Mi19062019

Letztes UpdateMi, 19 Jun 2019 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Society Bierkönig Gambrinus lädt ein: Treff ma ins am Gauder!

Bierkönig Gambrinus lädt ein: Treff ma ins am Gauder!

Es ist zur Frühjahrstradition geworden: Wenn Bierkönig Gambrinus im Landhaus die Politik einlädt, dann ist es nicht mehr lang hin bis zum Gauder Fest. Von 2. bis 5. Mai 2019 steht das Zillertal wieder ganz im Zeichen des größten Frühlings- und Trachtenfestes im Alpenraum.

Wie jedes Jahr überbrachte auch heuer Bierkönig Gambrinus, der Schutzpatron der Bierbrauer und des Festes, die Einladung zum Gauder Fest an Landeshauptmann Günther Platter, an Mitglieder der Landesregierung und an Vertreter der Klubs im Landhaus.

Ein Highlight des Festes und offizielle Eröffnung zugleich ist der traditionelle Bockbieranstich durch Landeshauptmann Günther Platter am Gauder Freitag. Neben Geschick beim Bieranstich gilt es im Anschluss auch Humor zu beweisen, denn bei der Gambrinus Rede wird nicht mit satirischen Seitenhieben auf die heimische Politik gespart. Beim Überbringen der Einladungen wurde König Gambrinus von Martin Lechner, Geschäftsführer von Zillertal Bier, Robert Pramstrahler, Bürgermeister von Zell am Ziller, Ferdinand Lechner jun., TVB Obmann von Zell-Gerlos, und Landestrachtenverbands-Obmann Oswald Gredler begleitet.
 
Gauder Fest ist immaterielles Kulturerbe
Auch 2019 steht das Gauder Fest ganz im Zeichen des gelebten Brauchtums – und das nicht ohne Grund: Seit 2014 zählt das Gauder Fest laut UNESCO zum immateriellen Kulturerbe Österreichs. Die Ursprünge des Gauder Festes reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück – bereits im Jahre 1428 erwähnten venezianische Kaufleute einen Kirchtag und Jahrmarkt in Zell. Vom Namen ableiten kann man die Rolle, die Zillertal Bier schon seit jeher bei der Organisation des Festes spielt. Ursprünglich fand es nämlich am „Gauderlehen“ der im Jahr 1500 gegründeten Brauerei statt.
 
Ranggler auf diesjährigem Sujet

Dem kulturellen Anspruch des Gauder Festes wollen die Organisatoren mit einer besonderen Kulturinitiative gerecht werden: Jedes Jahr wird jeweils ein/e Tiroler Künstler/in mit der Gestaltung des Gauder Fest Sujets beauftragt. Dieses Jahr ziert ein Ranggler-Motiv von Milena Meller die Werbemittel rund um das Traditionsfest. Das Ranggeln um den „Gauder Hogmoar“ ist einer der ursprünglichen Bewerbe des Fests, die noch immer am Gauder Samstag ausgetragen werden. Andere Bewerbe wie das „Kuhstechen“, den „Hahnenkampf“ und das „Widderstoßen“, mit denen die besten Weiderechte erkämpft wurden, gibt es aus Tierschutzgründen nicht mehr. Dafür steht am Gauder Samstag ebenfalls die Wahl zur tierischen „Miss Gauder“ im Rahmen der Zillertaler Braunviehausstellung am Programm. Ebenfalls am Samstag begeistern die Jungtrachtler mit ihrem farbenfrohen Umzug vom Bahnhof durch das Zeller Ortszentrum zum Festzelt und anschließender Tanzvorführung. Den stimmungsvollen Abschluss bildet der größte Trachtenumzug des Alpenraumes am Sonntag, den 5. Mai 2019. Mehr als 2.500 Teilnehmer werden nach der Feldmesse ihre wunderschönen Trachten zur Schau stellen.
 
Österreichs stärkstes Festbier kommt von Zillertal Bier
Schon jetzt freuen sich Bierliebhaber auf den legendären Zillertal Gauder Bock. Dieses mit 7,8 Volumsprozent stärkste Festbier Österreichs wird im September eingebraut, reift acht Monate und wird nur zur Gauder Fest-Zeit ausgeschenkt. Diese und andere feine Spezialbiere, wie etwa der Gauder Steinbock, können während des Gauder Festes im Zillertal Bier Festzelt verkostet werden. Also: Treff ma ins am Gauder!
 
Detailinformationen zum Gauder Fest finden Sie unter www.gauderfest.at.