Di26092017

Letztes UpdateDi, 26 Sep 2017 12pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Society Benchmark-Tasting

Benchmark-Tasting

Von New York bis Tokyo kamen sie: renommierteste Weinkritiker und Journalisten verbrachten zwei Tage lang in Grafenegg, um die spannendsten Weine aus dem Donauraum (Kamptal, Kremstal, Traisental, Wagram) zu probieren. Das Who-is-Who der Weinexperten fand sich ein und verkostete konzentriert. Das ist kein Zufall.

Von nichts kommt nichts
Es ist alles andere als selbstverständlich, dass sich die führenden Weinkritiker - jeder und jede sehr individualistisch - zugleich am selben Ort einfinden. Die Degustation der Österreichischen Traditionsweingüter zur Preview ihrer Erste Lagen-Weine (die offiziell mit Anfang September lanciert werden) hat aber mittlerweile in der internationalen Kennerszene Benchmark-Charakter erworben. Knapp 60 Kritiker und Top-Sommeliers verkosteten zwei Tage lang - die Vorbereitungsarbeiten dafür dauerten aber mehr als acht Monate lang, insgesamt 1400 Zalto Gläser waren dafür im Einsatz und an beiden Tagen jeweils 20 Winzer, die den Service der gut 130 Weine - ganz nach eigener Auswahl und im individuellen Tempo - höchstpersönlich servierten.

Die besten Verkoster im Donauraum
Einige der bekanntesten Verkoster der Weinwelt - man kann sie getrost die Stars der Szene nennen - waren dabei: etwa Julia Harding MW (jancisrobinson.com / UK), Stuart Pigott (JamesSuckling.com / US), Jamie Goode (wineanarak.com / UK), Yoshiko Takahashi (Vinotheque wine magazine / JP), und auch einige der besten europäischen Sommeliers wie Julie Dupouy (Greenhouse Restaurant / IRE - Drittplatzierte bei der Sommelier-Weltmeisterschaft in Argentinien 2016), Aleksandr Rassadkin (Präsident der russischen Sommelier-Vereinigung) verkosteten 132 Weine (Grüner Veltliner und Riesling 2016) aus den 63 Ersten Lagen der Österreichischen Traditionsweingüter. Und das ganz still. 'Silent tasting' nennt man das Setting, bei dem die Teilnehmer anhand einer Verkostungs-Liste, die sie vorab bekommen ihre Auswahl treffen und je nach Wunsch und im eigenen Rhythmus verkosten. "Das ist der pure Luxus", zeigten sich die Verkoster begeistert und dankten den Rundum-Service mit höchster Konzentration.

Etwas dichter und nicht ganz so still wird es am kommendem Freitag in Schloss Grafenegg sein, wenn die Ersten Lagen-Weine erstmals auch öffentlich zu degustieren sind. Von 11 bis 18 Uhr servieren die 33 Weingüter ihre neuesten Topweine.

Carnuntum goes Lagen
Bevor sie in Grafenegg eintrafen, hatten sich die internationalen Weinexperten schon einen Tag lang mit den Weinen von Carnuntum auseinandergesetzt. Die Carnuntum Weingüter hatten zum ersten Mal zu einer reinen Einzellagen-Verkostung eingeladen und die spannendsten Weine aus abgegrenzten Weinbergen des Gebietes zur Bewertung serviert.

Für Publikum werden die Lagenweine der Carnuntiner bei der grossen Präsentation am 16. Oktober präsentiert.

www.traditionsweingueter.at