Do16052019

Letztes UpdateDo, 16 Mai 2019 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Tourismus Neue Funktionen bei Amadeus Leisure IT

Neue Funktionen bei Amadeus Leisure IT

Komfortablere Hotelsuche und „Mobile-first“-Ansatz für die IBE – Flugalternativen und Rundreisen einfach finden.

Kundenfreundlich in die digitale Zukunft: Zur ITB Berlin 2019 präsentiert Amadeus Leisure IT (ehemals Traveltainment) die Weiterentwicklung ihrer Software-Lösungen für die Reisebranche. Mit vielen Neuerungen wird die Reisebuchung im Internet für Anbieter und Kunden noch einfacher, komfortabler und zeitsparender.

Für den Online-Vertrieb: Mehr Mobilität und neue Suchfunktionen
Im Zuge des digitalen Wandels im Reisevertrieb baut Amadeus Leisure IT seine Internet Booking Engine (IBE) kontinuierlich aus und optimiert dabei auch stetig die Online-Funktionalität. Der wachsenden Zahl an Online-Nutzern trägt das Unternehmen mit seinem neuen Entwicklungs-Ansatz Rechnung: einem ersten Entwurf einer „Mobile-first“-IBE für Smartphones.

Im März 2019 geht zudem die Hotel-only-Suche der Amadeus Leisure IBE (ehemals Traveltainment IBE) in einer neuen Version an den Start: Mit der neuen Suchfunktion können Anwender schnell und einfach nach Hotels suchen – unterstützt durch erweiterte Features wie optionale Preiskurve, Mehrfachauswahl von Destinationen und Bestpreis pro Veranstalter analog zur Package IBE.

Als weitere Neuerung stehen im Bereich Leisure IT ab März 2019 mehr Flugoptionen zur Auswahl. Die Anzeige von Alternativflügen klassischer Flugpakete ermöglicht eine bessere Beratung zu Flügen mit unterschiedlichen Flugzeiten – zunächst für Anbieter, die im ersten Schritt ihre Daten im OTDS-Format liefern.

Amadeus wird neu in der Lage sein für Kunden, die entweder Amadeus Leisure IBE Web Services oder die IBE-Reisebüro-Lösung Amadeus Leisure IBE Standard oder Premium nutzen, pro Reisebüro unterschiedliche Drittanbieter zu konfigurieren und auch auf die Kennung des Reisebüros zu buchen. Letzteres ist besonders für eine Provisionszahlung wichtig, denn diese kann somit dem buchenden Reisebüro gutgeschrieben werden. Für Versicherungen ist dies schon möglich. Weitere Drittanbieter werden zeitnah folgen.

Außerdem kooperiert Amadeus mit zwei weiteren Providern: Passolution erweitert das Service-Portfolio durch seine umfassende web-basierte Datenbank für Pass- und Visapflichten, und mit der Union Reiseversicherung (URV) ist ein weiterer Anbieter im Reiseversicherungsbereich hinzugekommen.

Für den stationären und Call-Center-Vertrieb: Immer differenzierter vergleichen
Selbstverständlich werden auch die Offline-Funktionen im Amadeus Bistro Portal (ehemals Traveltainment Bistro Portal) stetig weiterentwickelt. So wird in Kooperation mit Nezasa ein neues Modul für die Suche nach Rundreisen integriert und damit die Möglichkeit, nach Rundreisen zu suchen deutlich erweitert und erleichtert. So kann nicht nur nach Rundreisen mit oder ohne Flug und nach Kriterien wie Reiseziel, Zahl der Reisenden und Termin gefiltert werden, sondern auch nach Art der Rundreise, garantierter Durchführung oder deutschsprachiger Reiseleitung. Einfache Bedienung, eine kompakte Anzeige der Reiseroute und aufklappbare Tagesprogramme ergänzen das Angebot.

Neu ist auch, dass seit der ITB im Vakanzfenster für alle Versionen von Amadeus Bistro Portal Informationen über die Anzahl und das maximal zulässige Gewicht von Freigepäck angezeigt werden, wenn die Veranstalter diese Informationen liefern.

Zudem wird auf der ITB die Live Beratung in Amadeus Bistro Portal gezeigt. Sie bietet Reisebüros die Möglichkeit, Angebotsdaten aus IRIS.plus und Bistro Portal in einem Beratungsvorgang zu kombinieren und sie ihren Kunden ansprechend online zu präsentieren.

Mit auf der ITB zeigen auch Trevotrend, Interactive Pioneers Travel und Hengefeld Solutions die Kooperations-Lösungen mit dem Leisure IT Bereich von Amadeus.

www.amadeus.com