Di23072019

Letztes UpdateDi, 23 Jul 2019 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Panorama Fesches aus Vorarlberg #8

Fesches aus Vorarlberg #8

Je fescher, desto besser – Vom 5. bis 7. Juli 2019 weckt der Fesch’markt #8 in Vorarlberg den Shoppingtiger in dir!

Zahlreiche kreative Nachwuchstalente, Kleinproduzent*innen, Start-ups und Junggastronom*innen bringen pünktlich zur Sommersaison qualitatives Handwerk in das Pförtnerhaus Feldkirch. Besondere Highlights sind der Schallplattenflohmarkt, DIY Urban Seedbombs, Handstamped Jewelry, das Daumen-Wrestling oder das Glitzer-Schminken mit pflanzlichem Glitzer. Da staunen selbst die Kleinsten und genießen neben freiem Eintritt allerhand Feschheiten, wie die kulinarischen Leckereien oder liebevoll hergestellte Produkte für Kids.

 

Öffnungszeiten:
FR 5.7. 2019 14.00 – 22.00 Uhr
SA 6.7. 2019 11.00 – 20.00 Uhr
SO 7.7. 2019 11.00 – 20.00 Uhr

Eintritt:
€ 5,– / Kinder gratis (bis 12 Jahre)Cycled Project
Luca und Silvio hauchen dem Gummi alter Fahrradreifen neues Leben ein, in dem sie es zu spannenden Gürtelmodellen, Handyhüllen und Uhrenarmbändern recyclen. Das Ganze nennt sich Cycled Project und hat seinen Ursprung im schönen Venedig in Italien.

Zita
Mitten im Allgäu produziert das junge Design-Label ZITA von der Norm abweichende Unikate, deren vermeintliche "Fehler" charakteristisch für die von Hand gefertigten Produkte der Manufaktur sind. Dabei entstand unter anderem FREYA - eine Vasenkollektion aus Holz, die sich jeweils durch Materialität, Maserung und Dichte des Holzes unterscheidet.

Pflanzner Naturkosmetik
Natürliche Inhaltsstoffe in Bio-Qualität verarbeiten Stefan und Anna zu handgemachten Naturseifen, Cremen und Ölen. So vereint Pflanzner die Kraft der Natur in ihrer Kosmetik.

Saborka
Die Taschenkollektionen von Saborka sind vegan und werden in Wien gefertigt. Rucksäcke, Bum Bags aber auch Kosmetiktaschen findet man im Sortiment des jungen Labels.

Jennifer Lingg Schmuck
Von der Idee bis zur Fertigstellung des Schmucks, setzt Jennifer ihre Entwürfe selbst um. Dabei entstehen zarte Ringe, Halsketten, Armbänder oder Ohrschmuck sowie auch maßangefertigte Trauringe.

Schillernd bunt auf die Wiese
Am Ländle darf die beliebte Kleidertauschbörse natürlich nicht fehlen. Mitten im Grünen, auf der Wiese Reichenfeld darf Samstag und Sonntag wieder fleißig getauscht und gestöbert werden! Gegen eine geringe Gebühr dürfen die Besucher*innen ihre aussortierten Schätze gegen allerhand Schnickschnack eintauschen. Von Kleidung und Schuhen bis zu Platten und sogar Grünpflanzen reicht das Repertoire. Außerdem mit dabei: Die Patch Station, bei der man sich auf sein Lieblingsteil Patches aufbügeln lassen kann. Übrig Gebliebenes kommt in die Charity Box und somit der Caritas Vorarlberg zu Gute. Teilnahmegebühr: € 5,– für 5 kg

So gut wie eingetüttet
Wie immer ist auch das bekannte Fesch’markt Merchandise wieder mit dabei: Die kultige Wundertüte, gebrandet mit feschen neuen Sprüchen und befüllt mit tollen Goodies.

www.feschmarkt.info