Di25062019

Letztes UpdateDi, 25 Jun 2019 3pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Betriebe 1.252 Schirme für sozial benachteiligte Kinder

1.252 Schirme für sozial benachteiligte Kinder

Über insgesamt 1.252 hochwertige Kinder Regenschirme von doppler dürfen sich drei österreichische Kinderhilfseinrichtungen freuen. Mit der großzügigen Schirmspende setzt das Braunauer Familienunternehmen auch ein symbolisches Zeichen für den Schutz sozial benachteiligter Kinder.

Giraffen, Autos, Einhörner und Co. brachten bei der feierlichen Spendenübergabe Mitte November viele Kinderaugen zum Strahlen. Die neuen Besitzer der farbenfrohen doppler Regenschirme sind Mädchen und Buben, die aktuell in ganz Österreich an Standorten von „Rettet das Kind“, „SOS Kinderdörfer“ sowie dem „Kinderbauernhof Eschenau“ in der Nähe von St. Pölten betreut werden. Die Einrichtungen bieten Kindern und Jugendlichen in sozialen Notlagen einen Ort voller Zuneigung, in dem sie Schutz und Halt finden. Mit den fröhlichen Kinderschirmen beschenkt doppler die Jüngsten, die aufgrund verschiedenster Umstände einen schwierigen Start ins Leben hatten. „Als inhabergeführtes Familienunternehmen sind für doppler das Schauen auf den Anderen und ein respektvoller Umgang miteinander zentrale Werte. Diese bemerkenswerten Organisationen zu unterstützen, die sich für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen, war uns ein ehrliches Anliegen“, erklärt doppler Marketingleiter Michael Ornig den Grundgedanken der Aktion. „Die wichtige Arbeit der SOS-Kinderdörfer, von Rettet das Kind und dem Kinderbauernhof Eschenau sorgt dafür, dass Kinder buchstäblich nicht im Regen stehen – wenn wir einen kleinen Beitrag leisten können, freut uns das sehr!“

SOS-Kinderdörfer
Jedem Kind ein liebevolles Zuhause – das ist einer der Leitsätze der SOS Kinderdörfer. Kinder, Jugendliche und deren Familien in Not erfahren in den langfristigen oder vorübergehenden Wohneinrichtungen individuelle und professionelle Betreuung sowie Chancen auf eine neue Perspektive. „Wie ein Regenschirm schützen wir junge Menschen, die den Halt ihrer leiblichen Eltern verloren haben“, erläutert Isabella Müller, pädagogische Leiterin im SOS-Kinderdorf Seekirchen. „In der Betreuung orientieren wir uns an ihren individuellen Bedürfnissen und sorgen dafür, dass sie geborgen und gefördert aufwachsen. Wir lassen aber auch ihre Eltern nicht im Regen stehen, sondern beraten diese begleitend.“

Rettet das Kind
Rettet das Kind ist eine private und gemeinnützige Kinderhilfsorganisation, deren Aufgabenbereich von der Behindertenarbeit bis hin zu der Betreuung sozial gefährdeter Kinder und der Vermittlung von Patenschaften reicht. Die Grundrechte jedes Kindes sind zentral für die Tätigkeiten des Vereins, wie Generalsekretär Mag. Walter Paulharter anhand der Genfer Deklaration über die Rechte des Kindes aus dem Jahr 1924 erläutert: „,Es ist menschliche Pflicht, Kindern in Not ohne Ansehen von Nationalität, Religion und Rasse Schutz und Hilfe zu gewährleisten, Notständen vorzubeugen und die Bevölkerung zu Hilfsmaßnahmen aufzurufen.’ Dies prägt seit Jahrzehnten unser Handeln.“

Kinderbauernhof Eschenau
Mit dem Kinderbauernhof Eschenau wurde ein Ort geschaffen, in dem benachteiligte Kinder aus einer Wiener Familienobdachlosenherberge in der direkten Umgebung von Natur und Tieren unbeschwert aufwachsen dürfen. Mit einer sorgsamen Betreuung aus Spiel, Gesprächen und gemeinsamen Ausflügen wird den Kindern neue Hoffnung gegeben. "Wir möchten für die Kinder ein Ort sein, der ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert - die farbenfrohen Kinderschirme kommen uns da sehr gelegen", freut sich Dagmar Gratz, Obfrau des Kinderbauernhofs Eschenau.

www.dopplerschirme.com