Do19102017

Letztes UpdateMi, 18 Okt 2017 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Society Jedermann-Crew feierte Premiere im Stieglkeller

Jedermann-Crew feierte Premiere im Stieglkeller

Bei der diesjährigen Jedermann-Produktion ist so ziemlich alles neu, was neu sein kann: die Hauptdarsteller, der Regisseur und sogar die Position des Schauspielchefs wurde neu besetzt. Allerdings gibt es eine Tradition, an der die Salzburger Festspiele gerne festhalten: Und so feierte das „Jedermann“-Ensemble ihre gelungene Premiere wieder am Fuße der Festung Hohensalzburg, im Stieglkeller.

Begeistert zeigte sich das Ensemble einmal mehr vom nächtlichen Blick des Stieglkellers auf den Salzburger Dom und die Altstadt. Absolut gelungen war auch der diesjährige Stiegl-Fassanstich. Begleitend von den motivierenden Zurufen bewältigten „Jedermann“ Tobias Moretti und „seine Buhlschaft“ Stefanie Reinsperger auch diese Aufgabe mit Bravour. Nach fünf Schlägen floss das Salzburger Bier in Strömen. Fachkundig unterstützt wurden die beiden von Stiegl-Chefbraumeister Christian Pöpperl und Stieglkeller-Wirt Stefan Schweinester.

Seit fast 100 Jahren zieht das mystische Spektakel von Hugo von Hofmannsthal das Publikum auf dem Salzburger Domplatz in seinen Bann. Gleich 13 Mal steht das Paradestück der Salzburger Festspiele heuer auf dem Spielplan. Bei Regie und Besetzung setzt man 2017 auf ein völlig neues Team: Regisseur Michael Sturminger inszeniert in diesem Sommer erstmalig das ewig aktuelle Thema vom Sterben des reichen Mannes. Mit dabei sind u.a. Mavie Hörbiger (Werke), Edith Clever (Jedermanns Mutter), Peter Lohmeyer (Tod), Hanno Koffler (Teufel), Christoph Franken (Mammon), Fritz Egger (Schuldknecht), Johannes Silberschneider (Glaube) u.v.a.

Nach der modernen Neuinszenierung durfte der Premierenabend traditionell ausklingen. Das Stieglkeller-Team kredenzte heimische Klassiker wie Weißwürstl der Metzgerei Santner, Krustenbratl im Stiegl-Saftl, Lungauer Eierschwammerl mit Semmelknödel, Topfenknödel mit Marillenröster und Salzburger Käsevariationen. Perfekter Begleiter dabei war das Stiegl-Festspiel-Pils 2017 – eine exklusive Bier-Edition, die Stiegl als Partner der Salzburger Festspiele jedes Jahr in limitierter Auflage präsentiert. Gebraut wird die Salzburger Bierspezialität mit Braugerste aus dem niederösterreichischen Weinviertel, Mühlviertler Hopfen aus Oberösterreich und Wasser vom Salzburger Untersberg. „Das schlanke und feinperlende Stiegl-Festspiel-Pils überzeugt mit einer frischen Hopfenblume und einer aromatischen Hopfenbittere im Abgang“, erklärt Stiegl-Chefbraumeister Christian Pöpperl. Das hellgelbe, frisch duftende Bier eignet sich ideal als Aperitif, aber auch als Digestif sowie zu Vorspeisen wie Salatvariationen, Pasteten, Räucherfisch sowie zu Frischkäse und scharfen asiatischen Gerichten.

www.restaurant-stieglkeller.at