies in den Schwerpunkten Alpenvorland Rind und Marchfelder Spargel wider. Die Sortimente sind perfekt aufeinander abgestimmt – so bringen Sie den wahren Geschmack der GenussRegionen auf den Teller Ihrer Gäste. Um die wertvollen Nährstoffe und den einzigartigen Geschmack der saisonalen Produkte zu erhalten, ist Sous-vide-Garen eine einfache und zeitsparende Zubereitungsart.

Weiterlesen...

Conditorei Sluka versüßt die Osterzeit: Kleine Torten als besonders feines Überraschungsei

Für den verwöhnten Gaumen wartet in der Osterzeit eine feine Überraschung im Nest: kleine Torten in Form eines Ostereis – exklusiv, und vor allem in bewährter Sluka-Tradition in Handarbeit gerührt, gebacken und dekoriert. Ein besonderes Schmankerl zum Mitbringen oder zum selbst Genießen. Die 125jährige Zuckerbäckertradition sorgt für edlen Geschmack.

Weiterlesen...

Produktneuheit bei Toni Kaiser: Schokoladen-Soufflé mit flüssigem Schokokern als perfektes Dessert

Ob Zartbitter oder Vollmilch, dunkel oder hell – Schokolade ist vielfältig einsetzbar, macht glücklich und gilt daher als Hit unter den Desserts. Besonders beliebt sind Schokoladen-Soufflés. Leider nicht ganz einfach zuzubereiten brachten die köstlichen und zarten Küchlein schon den ein oder anderen Koch zur Verzweiflung. Doch misslungene Backversuche gehören ab sofort der Vergangenheit an, denn TONI KAISER erweitert sein Sortiment und präsentiert das flaumige Schokoladen-Soufflé mit flüssigem Schokokern. Die neueste Produktinnovation schmeckt, ist gelingsicher, in nur 45 Sekunden servierfertig und somit der perfekte Abschluss eines jeden Menüs.

Weiterlesen...

Das perfekte Flexi-Duo: Spargel und Ei

Ein Duo, das harmonisch vereint den aktuellen Ernährungsstil der Flexitarier bedient und den Gaumen der Gäste verwöhnt, heißt „Spargel plus Schlemmer Rührei“. Während bei Spargel gerade die alten Sorten wieder neu entdeckt werden, setzen Profis bei Ei auf moderne Produkte von hoher Qualität und Sicherheit aus dem Hause Eipro.

Weiterlesen...

Genuss im Kopf als Erfolgsfaktor

Wir essen mit allen fünf Sinnen: sehen, schmecken, riechen, fühlen und hören. Mitunter geraten wir schon vor dem ersten Bissen in Euphorie. Schuld daran sind Botenstoffe. Das Gehirn hat die Aufgabe alle diese Wahrnehmungen zusammenzusetzen, also großes kulinarisches Kopfkino!

Weiterlesen...

Genuss auf höchstem Niveau

Genuss auf höchstem Niveau verspricht das Café 3440 auf dem Pitztaler Gletscher. Es ist nicht nur Österreichs höchstgelegenes Café mit einer faszinierenden Aussicht auf schneebedeckte Dreitausender, sondern bietet den Besuchern auch eine Kaffeehauskultur der gehobenen Art.

Weiterlesen...

Von Trends, Neuheiten - und blauen Wundern

Wenn sich der Frühling ankündigt, sehnen wir uns nicht nur nach den ersten warmen Sonnenstrahlen sondern auch danach, geschmacklich Neues zu entdecken. Die "Marke mit Herz" zieht zum Beginn der Frühjahr-/Sommersaison wieder alle Register und bereichert das Carte D'Or Sortiment mit spannenden neuen Eissorten.

Weiterlesen...

Knusprige Pommes für die Mikrowelle

Der Kartoffelexperte McCain launcht Minuten Frites, also Pommes frites für die Mikrowelle, am österreichischen Markt und stellt damit erneut seine Innovationsführerrolle im Bereich von Tiefkühl-Kartoffelprodukten unter Beweis. Die aus besten Kartoffeln hergestellte Produktinnovation ist in nur viereinhalb Minuten verzehrfertig und schmeckt dabei unglaublich knusprig. Die McCain Minuten Frites eignen sich so perfekt als kleine Mahlzeit für zwischendurch - ob zu Hause oder im Büro - oder auch als schnell zubereitete Beilage.

Weiterlesen...

