Mo13082018

Letztes UpdateDo, 09 Aug 2018 8am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Hotellerie Motel One eröffnet erstes Haus in Paris mit lokal inspiriertem Designkonzept

Motel One eröffnet erstes Haus in Paris mit lokal inspiriertem Designkonzept

Die Budget Design Hotelgruppe Motel One expandiert nach Frankreich: Mit dem Motel One Paris-Porte Dorée eröffnet das erste Haus im 12. Arrondissement der Hauptstadt.

Als Anregung für das lokal inspirierte Designkonzept dienten der nahe gelegene Park Bois de Vincennes mit Paris` größtem Zoo, die lebendige Kunstszene der Metropole sowie der elegant-legere Pariser Lebensstil. Die Kombination aus Motiven der Flora und Fauna, Mobiliar renommierter Designer und moderner Streetart schaffen ein außergewöhnliches Ambiente, das den in Paris gelebten Stilmix perfekt ausdrückt. Zimmer im neuen Motel One sind ab 79 Euro buchbar.

„Paris zieht mit seiner Historie und einzigartigen Mischung aus Architektur, Kunst, Kulinarik und Mode Reisende aus aller Welt an. Mit unserem ersten Motel One in Paris freuen wir uns Teil dieser spannenden Metropole zu sein und damit den Markteintritt in Frankreich zu feiern“, so Dieter Müller, CEO und Gründer Motel One Group.

Großstadt-Oase mit Teppichen von Christian Lacroix
Die geschickt eingesetzte Kombination von Designmotiven aus der Natur des benachbarten Parks und urbanen Materialien erzeugen den unverkennbaren Look des ersten Motel One in Frankreich. Ein mit Pflanzen bestückter Raumteiler gibt dem Gast das Gefühl, der Park wachse ins Hotel. Ergänzt wird der Natur-Look in der Lounge mit Messing Pendelleuchten des Pariser Designers Damien Langlois-Meurinne, die wie Libellen über den Sitzgruppen im Eingangsbereich zu schwirren scheinen. Auch während des Arbeitens an der großen Workbench erleben die Gäste den außergewöhnlichen Stil dank Design-Leuchten von Ingo Maurer, die sich mit vielen bunten Schmetterlingen harmonisch in das Konzept einfügen. Unterstrichen wird das Design durch den floral gemusterten Teppich von Moooi, der von dem Pariser Modedesigner Christian Lacroix entworfen wurde, und passenden Sesseln, die den urbanen Stil zusätzlich betonen.

Streetart im edlen Urban Jungle Look
Das Natur-Thema wird in einer exklusiven Kooperation mit der Streetart-Künstlerin Madame Moustache modern und ungewöhnlich in Szene gesetzt. Die Pariserin gestaltete eine collagenhafte Installation aus Tiermotiven und Palmenblättern an der Rezeptionsrückwand, die um edle Goldakzente bereichert ist und mit 3D-Effekten lebendig wirkt. Im Mittelpunkt des Kunstwerks stehen zwei große Elefanten, darüber ist „Même les élephants sont parfois faits de porcelaine“ (Selbst Elefanten sind manchmal aus Porzellan) zu lesen. In Anlehnung an das Sprichwort wählte Motel One zarte Pendelleuchten aus Porzellan für den Rezeptionsbereich.

One Lounge: Frühstücksbereich und Bar im Stil eines französischen Salons
Die Gestaltung der One Lounge, Frühstücksbereich und Bar des neuen Hauses, wurde einem typisch französischen Salon nachempfunden. Im Frühstücksbereich sind Pflanzen in die Leuchten eingearbeitet und hängen dadurch scheinbar völlig natürlich von der Decke. Gemälde, die Tier-Mensch-Mischwesen von der französischen Designerin Rachel Convers zeigen, versetzen den Gast in eine Fabelwelt, während dunkle Türkis-Grüntöne dem Barbereich edles Vintage-Flair verleihen. Die eingesetzten Spiegel und Wandvertäfelungen verbinden beide Bereiche und greifen die Gestaltung französischer Salons auf.

Ein grüner Spaziergang in die Zimmer
Nach dem Aufenthalt in der One Lounge führt der Weg über den edlen Teppichboden des Designers Christian Lacroix, der abstrahierte Szenen eines Spaziergangs durch den Park zeigt. Im Zimmer findet der Gast nicht nur den für Motel One typischen Luxus mit Boxspringbett, Bettwäsche aus ägyptischer Baumwolle und Mini-Spa. Die Künstlerin Madame Moustache zeichnet ebenfalls für die Kunst im Zimmer verantwortlich und gestaltete die Wand hinter dem Bett mit ihrer lässig romantischen Street Art.

www.motel-one.com