Do20092018

Letztes UpdateDi, 18 Sep 2018 1pm

Beiträge

Fachkräftemangel in der Gastronomie? Kaffee-Wettbewerbe auf der FAFGA zeigen, dass es auch anders geht!

Seit 10 Jahren finden auf der fafga, Tirols großer Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie, internationale Kaffee-Wettbewerbe statt. Vom 10. bis 12. September 2018 wurde somit das 10-jährige Jubiläum dieser Bewerbe gefeiert.

Initiator und bis heute Organisator dieser Wettbewerbe ist Goran Huber, Österreichs führender Kaffee-Experte.

„Begriffe wie Barista, Cupping oder Latte Art waren zu Beginn der Kaffee-Meisterschaften auf der fafga wirklich nur für eine sehr kleine Gruppe von Kaffee-Liebhabern ein Begriff. Das hat sich erfreulicherweise enorm verändert. Aus der anfängliche Skepsis gegenüber einer ‚Kaffee-Welt‘-Ausstellungsfläche mit Wettbewerben ist inzwischen ein fixer Bestandteil der fafga geworden. Von Jahr zu Jahr kamen neue, interessante Aussteller dazu und das Niveau der Wettbewerbsteilnehmer hat sich ebenfalls von Jahr zu Jahr enorm weiterentwickelt. Hier auf der fafga stellen wir unter Beweis, dass es zumindest im Bereich hochwertiger Barista nicht an Fachkräften mangelt, denn der Andrang zu den Wettbewerben und die fachlichen Leistungen, die hier von den Teilnehmern präsentiert werden, sind unglaublich“, so Kaffee-Guru Goran Huber.

10 Jahre und frischer denn je
„Frisch zubereitet und mit Können serviert“, dieser Spruch bewahrheitet sich auch nach 10 Jahren Kaffee-Wettbewerbe auf der fafga. Der hohe Anspruch auf eine erstklassige Veranstaltung war von Beginn an gegeben und doch hat sich in Sachen „Teilnehmerbedingungen“ und „Qualität in der Präsentation der Bewerbe“ einiges getan.

„Mit zunehmender Erfahrung und wachsendem Interesse konnten wir mit Unterstützung unserer Partner, allen voran Congress und Messe Innsbruck sowie unseren zahlreichen Sponsoren, ohne deren Mitwirkung so eine Veranstaltung gar nicht realisierbar wäre, permanent an Verbesserungen arbeiten“, erklärt Goran Huber.

Neu zum 10-jährigen Jubiläum zum Beispiel ein eigener Sektor zur Vorbereitung auf den Bewerb, eine Live-Übertragung aller Arbeitsschritte auf einen großen Screen über der Bühne, eine Kaffee-Inseltour, die den Weg des Kaffees vom Rohprodukt bis in die Tasse veranschaulicht, viel Information und noch viele weitere interessante Angebote für das gastronomisch interessierte Fachpublikum.

Und hier die Sieger der Kaffee-Wettbewerbe 2018 auf der FAFGA in Innsbruck:

Internationale und Tiroler Barista Meisterschaft

  1. Junior Vargas Otero (geb. in Peru, lebt und arbeitet in Wien/Österreich)
  2. Andrea Trevisan (geb. in Italien, lebt und arbeitet in Innsbruck/Österreich)
  3. Senta Bammert (Ulm/Deutschland)

Filter Coffee Challenge

  1. Angelika Wagner (Wien/Österreich)
  2. Martin Wölfl (Korneuburg/Österreich)
  3. Swen Carstens (Mühlacker/Deutschland)

Internationale und Tiroler Latte Art Meisterschaft: Rekordbeteiligung mit Weltklasse-Teilnehmern
„Es hat mich besonders gefreut, dass wir zum Jubiläum der Wettbewerbe bei den Latte-Art-Meisterschaften die aktuellen Bundessieger aus der Schweiz (Gijtipong Thangsubutr), Deutschland (Carlo Graf Bülow) und Österreich (Tamara Nadolph) begrüßen durften, die unsere Veranstaltung als optimale Vorbereitung für die Latte-Art-WM in Brasilien gewählt haben“, freut sich Goran Huber über ein prominent besetztes Teilnehmerfeld.

  1. Carlo Graf Bülow (Bonn/Deutschland)
  2. June Simon (Berlin/Deutschland)
  3. Ali Vogel (Wien/Österreich)

Cafetier des Jahres 2018
Zum „Cafetier des Jahres 2018“ wurde Hannes Koberg (Graz/Österreich) gekürt. Er konnte nicht nur mit enormem Fachwissen sondern auch mit Charme und gut geschulter Servierkunst beeindrucken.

www.kaffee-institut.at