Sommerlich kreative Gastro-Eiskreationen zum dahinschmelzen

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss! Und ein echter Dessertliebhaber schmilzt so richtig dahin, wenn ihm zur Krönung eines herrlichen Menüs eine exquisite Eis-Kreation serviert wird. Mit seinem umfangreichen Sortiment für die Gastronomie – vom meisterhaften Premiumeis von MÖVENPICK bis hin zu den fröhlichen Eisdesserts für kleine Gäste – liefert FRONERI abwechslungsreichen Eisgenuss für jeden Geschmack. Auch heuer gibt es wieder raffinierte Innovationen: Von den neuen MÖVENPICK-Kreationen „Waldfrucht Panna Cotta“ und der „Eis Creation des Jahres Nektarine Mascarpone“ bis hin zur SCHÖLLER Kids-Neuheit „Kaktus mit Knisterbrause“.

Weiterlesen...

Mit der Linzer Torte um die Welt

Der Tourismusverband Linz packt 2017 die Linzer Torte in der dritten Edition wieder in eine kunstvolle Dose. Dieses Mal hat die Linzer Künstlerin Helga Schager die kreative Verpackung gestaltet. Damit schickt sie die Torte auf Reisen in die ganze Welt. Ab sofort gibt es die Designverpackungen mit dem Mehlspeisen-Klassiker bei fünf Linzer Konditoren zu kaufen.

Weiterlesen...

So süß is(s)t Österreich

Österreich ist bekannt für seine zahlreichen Süßspeisen. Ob Punschkrapfen, Sachertorte oder Manner-Schnitten – überall auf der Welt lieben Menschen Süßes aus der Alpenrepublik. Wie sieht es jedoch bei den Österreicherinnen und Österreichern selbst aus? Manner wollte es genau wissen und hat einmal nachgefragt: In einer Online-Umfrage mit 2.309 Teilnehmern zwischen zehn und 82 Jahren wurde unter anderem erhoben, bei welcher Gelegenheit wie viel und welche Süßigkeiten konsumiert werden.

Österreicher naschen gerne, besonders an Weihnachten und zu Festtagen

Süßes gehört in Österreich zum Alltag. Knapp die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher konsumiert täglich Naschereien (41,1 %), insgesamt 86% essen zumindest einmal in der Woche etwas Sü.es. 11,6 % greifen nur ein Mal Im Monat zu Schokolade und Co., und gerade einmal 2,6 % gaben an, seltener als ein Mal im Monat etwas Sü.es zu essen.

Dabei sind besonders Festtage wie Weihnachten und Ostern (65,2 %) und besondere Anlässe (55,8 %) häufige Gründe, um zu etwas Süßem zu greifen. Aber auch als Geschenk (57,4 %) erfreuen sich Süßigkeiten großer Beliebtheit.

Waffelschnitten und Schokolade am beliebtesten

Besonders hoch im Kurs stehen bei den Österreicherinnen und Österreichern Waffel-Schnitten (74,2 %) und Schokolade (62,8 %), allerdings greifen sie ebenfalls gerne zu Keksen (53,4 %) und Fruchtgummi (17,6 %). Auch andere Schoko-Artikel sind in Österreich sehr beliebt (32,8 %), weniger weit verbreitet sind Bonbons (10,2 %) und Lakritze (2,7 %). Im Durchschnitt (53,4 %) geben Österreicherinnen und Österreicher zwischen zehn und 25 Euro im Monat für Süßwaren aus, manche aber auch weniger (0-10 Euro, 20,3 %) oder deutlich mehr (25-50 Euro, 21,7 %; mehr als 50 Euro, 4,5 %).

Süßes geht immer

Der Großteil der Österreicherinnen und Österreicher muss nicht erst „in Stimmung“ für etwas Süßes kommen, 82,4 % greifen auch stimmungsunabhängig gerne zu. 9,4 % der Befragten essen etwas Süßes, um ihre Stimmung zu verbessern, und 8,1 % gaben an, Süßes zu essen, wenn sie gerade guter Laune sind.

Manner bekannteste Marke

Bei der Frage nach den bekanntesten Marken lag Manner mit weitem Abstand vorne – 90,9 % der Befragten denken zuerst an die rosa verpackten Waffelschnitten, wenn sie nach ihrer Lieblingsmarke befragt werden. Auf Platz zwei findet sich Milka, an die lila Kuh dachten 65,5 % der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Danach kamen die Marken Lindt (35,2 %), Niemetz (32,3 %), Haribo (23,7 %), Casali (21,7 %) und Zotter (17,6 %).

http://www.manner.com/de

Köstliche Kleinigkeiten für einen Casino-Abend

Bei einem Casino-Abend mit Freunden kann es gar nicht glamourös genug zugehen. Nicht nur Kleidung und Deko sorgen für die passende Atmosphäre, auch das Catering sollte bei der Vorbereitung nicht zu kurz kommen. Hier ein paar einfache Ideen für köstliche Kleinigkeiten, bestens geeignet für lange Pokernächte!

