Fr22032019

Letztes UpdateFr, 22 Mär 2019 12pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Society Poesievolles Frühstück brachte 2.000 Euro für Pink Ribbon

Poesievolles Frühstück brachte 2.000 Euro für Pink Ribbon

Ein Frühstück für einen guten Zweck fand Ende Oktober im Café Hummel statt. Julius Meinl und das Café Hummel luden ein, die Pink Ribbon Initiative der Österreichischen Krebshilfe mit einem „Pink Ribbon Frühstück für zwei“ zu unterstützen. Pro Frühstück kamen 19 Euro der Österreichischen Krebshilfe zu Gute. Rund 1.000 Euro wurden er-frühstückt. Der Wiener Traditionsröster Julius Meinl, und langjährige Partner der Pink Ribbon Initiative, verdoppelte auf 2.000 Euro. Die Scheckübergabe an die Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe, Doris Kiefhaber, erfolgte kürzlich im Café Hummel.

Doris Kiefhaber, zur Aktion im Café Hummel: „Ich würde mich sehr freuen, wenn das Beispiel Schule macht. Mit 2.000 Euro können wir einiges bewegen. Vielen Dank im Namen aller Frauen, die wir damit unterstützen können.“

Christina Hummel, Chefin des beliebten Traditionscafes in der Josefstadt und Klubobfrau der Wiener Kaffeehaus­besitzer, zur Initiative: „Die Diagnose Krebs verändert alles im Leben. Brustkrebs trifft Frauen besonders massiv. Pink Ribbon hilft und sorgt dafür, dass das Thema im Fokus der Öffentlichkeit bleibt. Als Frau ist es mir ein besonders Anliegen, das zu unterstützen.“ Renata Petovska, Geschäftsführerin Julius Meinl Österreich, ergänzt: „Brustkrebsvorsorge rettet viele Leben. Je mehr Frauen darauf aufmerksam werden, desto besser. Darum sind wir seit drei Jahren engagierter Pink Ribbon Partner.“

www.pinkribbon.at