Do19072018

Letztes UpdateDo, 19 Jul 2018 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Speisen Wär hät diä schönstä Hörnli? D'Hilcona.

Wär hät diä schönstä Hörnli? D'Hilcona.

Pasta ist ein beliebter Klassiker bei Ihren Gästen. Um Profis noch mehr kulinarischen Spielraum zu ermöglichen, hat Hilcona zwei neue, ungefüllte Pasta-Sorten auf den Markt gebracht: Hörnli – eine der beliebtesten Nudelformen in der Schweiz – und Pappardelle – hergestellt nach emilianischer Original-Rezeptur. Wie alle Pasta-Spezialitäten von Hilcona überzeugen auch diese mit ihrem perfekten Biss und dem idealen Handling: Sie sind vorgekocht, beölt und im Schockfrost-Verfahren (IQF) lose gefrostet.

Mit den ungefüllten Pasta-Sorten sparen Profis nicht nur Zeit, sondern profitieren auch von hygienischen Vorteilen. Adriano Saccon, Senior Product Manager Pasta, fasst die Vorteile zusammen: „Unsere ungefüllte Frischpasta lässt sich je nach Bedarf à la minute zubereiten – genau dann, wenn Sie diese benötigen. Das Vorkochen – wie bei herkömmlichen Pasta-Sorten – entfällt und das Risiko, dass sich bei der Lagerung der vorgekochten Pasta Keime ansammeln, ist nahezu ausgeschlossen.“

Frische Ideen für den Klassiker
Küchenprofis profitieren ausserdem von den vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten: Wie wäre es beispielsweise mit dem Schweizer Klassiker „Hörnli mit Ghacketem und Apfelmus“ – der Nr. 2 bei den beliebtesten Mittagsmenüs in der Schweiz? Oder servieren Sie unsere Pappardelle mit pikanten Aromen wie Knoblauch und Peperoni oder aromatischen Sauce, die an den 20 mm breiten Fadennudeln optimal haften.

www.foodservice.hilcona.com