Mo22072019

Letztes UpdateMo, 22 Jul 2019 3pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Speisen It’s honey time: Mit köstlichen Honig-Rezepten in den Sommer

It’s honey time: Mit köstlichen Honig-Rezepten in den Sommer

Der Sommer hat Österreich nun endlich fest im Griff. Stimmen wir uns deshalb mit geschmackvollen Gerichten kulinarisch auf die lang ersehnte, warme Zeit ein.

Denn mit Juni beginnt nicht nur die schönste Jahreszeit, sondern auch die erste Ernte von Honig. Perfektes Timing, um sich also dem Gold der Bienen zu widmen.

Wer bislang Honig nur für Tees verwendet hat, wird mit diesen feinen Rezepten des österreichischen Traditionsunternehmens Honigmayr auf einen neuen Geschmack kommen. Denn Honig kann mehr als nur Speisen zu süßen. Gerichte können zu jeder Tageszeit und bei jedem Menü raffiniert mit ihm verfeinert werden.

Pluspunkt: Honig ist ein komplett naturbelassenes Lebensmittel, dem keine Zusatzstoffe hinzugefügt werden dürfen. Er enthält viele Vitamine und Nährstoffe und sollte somit bei einer gesunden Ernährung nicht fehlen.

Die schmackhaften Rezepte der Honigmanufaktur Honigmayr mit der Geheimzutat Honig gibt es hier:

Sommergruß aus der Provence
Lavendel-Honig-Hühnchen mit Zitrone und Oliven
Kochdauer: 20 min. | Backzeit: 40 min. | Schwierigkeit: leicht

Zutaten:

  • 1 küchenfertiges Hühnchen, ca. 1,4 kg; oder 4 Hühnchenkeulen
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 3 EL Zitrusblütenhonig von Honigmayr
  • 60 ml Olivenöl
  • 1 EL getrocknete Lavendelblüten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 Zweige Rosmarin
  • 40 g schwarze Oliven, entsteint

Zubereitung

  • Das Hühnchen waschen, trocken tupfen und alles sichtbare Fett entfernen. Das Hühnchen in acht Teile zerlegen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Die Frucht auspressen und den Zitronensaft mit dem Honigmayr-Zitrusblütenhonig, Zitronenabrieb, 40 ml Olivenöl und den Lavendelblüten verrühren.
  • Die Hühnchenteile mit der Marinade bestreichen und ca. 30 Minuten zugedeckt kühl durchziehen lassen.
  • Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
  • In einer ofenfesten Pfanne das restliche Öl erhitzen. Die Hühnchenteile aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und im Öl mit dem Rosmarin von beiden Seiten kurz anbraten.
  • Den Knoblauch einlegen, die Oliven zufügen und die übrige Marinade über die Hühnchenteile geben.
  • Alles im Ofen ca. 35 Minuten backen, bis das Hühnchen gar ist, anschließend den Rosmarin wieder entfernen.
  • Abschließend das Hühnchen aus der Pfanne nehmen und nach Belieben mit einem Rucola-Tomaten-Salat servieren.


Honig the Ripperl
Honig Spare Ribs by Didi Maier
Kochdauer: 60 min. | Garzeit: 50 min. | Schwierigkeit: normal

Zutaten:

  • 8 Stück Schweineripperl
  • Salz zum Würzen

Marinade I:

  • 3 dl Olilvenöl
  • 3 dl Maiskeimöl
  • 2 EL Sambal Oelek
  • 2 EL Grillgewürz
  • 100 g Ingwer, geschält und gehackt
  • 4 Stk. Knoblauchzehen, geschält und gehackt
  • 50 g Koriander, gehackt
  • 2 Flaschen Weißbier

Marinade II:

  • 1 l Ketchup
  • 2 EL Sambal Oelek
  • 2 dl Rosmarinhonig
  • 1 dl Worcestershire Sauce
  • 2 EL Grillgewürz
  • 4 Stk. Knoblauchzehen, geschält und gehackt
  • 50 g Ingwer, geschält und gehackt
  • 3 dl Barbecue Sauce

Zubereitung:

  • Ripperl salzen.
  • Alle Zutaten der Marinade I, außer dem Bier, mit einem Stabmixer mixen.
  • Anschließend das Weißbier dazu geben. Die Ripperl in die Marinade legen und 24 Stunden darin gekühlt marinieren lassen.
  • Die Ripperl aus der Marinade heben und auf ein Abtropfgitter legen.
  • Bei 90°C mit Dampf weich schmoren. Wer keinen Dampfgarer hat gibt kaltes Wasser in einen Kochtopf und stellt diesen in den Herd dazu.
  • In der Zwischenzeit die Marinade II mit einem Stabmixer mixen und die warmen Ripperl damit bestreichen.
  • Die Ripperl abermals 25 Minuten bei 120°C Umluft schieben. Diesen Vorgang wieder-holen und nochmals für 25 Minuten fertig garen.
  • Vor dem Servieren nochmals mit etwas Grillgewürz verfeinern.


Asiatische Aromen treffen auf österreichischen Honig
Schweinekotelett in Honig-Chili-Sauce
Kochdauer: 5 min. | Garzeit:15 min. | Schwierigkeit: leicht

Zutaten:

  • 4 Schweinekoteletts
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 120 ml Kalbsfond, dunkel
  • 2 EL Hoisinsauce
  • 2-3 EL Chilisauce, süß-scharf
  • ca. 2 EL Honig von Honigmayr, z.B. Heimat Selection Blütenhonig aus Österreich
  • Zitronensaft

Zubereitung:

  • Die Koteletts abbrausen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne im Öl auf beiden Seiten braun anbraten.
  • Mit dem Fond und Hoisinsauce ablöschen, die Chilisauce und Honigmayr Heimat Sel-ection Blütenhonig aus Österreich einrühren und dickflüssig einkochen lassen. Dabei die Koteletts regelmäßig wenden und in der Sauce 6-8 Minuten fertig garen.
  • Zum Schluss mit Zitronensaft, Honig und Chilisauce süß-scharf abschmecken.

www.honigmayr.at