Di27062017

Letztes UpdateMo, 26 Jun 2017 3pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Messen Veganmania: Europas größtes Veganfest feiert sein 20-jähriges Jubiläum!

Veganmania: Europas größtes Veganfest feiert sein 20-jähriges Jubiläum!

Am Mittwoch (24.5.) geht es los – gefeiert wird bis Samstag. Gute Laune, Musik, Foodtrucks, veganer Döner, Bio-Bier, ei- und milchfreie Torten und Muffins, Sonnenschein, kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt und sogar ein Familienprogramm für die kleinen Gäste gibt es von 24.-27. Mai am Platz vor dem MQ in Wien. Wien wird Vegan-Hauptstadt Europas. Der Eintritt ist frei, alle interessierten Menschen sind herzlich willkommen! Ein Aussteller- und BesucherInnenrekord ist deutlich abzusehen.

Diese vier Tage stehen ganz im Zeichen von gesundem, umweltbewusstem und tierleidfreiem Genuss und so informieren verschiedenste Vereine über die Themen Ernährung, Gesundheit, Umweltschutz und Tierrechte. Eine breite kulinarische Auswahl – von Fastfood bis hin zur gesunden Rohkost – zeigt die Vielfalt der veganen Küche auf und lässt keine Wünsche offen. Zahlreiche Verkaufsstände bieten ihre Produktneuheiten, fair und ökologisch produzierte Mode, Schuhe und Accessoires sowie tierversuchsfreie Kosmetik an. Minigolf-Turniere in Wiens erstem bespielbaren Skulpturenpark „MQ-Amore“ versprechen Spiel, Spaß und Spannung für Alt und Jung. Außerdem verteilt Österreichs wichtigster Sojamilchhersteller Joya Gratisproben an alle Gäste.

Das meistbesuchte und längste Veganfest Europas bietet seinen Gästen einiges: DJs, über 80 AusstellerInnen, Gastronomie, Getränke, Infostände und vieles mehr. "Der Trend in Richtung vegan ist im Moment überwältigend – das spüren wir sehr deutlich bei unseren BesucherInnenzahlen", meint dazu Organisator des Straßenfests Felix Hnat. "Immer mehr Menschen lehnen es ab, Tiere als Lebensmittel und Produktionseinheiten zu sehen. Auf der Veganmania präsentieren wir die Alternativen. Das Schöne ist, dass alle willkommen sind, natürlich auch FleischesserInnen. Die sind besonders verblüfft, wenn sie den veganen Döner oder die ei- und milchfreie Sachertorte kosten.", ergänzt der Obmann der Veganen Gesellschaft. "Und wir sparen 17 Tonnen CO2 ein, weil die pflanzliche Ernährung besser fürs Klima ist.", ist Hnat begeistert.

www.veganmania.at