Fr17052019

Letztes UpdateDo, 16 Mai 2019 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Panorama Coca-Cola Österreich initiiert gemeinsam mit Partnern Plattform für landesweite Flurreinigungsaktionen

Coca-Cola Österreich initiiert gemeinsam mit Partnern Plattform für landesweite Flurreinigungsaktionen

Coca-Cola Österreich präsentiert gemeinsam mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, der ARA Altstoff Recycling Austria AG, dem Österreichischen Gemeindebund und dem Österreichischen Städtebund Österreichs große Flurreinigungsaktion unter dem Motto „Wir räumen auf: Miteinand!“. Der Startschuss fällt am 18. März – dem Global Recycling Day.

Auch wenn die Österreicherinnen und Österreicher beim Sammeln von PET-Flaschen schon jetzt Weltmeister sind - drei von vier Flaschen landen wieder im Recyclingkreislauf - hat sich Coca-Cola Österreich ein weiteres hohes Ziel gesetzt. „Wir wollen bis 2030 für jede Flasche, die wir auf den Markt bringen, eine Flasche sammeln und recyclen. Jede Flasche zählt. Daher unterstützen wir Flurreinigungsaktionen in ganz Österreich und wollen zusammen mit den Städten und Gemeinden Verantwortung und eine Vorreiterrolle übernehmen“, so Frank O‘Donnell, General Manager Coca-Cola HBC Österreich. Laszlo Niklos, Country Manager Coca-Cola Österreich, ergänzt: „Es geht nicht darum, eigene Flurreinigungsaktionen zu veranstalten, sondern bestehende zu würdigen, deren Bedeutung zu unterstreichen und die Menschen zum Mitmachen zu motivieren. Letztendlich wollen wir die Möglichkeit schaffen, am Ende der Aktion angesichts des gesammelten Mülls miteinand‘ stolz auf das Geschaffte zu sein!“

Die Aktion „Wir räumen auf: Miteinand!“ wendet sich an alle Städte und Gemeinden Österreichs und soll noch mehr freiwillige Helfer dazu motivieren, ihre Stadt- oder Gemeinde bei einer Müllsammelaktion zu unterstützen. Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus unterstützt das Vorhaben. Bundesministerin Elisabeth Köstinger unterstreicht, dass „Flurreinigungsaktionen ein wichtiger Beitrag sind, unsere Städte und Gemeinden sauber zu halten. Ich freue mich daher über jede Aktion, die unsere gemeinsame Arbeit des Müll-Sammelns unterstützt.“

Dank des Aktionspartners ARA und unterstützt von der größten Anti Littering-Initiative Österreichs, Reinwerfen statt Wegwerfen, kurz RsW, wartet auf die teilnehmenden Gemeinden ein ganz besonderer Service, denn der gesammelte Müll wird nach der Flurreinigungsaktion von Mitarbeitern der ARA abgeholt und fachgerecht entsorgt. „Wir freuen uns, Teil dieser sinnvollen und wichtigen Initiative zu sein. Unser Beitrag ist nicht nur die fachgerechte Behandlung und Recycling des gesammelten Mülls, sondern vor allem auch dessen Analyse: Welche Abfälle werden tatsächlich einfach gedankenlos in der Umwelt weggeworfen und können daher leider keinem Recyclingkreislauf zugeführt werden? Daraus können wir viel für die Zukunft lernen“, erklärt ARA Vorstand und RsW-Mastermind Werner Knausz das Engagement seines Unternehmens.

Kreislaufwirtschaft funktioniert nur „Miteinand!“
Als starker Medienpartner unterstützen die Regionalmedien Austria (RMA) die Aktion und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Sensibilisierung des Themas. „Wir sind mit unseren Medien in allen Regionen Österreichs vertreten und berichten über das Geschehen vor Ort. Getreu unserem Leitsatz – das Leben der Menschen in den Regionen besser zu machen – möchten wir darüber hinaus auch aktiv an der Erhaltung und Förderung lebenswerter Bedingungen in den Regionen mitwirken. Aus diesem Grund unterstützen wir die von Coca-Cola initiierte Aktion als österreichweiter Medienpartner“, kommentiert RMA Vorstand Georg Doppelhofer das Engagement der RMA.

„Wir wollen nicht nur die vielen fleißigen Hände, die Österreich bei den zahlreichen Flurreinigungsaktionen sauber machen, in den Mittelpunkt rücken, sondern gemeinsam mit unseren Partnern auch die Wichtigkeit der richtigen Müllentsorgung zum Thema machen“, so Laszlo Niklos. „Richtig entsorgt sind PET-Flaschen ein wertvoller Rohstoff. Eine Kreislaufwirtschaft funktioniert nur ,Miteinand!‘, wenn alle ihren Teil dazu beitragen – vom Hersteller, der auf recyclierte Verpackungen setzt, bis hin zum Konsumenten, der gebrauchte PET-Flaschen richtig entsorgt“, ergänzt Frank O‘Donnell.

Alle 2.097 österreichischen Gemeinden kontaktiert – Hauptpreis im Wert von 10.000 Euro
Die Organisatoren haben bereits alle Gemeinden und Städte Österreichs direkt per Brief kontaktiert und zum Mitmachen eingeladen, über 100 Städte und Gemeinden haben sich schon registriert. Als Hauptpreis wird unter allen teilnehmenden Gemeinden und Städten ein Fest im Wert von 10.000 Euro verlost. Teilnahmeberechtigt sind Flurreinigungsaktionen, die zwischen 18. März, dem Global Recycling Day, und dem 15. Mai 2019 stattfinden.

www.miteinandaufraeumen.at