Mo10122018

Letztes UpdateMo, 10 Dez 2018 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Getränke Asbach - die berühmte deutsche Spezialität aus Rüdesheim am Rhein

Asbach - die berühmte deutsche Spezialität aus Rüdesheim am Rhein

Asbach, das Traditionsunternehmen aus Rüdesheim versteht sich seit nun über 125 Jahren auf die Kunst des Weindestillierens nach höchsten Qualitäts-maßstäben oder wie es am Gründungstag hieß: die Herstellung von „Deutschem Cognac“

Als Firmengründer Hugo Asbach 1892 – mit erst 24 Jahren – seiner Wahlheimat Frankreich den Rücken kehrt, hat er bei französischen Brennmeistern bereits wertvolles Wissen über die Kunst des Weindestillierens erworben. In Rüdesheim am Rhein will er ein eigenes Unternehmen aufbauen. Mit anfangs nur zwei Brennblasen gelingt es Hugo Asbach in seiner „Export-Compagnie für deutschen Cognac“, ein Produkt zu kreieren, das dem deutschen Geschmack Rechnung trägt.

Um den hohen Qualitätsanspruch zu unterstreichen, gibt Asbach dem Getränk seinen Namen und lässt am 18. März 1908 die Marke „Asbach & Co. Uralt“ in das Warenzeichen-Register beim kaiserlichen Patentamt eintragen. „Uralt“ steht dabei für die lange Reifezeit des Produkts, die ein Pfeiler des hohen Qualitätsanspruches ist. Auch nachdem der Versailler Vertrag (1923) die Bezeichnung „Cognac“ nur noch für französische Erzeugnisse vorsieht, floriert Asbach. Die von Hugo Asbach geprägte Wortschöpfung „Weinbrand“ stellt er nun auch anderen Erzeugern zur Verfügung. Sie wird infolge ins deutsche Weingesetz aufgenommen. Hugo Asbach stört es nicht, dass die Bezeichnung „Cognac“ auf französische Produkte dieser Region eingeschränkt wird. Sein deutscher Asbach hat dem französischen Cognac - zumindest in Deutschland - schnell den Rang abgelaufen.

Das Unternehmen Asbach wächst stetig und Hugo Asbachs deutscher Marke avanciert schnell zum beliebten Markenartikel. Auch beim Marketing beweist Asbach wahren Pioniergeist: Früh erkennt man die Bedeutung der Werbung und ist seiner Zeit darin weit voraus. Bereits im Jahr 1937 wird der berühmte Slogan „Im Asbach ist der Geist des Weines“ geschaffen. Mit zunehmender Bekanntheit wird die Produktpalette im Laufe der Firmengeschichte kontinuierlich erweitert. Von Rüdesheim am Rhein findet die Marke ihren Weg hinaus in die weite Welt.

Unternehmensphilosophie
Das Unternehmen bleibt auch heute und in Zukunft seinen Grundsätzen von Qualität und Kundenorientierung treu. Den „Geist des Weines“ mit höchster Sorgfalt und Handwerkskunst unseren Konsumenten in aller Welt erlebbar zu machen, ist die Mission des Hauses Asbach. Die Innovationen der letzten Jahre zeigen dies deutlich und in allen Segmenten des Marktes. Im Ultrapremium-Segment ist dies Johann Wolfgang von Goethe Vintage Reserve 1952. Für das Super-Premium-Segment steuert unsere Schatzkammer bei: den Freiheitsbrand von 1989 und Jahrgangsbrand 1972, sowie den 21 Jahre gereiften Asbach Selection und den 15 Jahre gereiften Asbach Spezialbrand. Auch die im Premium-Segment angesiedelten Qualitäten Asbach Privatbrand (8 Jahre gereift) und natürlich der Klassiker Asbach Original 3 Jahre belegen durch kontinuierliche Weiterentwicklung auf allen Stufen der Herstellung und Ausstattung den Anspruch der Marke.

Seit das Haus Asbach Teil der Underberg-Gruppe ist (1999/2001) hat es gleichermaßen seine deutschen Wurzeln gestärkt (Destillierkunst, Fasslager-Kompetenz – das geheime Asbach Reife- und Veredelungsverfahren) und seine internationale Ausrichtung (USA, China, Großbritannien) ausgebaut. So unterstreichen viele Themen das auf Qualität und Premiumisierung ausgerichtete Motto des Hauses: „Alles kann man besser machen“.

Zukunftspläne
Asbach will gemäß seiner oben beschriebenen Philosophie fortfahren, auch in Zukunft seinen Marktanteil behaupten und ausbauen, sowie weiterhin die Premiummarke darstellen; einzigartig, unverwechselbar und mit der Region verbunden

Trinkgenüsse mit Asbach
Asbach ist nicht nur pur ein Trinkgenuss, sondern überzeugt auch in den verschiedensten Kombinationen als Grundzutat in Longdrinks.

Asbach Cold Coffee
(Eine Kreation von Stefan Bauer, Bar Manager The Bank, Park Hyatt Vienna )

  • 6cl Asbach 3 Jahre
  • 1cl frischer Zitronensaft
  • 1 dash Angostura Bitter
  • 10cl Thomas Henry Coffee Tonic

Asbach Bernstein
Asbach Original 3 Jahre
Orange & Angostura Bitters
SENS Ginger Ale

Asbach Verkostungsnotizen:
Original 3 Jahre gereift - 38% vol.
Farbe: dunkler Topas
Duft: elegante Verbindung von weinigen und würzigen Noten; harmonische Holznote; Anklang von Kakao
Gaumen: vollmundig und weinig; süßliche Noten von reifen Trauben verbinden sich mit den würzigen Tönen von edlem Eichenholz; harmonisch und angenehm wärmend
Nachklang: leicht rauchige Holzigkeit; schöne Kakaonote und anregende Tannine

Privatbrand 8 Jahre gereift - 40% vol.
Farbe: dunkler Bernstein
Duft: ausgeprägt fruchtig mit Anklängen von dunkler Schokolade und Zedernholz
Gaumen: vollmundig, ausgeprägt würzig, von kräftigem Fruchtgeschmack mit Mandel- und Gewürznoten im Hintergrund
Nachklang: sehr lang, mit kräftigen, aromatisch-reifen Noten

Selection 21 Jahre gereift – 40 % vol.
Farbe: mahagonifarben
Duft: geprägt von Gewürzen und Holz, Karamell und Nüssen, Kaffee, Schokolade, Limetten, ein Hauch von Blüten
Gaumen: Röstaromen, deutliche Kaffeenote und einer Spur von Toffee
Nachklang: edel und sehr lang anhaltend, reichhaltige Reifenoten und schmeichelnde Wärme

Johann Wolfgang von Goethe - Vintage Reserve 1952 – 41,8 % vol.
Farbe: golden – bernsteinfarben
Duft: würzige Noten verbinden sich mit reifen, weinigen Noten; feine Eichenholz-Note; sehr intensiv
Gaumen: reife Weinigkeit mit Noten von Walnüssen und fruchtigen Noten von Pflaumen; außergewöhnlich, jugendliche Präsenz; perfekt eingebundene Eichenholz-Note
Nachklang: sehr lang anhaltende Frucht, noch länger bleiben die würzigen Noten und das feine Holz

www.asbach.de