Weiterlesen...

Neue Antipasti- und Käsespezialitäten

Antipasti-Spezialitäten mit Hummus-Fülle

DIE KÄSEMACHER folgen dem Lifestyle-Trend aus dem Nahen Osten und launchen ab Herbst 2016 die köstlich, knackigen Antipasti-Klassiker mit einer Fülle aus Hummus und orientalischen Gewürzen, eingelegt in erlesenem Rapsöl.

Die Antipasti-Klassiker Peppersweet, Yellobell, Oliven und Pfefferoni sind ab Herbst 2016 auch als vegane Variante mit Hummus-Fülle erhältlich. Damit greifen DIE KÄSEMACHER den Trend zur mediterranen Küche auf und bringen die Verkaufsschlager nun mit einer orientalischen Note in den Handel.

Während in Israel Hummus als Nationalgericht gilt und in südlichen Ländern wie der Türkei oder Griechenland Hummus als Nahrungsmittel fast nicht mehr wegzudenken ist, hat in den letzten Jahren die Beliebtheit des köstlichen Kichererbsen Aufstrichs vor allem in den USA und Westeuropa stark zugenommen. Da mediterrane Ernährung als sehr gesund gilt und die Nachfrage nach exotischen Produkten immer mehr steigt setzen DIE KÄSEMACHER auf die Kombination der beliebten Gemüsesorten und der orientalischen Fülle aus Kichererbsen und Sesampaste. „Wir wagen uns damit auf neues Terrain – bei unseren Kunden sind wir für unsere Käsespezialitäten und Antipasti-Kreationen mit Frischkäsefüllung bekannt, jetzt folgen wir dem zunehmenden Trend zur mediterranen Küche und bringen mit unserer Hummus-Linie eine zur Gänze vegane Antipasti Variante auf den Markt“, so Doris Ploner, Geschäftsführerin DIE KÄSEMACHER.

Für Vegetarier und Veganer ist diese Alternative besonders empfehlenswert, da Hummus vor allem in Kombination mit Gemüse eine Vielzahl an wesentlichen Nährstoffen enthält. Damit ist unser neues Sortiment „Orient trifft Okzident“ als kleiner, gesunder Snack für zwischendurch besonders gut geeignet.

Waldviertler Trüffelkäse

Die Tradition unserer handgekästen und handgeschöpften Minikäse Sorten führen wir fort und bringen im Herbst unseren Waldviertler Trüffelkäse auf den Markt. Da der Trüffel schon seit vielen Jahrhunderten als „Diamant“ unter den Lebensmitteln gilt, haben wir ihn nun als spezielles Highlight im Käseteig unserer beliebten Schafskäsespezialität verarbeitet - die frische Schafmilch des Waldviertler Mini-Käses harmoniert hervorragend mit dem würzig-kräftigen, aromatischen Geschmack des Trüffels.

Ziegenkäsetorte Haselnuss

Mit viel Liebe, nach bewährter Tradition und in reiner Handarbeit stellen DIE KÄSEMACHER diese aromatische Frischkäsetorte aus 100% Ziegenmilch her. Verfeinert wird die honigsüße Torte mit einem schützenden Mantel aus gerösteten Haselnüssen deren nussiger Geschmack hervorragend mit dem cremigen Frischkäse harmoniert.

G´schmackiger Waldviertler

Dieser harmonisch milde und zart säuerliche Schnittkäse mit zartem Schafmilcharoma vereint bestes Käsereihandwerk mit vollen Geschmacksnuancen des Waldviertler Hochplateaus. Seine Bruchlochung verleiht diesem Käse einen geschmeidigen Kern. Mindestens 3 Monate gereift, entfaltet dieser nuancenreiche Käse sein volles Aroma. Erhältlich ist der g´schmackige Waldviertler natur und mit Chili im Käseteig.

www.kaesemacher.at
 

Volles Korn voraus in der Backstube

In den Weihnachtsbackstuben werden jetzt wieder die Öfen zum Glühen gebracht. Vollkornmehl ist fürs Backen die gesunde Alternative zum Weißmehl. Nicht nur Weizen, auch andere Getreidesorten eignen sich für köstliche Kekse.

