So23072017

Letztes UpdateFr, 21 Jul 2017 12pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Panorama HOGAST-Gruppe steigert Umsatz um 6,1 Prozent auf 1,13 Milliarden Euro

HOGAST-Gruppe steigert Umsatz um 6,1 Prozent auf 1,13 Milliarden Euro

Die HOGAST und alle Tochterunternehmen konnten im Geschäftsjahr 2016/2017 ihren Umsatz erneut deutlich steigern und die Mitgliederzahlen weiter ausbauen. Mittlerweile vertrauen 6.035 Mitgliedsbetriebe auf die HOGAST oder eines ihrer Tochterunternehmen.

Im Fokus der Einkaufsprofis für Hotellerie, Gastronomie und soziale Einrichtungen stehen das konsequente Schärfen der Fachkompetenz sowie die bedingungslose Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Mitglieder. „Jeder Euro Umsatz ist für uns ein Bestätigung dafür, dass wir für unsere Mitglieder das Beste herausholen. Daher freuen wir uns sehr über das neuerliche Plus in dieser deutlichen Dimension“, sagt Barbara Schenk, Vorstandsvorsitzende der HOGAST-Gruppe. Die HOGAST Österreich konnte den Umsatz um 4,9 Prozent auf 869,9 Millionen Euro steigern, die HOGAST Deutschland wuchs um 14 Prozent auf 121,5 Millionen Euro, HOTEL GASTRO POOL verbesserte sich um 4,1 Prozent auf 87,1 Millionen Euro und HANDOVER verzeichnete ein Plus von 14,2 Prozent auf 51,4 Millionen Euro.

Fachkompetenz ist der Schlüssel
Ein Grund für den Erfolg der Genossenschaft ist die Fachkompetenz, die konsequent geschärft wird. Den Mitgliedern stehen Experten zur Verfügung, die unabhängige und individuelle Beratung liefern. Auf Grund der täglichen Beschäftigung mit dem Thema und der Branche ist diese äußerst fundiert. Das funktioniert bei Verbrauchsgütern wie Mietwäsche ebenso wie bei einem Investitionskredit oder bei einer Cyber-Versicherung. Bei größeren Investitionen und Bauprojekten unterstützt die HOGAST ihre Mitgliedsbetriebe mit einer umfangreichen Projektberatung. Diese reicht von der Planung über die Projektrealisierung bis hin zu einer eventuell anfallenden Mängelbearbeitung. Darüber hinaus genießen die Mitglieder Einkaufsmöglichkeiten, die nur eine Gemeinschaft wie die HOGAST bieten kann. So wie der Kontingenteinkauf, der so gut funktioniert, dass diese Sammelausschreibungen für viele Mitglieder auf immer mehr Produkte ausgedehnt werden.

Kein Mangel an Herausforderungen
So wie die gesamte Branche sich ständig neu erfinden muss, um zu bestehen, wandelt sich die HOGAST mit ihr. Aktuell beschäftigen sich die Einkaufsexperten etwa mit dem Trend zur Regionalität. Ähnlich gelagert sind Aktivitäten im Bereich der Digitalisierung oder in der weiter enorm schwierigen Personalsuche.

Überdurchschnittliches Wachstum bezeugt anhaltenden Erfolg
Mit jeweils 14 Prozent Wachstum haben in diesem Jahr sowohl HOGAST Deutschland als auch HANDOVER ein Ausrufezeichen gesetzt. „Für uns ist das sehr erfreulich, weil es beweist, dass wir die Vorteile unseres Konzepts über die Jahre auch außerhalb unseres ursprünglichen Kernmarktes deutlich machen konnten. Damit schreiben wir in allen Unternehmensbereichen eine beachtliche Erfolgsgeschichte fort“, so Vorstandsvorsitzende Barbara Schenk. In der österreichischen Hotellerie und Gastronomie sind HOGAST und HOTEL GASTRO POOL jeweils eine Institution, die Wachstumsraten sind angesichts der bereits sehr hohen Mitgliederzahlen mittlerweile moderater geworden.

www.hogast.at