Mi16052018

Letztes UpdateMi, 16 Mai 2018 9am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Wettbewerb Kaffee-Wettbewerbe auf der fafga feiern Jubiläum

Kaffee-Wettbewerbe auf der fafga feiern Jubiläum

Ein engagierter Kaffee-Experte, eine große Idee, ein Messeveranstalter mit Bereitschaft Neues auszuprobieren und eine Handvoll Sponsoren aus dem Bereich der Kaffee-Wirtschaft: Das waren die Zutaten für ein Erfolgsprojekt, das heuer 10-jähriges Jubiläum feiert: Die nationalen und internationalen Kaffee-Wettbewerbe auf der fafga, Tirol großer Gastronomie- und Tourismusfachmesse.

2008 stand große Skepsis im Raum, ob das Fachpublikum dem Thema Kaffee überhaupt genügend Interesse entgegenbringen wird. Und das gleich auf einer so großen Ausstellungsfläche mit Bühne und Wettbewerben?

Goran Huber, von Beginn an Initiator und Organisator der Kaffee-Welten auf der fafga, war fest davon überzeugt und er sollte recht behalten. Nach 10 Jahren sind die Wettbewerbe auf der fafga nicht mehr wegzudenken, das Interesse des Publikums ist von Jahr zu Jahr gestiegen, die hochwertigen Darbietungen auf der Wettbewerbsbühne haben wesentlichen Anteil daran.

Zur ersten Barista-Challenge 2008 haben sich seither die Latte-Art-Meisterschaften, eine Filter Coffee Challenge und der Wettbewerb „Cafetier des Jahres“ dazugesellt. Das Publikum nimmt diese Bewerbe und das Rahmenprogramm in der ständig gewachsenen Kaffee-Erlebniswelt nach wie vor dankbar an.

Neuer Name - gleichbleibende Qualität
Zum Jubiläum firmieren die einzelnen Bewerbe erstmals unter einem gemeinsamen Namen, den „Internationalen und Tiroler Kaffeemeisterschaften“. Die Kategorien „Barista“, „Latte Art“, „Filter Coffee“ und „Barista des Jahres“ bleiben unverändert.

Ebenso unverändert das Vertrauen erfahrenster Kaffee-Experten in die auf höchstem Niveau organisierten Wettbewerbe, unter strenger Aufsicht erfahrener internationaler Juroren.

fafga-Wettbewerbe - WM-Teilnehmer stellen sich der Jury
„Besonders freut es mich, dass wir zum Jubiläum der Wettbewerbe bei den Latte-Art-Meisterschaften die aktuellen Bundessieger aus der Schweiz (Gijtipong Thangsubutr), Deutschland (Carlo Graf Bülow) und Österreich (Tamara Nadolph) begrüßen dürfen, die unsere Veranstaltung als optimale Vorbereitung für die Latte-Art-WM in Brasilien auserkoren haben. Ein besseres Zeichen für die hohe Akzeptanz und Qualität unserer Wettbewerbe gibt es wohl kaum“, blickt Goran Huber zufrieden auf das 10-jährige Jubiläum zurück und verspricht: „Wir achten auch in den kommenden Jahren auf ‚Frischen Kaffeegenuss, höchste Perfektion, neue Trends und interessante Highlight für unser fachkundiges Publikum, das wir inzwischen zu unseren fixen Stammgästen zählen dürfen.“

www.kaffee-institut.at