Fr13092019

Letztes UpdateDo, 12 Sep 2019 11am

Beiträge

Das AMS Tirol empfiehlt: Jetzt Durchstarten mit einer Ausbildung am zweiten Bildungsweg!

Am 30. September 2019 startet in Wattens erneut die Grundausbildung Metall. Sie richtet sich an arbeitssuchende Personen ab 17, die gerne in einem Metallberuf arbeiten möchten. Der Kurs ist die ideale Basis um danach sofort ins Berufsleben einzusteigen oder - und das ist das eigentliche Ziel der Ausbildung - den Lehrabschluss in den Metallberufen Metalltechnik-Maschinenbautechnik bzw. Metallbearbeitung zu beginnen.

Das Ausbildungszentrum (ABZ) Metall des BFI Tirol bietet im Auftrag vom AMS Tirol diese Grundausbildung für das Berufsfeld Metall an. Sie richtet sich an arbeitssuchende Personen ab 17 Jahre und setzt gute Deutschkenntnisse voraus. Die theoretische Ausbildung umfasst Fächer wie Angewandte Mathematik oder Grundlagen der Werkstoffkunde.
Im Rahmen der praktischen Ausbildung werden unter anderem Grundfertigkeiten der spanabhebenden Bearbeitung (Sägen, Bohren, Senken, Reiben sowie konventionelles Drehen) und Grundlagen der Schweißtechnik unterrichtet. Um berufliche Chancen danach auch wirklich gut nutzen zu können, ist auch ein Bewerbungstraining mit aktiver Stellensuche inkludiert.

Die nächste Grundausbildung Metall startet am 30. September und dauert bis 20. Dezember 2019. Sie umfasst 33 Stunden sowie bei Bedarf zusätzliche Stunden „Deutsch“ und „Kommunikation“. Dieser Kurs ist die ideale Basis, um im Anschluss daran die Vorbereitung auf den Lehrabschluss zu starten.

Anton Kern, Landesgeschäftsführer des AMS Tirol, ist vom Konzept „Karriere am zweiten Bildungsweg“ überzeugt: „Das AMS Tirol legt einen starken Fokus auf die Ausbildung am zweiten Bildungsweg, weil uns die Erfahrung gezeigt hat, dass hier großer Bedarf ist. Manchmal ist der erste Start ins Berufsleben ein wenig holprig oder es wurde ganz einfach der „falsche“ Beruf gewählt, um im Arbeitsleben erfolgreich und zufrieden sein zu können. Heutzutage kommt es öfter vor als früher, dass sich Menschen neu orientieren, neue Aufgaben übernehmen und dann erst eine berufliche Karriere anstreben. Das AMS Tirol unterstützt dabei und kann so gleichzeitig dem Fachkräftemangel in Tirol aktiv entgegenwirken“.

www.ams.at/tirol