Mi12122018

Letztes UpdateMo, 10 Dez 2018 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Society Erster Tag der offenen Tür in der METAStadt

Erster Tag der offenen Tür in der METAStadt

Eine abwechslungsreiche Reise stand am 19. Juni in der METAStadt auf dem Programm: erstmals konnten Kunden und Agenturen die Eventlocation bei einem Tag der offenen Tür nach Lust und Laune einen Tag lang besichtigen und Einblicke hinter die Kulissen bekommen. Wer das weite Areal nicht zu Fuß abgehen wollte, für den standen Segway und Cabrio bereit, um den Tag auch richtig nutzen und genießen zu können.

Der spezielle industriell-urbane Stil macht Geschichte erlebbar und steht für eine außergewöhnliche Inszenierung von Veranstaltungen: Firmenfeiern internationaler Unternehmen haben hier ebenso optimale Möglichkeiten wie Messen – aber auch kleine, private Feiern wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeste finden hier ihre passenden Räumlichkeiten. Die Unterschiedlichkeit der Räume und deren Kombinierbarkeit bedient verschiedenste Veranstaltungskonzepte, macht Individualität möglich und bringt ein hohes Maß an Flexibilität – gerade auch für sehr große Events: fünf Locations können auch mit PKW und LKW befahren werden.

„Wir haben in der METAStadt Tür und Tor für unsere Partner und potentiellen Kunden geöffnet, um diese ungewöhnliche Location mit ihren vielen Möglichkeiten einmal erlebbar zu machen“, erklärt METAStadt-Managerin Martina Mösslinger. „Bei uns wird jeder Kundenwunsch in Bezug auf Events erfüllt: egal ob kleine, private Feier oder umfangreiche Messe, ob Firmen-Weihnachtsfeier oder mega-Kundenevent – hier ist alles möglich. Dass bereits beim ersten Event rund 250 Gäste diese Möglichkeit genutzt haben zeigt uns, dass das Interesse groß ist.“

Was für die Besucher/innen schnell deutlich wurde: die METAStadt wächst je nach Platzbedarf des Veranstalters mit. Die multifunktionelle Location bietet nach aufwändiger Renovierung und Adaption der ehemaligen Elin-Werke großes Potential für kreative Umsetzung aller Veranstaltungstypen. Die Gesamtfläche von 14.500 m² ist auf sechs Locations und großzügige Außenflächen verteilt.

„Natürlich haben wir bei dieser Gelegenheit unsere Partner mit ins Boot geholt – denn wir arbeiten hier eng mit den unterschiedlichsten, qualitativ hochwertigen Firmen zusammen, um unseren Kunden das optimale Service und damit eine gelungene Veranstaltung zu ermöglichen. Beim Tag der offenen Tür waren unter anderem Segwas, Drivenow, Red Bull, Motto Catering, Frederiks, Food affairs, Nuntio oder „die mietbar“ mit dabei“, erzählt Mösslinger. Am Abend erwartete die Besucher/innen dann ein gemütlicher Ausklang bei Cocktails & Barbecue.

Durch das Flair der mehr als 100 Jahre alten Backsteinbauten, die mit modernem Design kombiniert wurden, ergibt sich eine Atmosphäre, die Geschichte, Moderne und Visionen vereint. Ein historischer Treffpunkt mit modernsten Möglichkeiten – ausgerichtet auf Events von 50 bis 5.000 Personen. Dazu zeichnet sich die METAStadt durch leichte Erreichbarkeit und großzügige Parkmöglichkeiten für 250 PKW aus.

Erreichbar ist die METAStadt – und damit auch der METAMarkt – übrigens ganz einfach: mit dem Auto über die Südosttangente A23 fahrend, nimmt man von Norden die Abfahrt Hirschstetten bzw. von Süden die Abfahrt Stadlau. Von der Abfahrt ist die METAStadt nur vier Minuten entfernt. Gratis Parkplätze stehen vor Ort zur Verfügung. Die genaue Adresse lautet Dr. Otto-Neurath-Gasse 3, 1220 Wien. Der METAMarkt ist zusätzlich auch über die Stadlauer Str. Nr. 41a erreichbar.

Bei Anfahrt mit der Straßenbahn einfach von der U1 Station Kagran oder U2 Station Hardeggasse die Linie 25 oder die Linie 26A bis Station „Erzherzog Karl Straße“. In nur 27 Minuten ist die METAStadt vom Stephansplatz aus erreichbar. Auch die Schnellbahn S80 vom Hauptbahnhof oder von Simmering Ostbahn hält bei der Station „Erzherzog Karl Straße“ und bietet daher eine einfache Möglichkeit, die METAStadt zu erreichen.

www.metastadt.at