Di20082019

Letztes UpdateDi, 20 Aug 2019 12pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Gastronomie Kulinarische Highlights kommen in Österreich nach Hause

Kulinarische Highlights kommen in Österreich nach Hause

Essen zu bestellen wird in Österreich immer beliebter. Kein Wunder also, dass viele große und bekannte Food Companies inzwischen einen eigenen Lieferdienst für Österreich haben.

Dabei wird die Qualität immer besser, und aufgrund eines harten Kampfes die Preise immer günstiger. In diesem Beitrag wird verraten, warum es manchmal Sinn macht, das Essen zu bestellen, und welche bekannten Unternehmen inzwischen nach Hause liefern.

Welche Gründe gibt es, sich das Essen direkt nach Hause liefern zu lassen?
Es gibt sehr viele Gründe, sich das Essen liefern zu lassen. Gerade Arbeitnehmer haben abends nach einem anstrengenden Tag oftmals keine Motivation mehr, noch ein Essen zuzubereiten. Da Essen bestellen heutzutage über eine App sehr leicht ist, wird diese Möglichkeit immer attraktiver und längst werden Milliardenumsätze im Lieferdienst-Segment der Essensbranche getätigt. Lieferdienste bringen einem häufig das bestellte Gericht innerhalb einer halben Stunde. Deshalb bestellen viele auch aus Zeitgründen. Immerhin 46 Prozent der Befragten einer Studie geben auch an, Essen zu bestellen, um mehr Abwechslung zu erreichen. Zu den beliebtesten Gerichten gehören Pizza und Burger. Gerade letztere werden sonst meist nur im Restaurant gegessen, und da wir nicht jeden Tag Essen gehen, wird damit Abwechslung geboten. Die Hälfte eben jener Studie gibt als Gründe für das Bestellen einer Mahlzeit an, Essen in Restaurant-Qualität zu Hause konsumieren zu wollen. Da nicht jeder so gut Gerichte zubereiten kann wie ein professionell ausgebildeter Koch im Restaurant, ist dieser Grund sicher zutreffend und die Qualität der Mahlzeit zu Hause verbessert sich.

Welche kulinarischen Highlights in Österreich nach Hause geliefert werden können

Aufgrund des Milliarden-Geschäftes, das mit Essens-Bestellungen bei Lieferdiensten getätigt wird, bieten inzwischen viele namhafte Unternehmen einen eigenen Lieferservice an. Dabei lässt sich grob zwischen Lieferdiensten von Unternehmen und allgemeinen unterstützenden Lieferdiensten unterscheiden. Zu den Lieferdiensten von Unternehmen zählen beispielsweise Burger King oder Vapiano. Auch der Einzelhandelskonzern Edeka hat inzwischen einen Lieferdienst, und kann neben Produkten des alltäglichen Bedarfs auch fertiges Essen nach Hause liefern.

Mit unterstützenden Lieferdiensten sind jene gemeint, die nicht von einem Unternehmen stammen, sondern mehrere Unternehmen in einem Lieferdienst vereinigen. In Deutschland ist das Beste Beispiel hierfür Lieferando. Diesen Lieferservice gibt es inzwischen auch in Österreich. Ein ganz neuer Lieferservice, der auch in diese Kategorie zählt, ist MJAM. Das Unternehmen, dessen Homepage unter www.mjam.net aufzurufen ist, setzt vor allem auf regionale Gerichte aus der Nähe. Von Pizza über Burger bis Schnitzel und Salate sowie Sushi ist alles dabei, was das Gourmet Herz begehrt. Neben Burger King umfasst die Lieferdienste, die hier registriert sind, unter anderem McDonalds, Subway oder Nordsee. Wenn der Hunger also mal Überhand nimmt, kann hier schnell und unkompliziert Essen bestellt werden.