So15092019

Letztes UpdateDo, 12 Sep 2019 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Getränke rePET: Der erste Saft und Tee in 100% recyceltem PET

rePET: Der erste Saft und Tee in 100% recyceltem PET

Rauch maximiert als erster Fruchtsafthersteller den Recyclat-Anteil bei Saft- und Teegetränken.

Als Gründungsmitglied der PET2PET Organisation hat der Vorarlberger Fruchtsafthersteller Rauch seine Nachhaltigkeitsstrategie weiterentwickelt und den Recyclat-Anteil bei PET-Flaschen kontinuierlich erhöht. Bislang lag der Anteil von rePET (recyceltem PET) bei bis zu 50%. Nun erscheinen die Produkte der Rauch Juice Bar Range in 100% rePET – ein bedeutender Schritt in Richtung Nachhaltigkeitsziel. In den nächsten Jahren wird Rauch weiterhin den rePET-Anteil bei weiteren Marken auf bis zu 100% erhöhen.

Die trendige Lifestyle-Marke Rauch Juice Bar verpackt ihre direkt gepressten Fruchtsäfte und Tee-Sorten nun besonders nachhaltig. Der Fruchtsafthersteller produziert nämlich seine komplette Rauch Juice Bar Range in 100% recycelten und recycelbaren PET-Flaschen und ist damit der Vorreiter bei Fruchtsaft und Teegetränken. Damit wird die innovative Fruchtsaft-Marke dem hohen Nachhaltigkeitsanspruch der jungen Zielgruppe gerecht und punktet nicht nur durch den fruchtigen Geschmack, sondern auch mit der besonders umweltbewussten Verpackung.

Nachhaltigkeit zählt für Rauch zu einem der wesentlichen Bestandteile der Unternehmensstrategie. „Als Familienunternehmen liegt uns gesundes, nachhaltiges Wachstum und soziale Verantwortung besonders am Herzen“, erklärt Daniel Wüstner, Mitglied der Geschäftsführung, „dabei ist die Natur unsere wichtigste Ressource, weshalb wir auf schonende Verfahren und nachhaltige Produktion setzen.“ Die Umstellung auf rePET sorgt dabei für eine vollständige Wiederverwertung von genutzten Flaschen, schont wertvolle Ressourcen und minimiert dadurch den Energieaufwand.

PET2PET: Aus Flasche wird Flasche
Die PET2PET Recycling Österreich GmbH wurde zusammen mit vier weiteren österreichischen Getränke-Produzenten im August 2007 in Betrieb genommen. Einer von ihnen ist Rauchs langjähriger Partner Vöslauer, mit dem der Fruchtsafthersteller gemeinsame Nachhaltigkeitsziele teilt. Der Recyclingvorgang hat dabei bereits international eine Best-Practice-Position erreicht und konnte allein im letzten Jahr 25.400 Tonnen PET-Material für neue Flaschen gewinnen. Um den umweltfreundlichen Prozess auch weiterhin erfolgreich durchführen zu können, ist es unabdingbar, dass die wertvollen Rohstoffe nach Verwendung erneut in den Kreislauf gelangen. Aktuell finden bereits 3 von 4 Flaschen in Österreich den Weg zur Wiederverwertung – ein erfreulicher und gleichzeitig ausbaufähiger Wert.

www.rauch.cc