Weiterlesen...

PRODUKT Champion 2016

Ganz nach dem Motto „Innovation trifft Tradition“ steht die Hink- Manufaktur seit über 75 Jahren für hohe Handwerkskunst und beste Qualität. Die exquisiten Kreationen werden mit frischen, heimischen Zutaten und großer Passion zum Produkt erzeugt. Dabei ermöglichen Know-How und Innovationsgeist die permanente Weiterentwicklung der Produktpalette: „Unser Mut neue Wege zu gehen und unsere Kreativität wurden beim „ Produkt Champion 2016“ mit gleich zwei Auszeichnungen belohnt! Das macht mich stolz und ist eine besondere Auszeichnung für das gesamte Team“ , so Peter Spak, Gesch.ftsführer von HINK. Der PRODUKT Champion gilt als der wichtigste Innovationspreis für Fleisch- und Wurstwaren und wurde heuer zum 16. Mal in Folge verliehen. Zur Einreichung gelangen Neuprodukte österreichischer Erzeuger, die nach strengen Kriterien in einem mehrstufigen Verfahren in fünf Kategorien – „Klassik“, „Selbstbedienung“, „Thekenwaren“, „Geflügelprodukte“ und „Convenience“ – bewertet werden. Gleich zwei HINK Produkte wurden am 24.11. im Rahmen des AMA-Fleischforums ausgezeichnet. Sowohl in der Kategorie Selbstbedienung als auch in der Kategorie Geflügel holte HINK den jeweils dritten Platz.

Weiterlesen...

Der neue Dry Aged Beef Burger

Ein Stück Österreich konnte man auf der GAST, die vom 5. bis 9. November in Salzburg stattfand, bei KARNERTA kosten. Das österreichische Traditionsunternehmen präsentierte auf der GAST Spezialitäten zu 100% aus Österreich: AMA Kärntner Speckspezialitäten, Dry Aged Beef Steaks, Schweins – T-Bone Steak sowie Smoked Pulled Pork und Smoked Pulled Beef; einen Mix aus traditionellen und innovativen Produkten aus der Welt von KARNERTA.

Im Fokus stand die aktuellste Innovation: Der Dry Aged Beef Burger. Präsentiert im OlivenCiabatta von Edna mit einer hausgemachten Pfefferdip Sauce & Gurken Relish gebettet auf Ruccola. Begleitet wurde der leckere Burger von unseren saisonalen Steinpilzravioli, die nur 2 Monate im Jahr erhältlich sind, damit die Steinpilze ganz frisch verarbeitet werden.

Das Fachpublikum schwärmte förmlich von unserer neuesten Burger Kreation und die ersten Großbestellungen können schon verzeichnet werden.

1954 gegründet zählt KARNERTA mehr als ein halbes Jahrhundert später zu den heimischen Top-Produzenten sowie -Lieferanten für die Gastronomie, Hotellerie, Großküchen sowie dem Lebensmitteleinzelhandel.

Ein wichtiger Eckstein unserer Firma sind neben unseren Gastronomiestandorten und Logistiknetzwerk in ganz Österreich auch die eigenen Fleischfachmärkte in Kärnten, Osttirol und Steiermark, die das Fleischmeister Gütesiegel leben und ein regionales Sortiment anbieten. Dies wird unter anderem durch unsere langjährigen regionalen Kooperationspartner wie z.B. Kärntner Fleisch, Steirerfleisch, Alpenrind oder Lugitsch Huhn ermöglicht. Auch in Zukunft werden wir unsere Qualitätsphilosophie weiterverfolgen, denn nur ein gutes Essen hält Leib und Seele zusammen.

Nähere Informationen zu KARNTERTA‘s Dry Aged Beef Burger

Hinter dem Begriff „DRY AGED BEEF“ steckt ein jahrzehntealtes, fast in Vergessenheit geratenes Reifungsverfahren für Rindfleisch, das in den 70er Jahren nach der Erfindung der Vakuumverpackung aus Kostengründen von der modernen, sog. „Wet Aged“ Reifung abgelöst wurde.

KARNERTA hat diese alte Handwerkskunst (wieder-) entdeckt und verwendet dafür ausschließlich Fleisch von österreichischen Rindern. Für das DRY AGE Reifeverfahren am Knochen wird das Teilstück „Englische“ verwendet, aus dem edle Stücke wie Rostbraten, Beiried, Prime-Rib sowie Porterhousesteak, Rumpsteak, Rib-Eye-Steak und T-Bone-Steak geschnitten werden. Diese eignen sich hervorragend zum „Kurzbraten“ in der Pfanne oder als Delikatesse vom Holzkohlengrill. Auf diese DRY AGED Premium-Produkte gibt KARNERTA eine Reifegarantie von mindestens 28 Tagen!

