Mi21082019

Letztes UpdateDi, 20 Aug 2019 12pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Ausstattung Einrichtung Sonnenschutz mit eigenem Charakter

Sonnenschutz mit eigenem Charakter

Anfang 2019 kommt eine Markise auf den Markt, die auch für die Gastronomie und Hotellerie interessant sein dürfte: die „pergola compact“ von markilux. Die Markise eignet sich aufgrund ihrer Maße vor allem als Schattenspender für kleine Außenflächen, die dennoch in den Genuss von reichlich Schatten kommen möchten.

Die „pergola compact“ von markilux ist eine smarte kleine Markise, die auf einem Schienensystem mit zwei stützenden Säulen basiert. Sie ist für Gebäude gedacht, die sich baulich nicht für eine Gelenkarmmarkise eignen und wo ein graziler Sonnenschutz gefragt ist. So misst das Tuchgehäuse gerade einmal zwölfeinhalb Zentimeter im Querschnitt. Trotz ihrer schlanken Machart schenkt sie mit maximal viereinhalb mal vier Metern Schattenwurf laut Hersteller reichlich Schutz vor Sonne.

Mit anderen Markisen des Herstellers kombinierbar
Damit bietet die Markise laut Jan Kattenbeck, Leiter von „markilux project“, dem Team für das Projektgeschäft des Unternehmens, eine kleinere Variante des großen „pergola-Systems“, das schon länger am Markt ist. „Unser neues Markisenmodell eignet sich neben dem Einsatz im privaten Garten besonders für kleine Außensitzplätze von Cafés, Restaurants und Hotels. Oder aber, wenn es in der Gastronomie und Hotellerie darum geht, ungewöhnliche Grundrisse individuell beschatten zu können“, sagt Kattenbeck. Denn die „pergola compact“ lässt sich mit anderen Sonnenschutzsystemen des Herstellers kombinieren.

Schlicht designt, mit verschiedenen Lichtsystemen
Optisch wirkt das Modell durch die eckige Form von Tuchkassette und seitlichen Führungsschienen modern bis zeitlos und damit passend für verschiedene Fassaden. „Wir wollten eine weitere „pergola-Markise“ mit eigenem Charakter, die unsere Produktpalette sinnvoll ergänzt“, erklärt Kattenbeck. Daher habe sie ein etwas anderes Aussehen als die große Produkt-Schwester und ein zusätzliches Lichtsystem. Es ist als LED line oder in Form mehrerer dimmbarer Spots unter dem Tuchgehäuse untergebracht. Das Akzentlicht ist per Funktechnik oder auch digital steuerbar und lässt sich mit weiteren Lichtoptionen erweitern, möchte man die Fläche unter dem Sonnenschutz stimmungsvoll beleuchten.

Windstabil und mit vielen Optionen ausstattbar
Wie viele andere Produkte des Herstellers nutzt auch die „pergola compact“ das so genannte „tracfix-System“ für einen lückenlosen Tuchtransport. Er macht die Markise zusammen mit den stützenden Säulen sehr windsicher. Die Säulen gibt es in rund oder eckig und mit der Option, eine Säule absenken zu können, damit Regenwasser gut abfließen kann. Für Sicht- und Blendschutz lässt sich das Markisenmodell mit einer zusätzlichen „Schattenplus-Markise“ kombinieren. Mit Vertikal- und Seitenmarkisen kann man den Sonnenschutz auch rundum schließen und für gastliche Atmosphäre mit Wärmestrahlern beheizen. Die Markise gibt es in verschieden motorisierten Versionen.

www.markilux.at