Mo16122019

Letztes UpdateDo, 12 Dez 2019 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Wettbewerb Halbzeit bei der Puchheimer Barkeeperinnen-Challenge 2019

Halbzeit bei der Puchheimer Barkeeperinnen-Challenge 2019

Vergangenen Juni rief der Spirituosenexperte Puchheimer österreichische Top-Barkeeperinnen bereits zum zweiten Mal dazu auf, auf Basis eines Puchheimer Edelbrands einen herausragenden Drink zu kreieren.

Nach dem Ende der Einreichphase am 31. Juli haben es nun elf Kandidatinnen in die nächste Runde geschafft. Die besten sechs unter ihnen werden am 16. September in das „Mix it like a woman 2019“-Finale in der Wiener Szenebar krypt einziehen.

Dass Mixen, Shaken und exzellenter Service keine Frage des Geschlechts sind und man mit Edelbränden Top-Drinks kreieren kann, haben die Teilnehmerinnen der ersten Puchheimer Barkeeperinnen-Challenge im vergangenen Jahr bereits unter Beweis gestellt. Doch wer tritt in die Fußstapfen der damaligen Siegerinnen Melinda Pohl (Platz 1), Katharina Schwaller (Platz 2) und Berit Glaser (Platz 3)? Zahlreiche Bartenderinnen aus Österreich sind dem erneuten Aufruf der Destillerie gefolgt und haben ihre Rezepte auf Basis eines Puchheimer Edelbrands eingereicht. Fest steht nun: Insgesamt elf Frauen haben es mit ihren Drinks in die nächste Runde geschafft und müssen sich nun der ersten Verkostungsrunde stellen.

Elf Nominierte erwarten den Besuch der Jury
Alle Nominierten dürfen sich Ende August auf den persönlichen Besuch der Jury unter dem Vorsitz von Barkeeper-Legende Tom Sipos freuen. In der Vorausscheidung zum Finale lernen die Juroren und Initiatoren von „Mix it like a woman“ die Nominierten persönlich kennen und verkosten und bewerten ihre Kreationen. Auf Basis dieser Shortlist entscheidet sich die Jury für insgesamt sechs Finalistinnen, die am 16. September 2019 in der Wiener Szenebar krypt gegeneinander antreten werden. Dazu erklärt Juror Tom Sipos: „Ich durfte alle eingereichten Rezepte bereits sichten und bin begeistert von der Vielfalt der After Dinner Drinks, die die Teilnehmerinnen auf Basis der Puchheimer Edelbrände entwickelt haben. Meine Jury-Kollegen und ich sind überaus gespannt darauf, die Cocktails in Kürze probieren zu dürfen und die Masterminds hinter den Rezepten kennenzulernen.“

Initiatoren erwarten ein Kopf-an-Kopf-Rennen
Unter den altehrwürdigen, wie auch hippen Gewölben der Wiener krypt-Bar werden die sechs Finalistinnen auf die Bühne gebeten, um ihre Kreationen vor geladenen Gästen aus den Bereichen Gastronomie und Wirtschaft live zu mixen und zu präsentieren. Die hochkarätige Jury achtet dabei nicht nur darauf, dass sich die Drinks geschmacklich und optisch auf Premium-Niveau bewegen, sondern dass die Kreationen auch binnen elf Minuten fertiggestellt werden. „Mit Blick auf die eingereichten Rezepturen rechnen wir schon jetzt damit, dass das Finale mindestens ein ebenso enges Kopf-an-Kopf-Rennen sein wird, wie es im letzten Jahr der Fall war. Man darf gespannt sein, welche heimischen Top-Barkeeperinnen es heuer auf die Stockerlplätze schaffen und damit ein Preisgeld von bis zu 1.000 Euro einheimsen werden“, prognostiziert Jutta Mittermair, Head of Corporate Communications bei Puchheimer.

www.puchheimer.at