„Die Trockenreifung am Knochen ist das natürlichste und hochwertigste Reifungsverfahren für Fleisch und auch das teuerste! Der zeitintensive Vorgang erfordert eine intensive Betreuung durch unsere fähigen Fleischermeister, die diese alte Handwerkskunst noch beherrschen!“ erzählt Franz Tremschnig, GF KARNERTA.

Die Vorteile der behutsamen Trockenreifung sind:

  • Konzentrierter Geschmack durch Wasserentzug
  • Zartheit durch fleischeigene Enzyme
  • Sauerstoff fördert die Entwicklung spezieller Aromen

Aufgrund der großen Beliebtheit unserer DRY AGED Produkte und dem vorherrschenden Burgertrend, hat KARNERTA das Produktsortiment erweitert und ein DRY AGED BEEF Burger Patty entwickelt. Der vollaromatische Geschmack und das extrem zarte, saftige Fleisch des Burgers versetzen Fleischkenner in Ekstase.

https://www.karnerta.at/

Ein Fisch kommt selten allein!

Ganz nach dem Motto „Innovation trifft Tradition“ steht die HINK-Manufaktur seit über 75 Jahren für hohe Handwerkskunst und beste Qualität. Mit dem Launch des österreichischen Süßwasserfisches in der Dose beweist das Familienunternehmen einmal mehr seine Kreativität und seine Rolle als Vorreiter. Im modernen Design präsentiert sich die brandneue Köstlichkeit dem heimischen Gourmet-Markt und besticht mit ausgezeichnetem, raffiniert vielschichtigem Geschmack. Die Delikatesse ist ab Anfang Dezember 2016 in den vier Geschmacksrichtungen Lachsforelle, Seesaibling, Karpfen und Wels erhältlich.

Weiterlesen...

Sonntag Schlemmer Cordon bleu

Der Frische-Lieferant vermeldet einen Neuzugang in seinem Sonntag Sortiment: Mit dem neuen Schlemmer Cordon bleu bietet KRÖSWANG bereits 18 panierte Köstlichkeiten der Marke Sonntag. Alle Produkte sind exklusiv bei KRÖSWANG erhältlich.

Weiterlesen...

Unser täglich Brot

Das Korn steht am Anfang der Zivilisationsgeschichte. Der Bauer säte Weizen, Einkorn, Emmer, Roggen, Dinkel und Gerste und konnte – wenn alles gut lief – eine gute Ernte einbringen. Und so ist Brot seit den ersten Hochkulturen die Hauptnahrungsquelle der Menschen. Per Zufall wurde dabei auch das Bier „entdeckt“. Und: es gibt wohl kaum ein Lebensmittel mit einer derart tiefen symbolischen Bedeutung: Brot steht für das Leben an sich, ist Sinnbild für Nahrung und noch dazu ein „Genussmittel“. Brot verlor allerdings im Laufe der Geschichte mehr und mehr an Wert – was zählte, war nur noch der Preis. Und die Bäcker? Sie verloren ihr handwerkliches Wissen. Jährlich sperren von ihnen in Österreich zwischen 30 und 50 zu. Backwaren – mit vielen Zusatzstoffen - laufen mehr und mehr vom Band und werden nur noch aufgebacken. In der von Stiegl neu initiierten Gesprächsreihe „Wildshuter Feldgespräche“ diskutieren kompetente Gäste wie Slow Food-Botschafterin für Lebensmittel und Brot-Expertin Barbara van Melle, Pater Virgil Steindlmüller OSB, Prior der Erzabtei Stift St. Peter, die seit 1160 die Stiftsbäckerei St. Peter betreibt, Tauernroggen-Bauer Peter Löcker (vom Biohof Sauschneider), Bio-Bäcker Jakob Itzlinger (Faistenau/Salzburg), Matthias Bauer, SPAR-Sortimentsmanager für Brot, Anton Haubenberger, Geschäftsführer von Haubis, dem nieder-österreichischen Traditionsbäcker mit rund 800 Mitarbeitern und Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker das Thema „Unser täglich Brot . Backmischungen, Teiglinge, 15-Cent-Semmerl: Wird das Backhandwerk zur Nische?“.

Weiterlesen...