Mi12122018

Letztes UpdateMi, 12 Dez 2018 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Speisen FAIRTRADE Kakao: Lebensgrundlage in Westafrika

FAIRTRADE Kakao: Lebensgrundlage in Westafrika

Ausreichend Geld für Nahrung, wohnkosten, Kleidung und Schulbildung der Kinder zu haben ist für die Kakao-Kleinbauern Familien in Côte d'Ivoire leider keine Selbstverständlichkeit. Darum versucht FAIRTRADE, den Menschen in dem westafrikanischen Land zu helfen, ein existenzsicherndes einkommen zu erreichen.

In Côte d'Ivoire wird fast ein Drittel der weltweit benötigten Kakaobohnen angebaut. Dennoch hat ein Großteil der Bevölkerung noch nie eine Schokolade gegessen. „Bildung“, sagt Kouadio N’Dri, „ist der Schlüssel für eine bessere Zukunft.“ Der siebenfache Vater lebt gemeinsam mit seiner Frau im Dorf Tiemokokro. Das Besondere an der Ortschaft: Es gibt eine Schule, weshalb die kleine Gemeinde in der Umgebung große Bekanntheit erlangt hat. Bis zu 250 Kinder aus der Region werden in zwei Gebäuden unterrichtet. Das Geld dafür wird dank der FAIRTRADE-Prämie aufgebracht, die zusätzlich zu einem Mindestpreis, der gegen schwankende Marktpreise schützt, bezahlt wird. Die Bauernfamilien der Ortschaft haben sich nämlich der FAIRTRADE-Genossenschaft CANN angeschlossen, der bereits mehr als 700 Kleinbäuerinnen und –bauern angehören. Gemeinsam versucht diese FAIRTRADE Kooperative, Verbesserungen für alle zu erzielen. So werden beispielsweise Schritt für Schritt Kakaobäume ausgetauscht. Ein 50 Jahre alter Baum trägt mitunter drei Mal weniger Früchte als eine jüngere Pflanze. Um schnell und effizient arbeiten zu können, investiert CANN auch in neue Macheten und gute Arbeitskleidung. Mit dem wachsenden Ertrag kann so auf gleicher Fläche ein größeres Einkommen erwirtschaftet werden. Zudem ist die FAIRTRADE-Bauerngenossenschaft in der Lage, mit größeren Partnern langfristige Verträge auszuverhandeln, die Sicherheit bringen und es erlauben, in die Zukunft der Gemeinschaft zu investieren.

Investitionen, die dringend nötig sind. Denn auch die FAIRTRADE Kleinbauernfamilien sind längst noch nicht da, wo sie gerne wären. In Tiemokokro gibt es noch keinen Strom und fließendes Wasser. Die Familien leben in einfachen Lehmhütten, deren Dächer aus Wellblech oder Plastikplanen bestehen. Es bedarf weiterer Schritte, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern. Wer auf das FAIRTRADE-Siegel achtet, kann dazu einen wertvollen Beitrag leisten.

Kakao ist ein vielseitig einsetzbarer Speisenverfeinerer. Das Besondere: Ob süß, fruchtig oder pikant – die braunen Bohnen vertragen sich geschmacklich ausgezeichnet mit zahllosen Gerichten. In diesem Heft finden Sie vier raffinierte Rezeptideen und Hintergrundinfos zu diesem Rohstoff.

 

 

 

www.fairtrade.at