Di27062017

Letztes UpdateMo, 26 Jun 2017 3pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Tourismus Innsbrucker Nordkettenbahnen nehmen Bikewash-Anlage in Betrieb

Innsbrucker Nordkettenbahnen nehmen Bikewash-Anlage in Betrieb

Ob Mountainbiker, die über die zahlreichen Wege bergaufwärts zu Hütten und Almen unterwegs sind, oder Downhiller die sich über den Nordkette Singletrail, den schwierigsten Trail Europas stürzen, gemeinsam können sie sich ab sofort über eine eigens eingerichtete Bikewash-Anlage freuen. Durch die Inbetriebnahme des Abwaschplatzes stellen die Innsbrucker Nordkettenbahnen das von Bikern lang ersehnte Niveau anderer Bike-Destinationen her.

26.000 Euro Investitionskosten
„Seit einiger Zeit beschäftigten wir uns mit diesem Thema und suchten nach einer Lösung um einen Fahrkomfort für alle Bahngäste zu ermöglichen“, erklärt Geschäftsführer Thomas Schroll. Nach einigen Gesprächen und einer Planungsphase entschied er sich für die Bike-Wasch-Anlage bei der Station Löwenhaus. „Die Investitionskosten für die Anlage belaufen sich auf 26.000 Euro und wurden zur Gänze von den Innsbrucker Nordkettenbahnen getragen. Das Grundstück für die Waschanlage wurde von der Innsbrucker Immobilien Gesellschaft und das Wasser wird von der Stadt Innsbruck kostenlos zur Verfügung gestellt wofür ich mich bei den zuständigen Verantwortlichen Dr. Franz Danler sowie den Stadträten Franz Xaver Gruber und Dr. Gerhard Fritz bedanken möchte“, so Schroll weiter.

Wassersparende Anlage
Felgen, Speichen und Gummiteile bis in alle Ritzen werden direkt am Löwenhaus gesäubert. Die Anlage arbeitet mit neuester Düsen- und Filtertechnologie. Das Schmutzwasser wird aufgefangen und ökologisch entsorgt bzw. aufbereitet. Die Fahrradwäsche steht allen Bike-Freunden kostenlos zu Verfügung. An der Station Congress angekommen kann mit dem bis dahin wieder trockenen Bike die nächste Auffahrt auf die Hungerburg mit der Bahn in Angriff genommen werden. Von hier aus kann man das gesamte Gebiet der Nordkette mit ihrer faszinierenden Natur auf zwei Rädern erleben.

„Wir freuen uns schon sehr auf die zahlreichen und fleißigen Nutzer der Anlage – egal ob Mountainbike, Rennrad oder Kinderrad, jeder Biker ist herzlich willkommen“, informiert Thomas Schroll abschließend.

www.nordkette.com