Mi16102019

Letztes UpdateMi, 16 Okt 2019 12pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Society Ruhrpott-Gastronom qualifiziert sich “aus Versehen” für Triathlon-WM

Ruhrpott-Gastronom qualifiziert sich “aus Versehen” für Triathlon-WM

Der Chef der Restaurant- & Motelkette Road Stop, Carsten im Brahm, hat sich für den Ironman auf Hawaii qualifiziert. Beim Qualifikationswettkampf in Hamburg knackte der 46-Jährige “aus Versehen” die dafür nötige Zeit. Jetzt steckt er mitten in der Vorbereitung für den Höhepunkt der Triathlon-Saison am 12. Oktober.

3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen: Triathlon gehört zu den anspruchsvollsten Ausdauersportarten der Welt. Carsten im Brahm (46) hat jetzt geschafft, wovon viele träumen: Der Geschäftsführer der Restaurantund Motelkette Road Stop qualifizierte sich für die legendäre Ironman-Weltmeisterschaft, die am 12. Oktober auf Hawaii stattfindet. Kurios: Das geschah eher “aus Versehen”. Im Juli dieses Jahres absolvierte im Brahm die Triathlon-Langdistanz beim Ironman in Hamburg – und war dort so schnell, dass er das Ticket für die WM auf Hawaii löste. “Das war so gar nicht geplant”, verrät im Brahm im Nachhinein. “Eigentlich wollte ich in Hamburg einfach nur ein entspanntes Rennen abliefern. Dann merkte ich aber während des abschließenden Marathons, dass noch mehr möglich ist. Da habe ich kurzerhand Vollgas gegeben und bin als 9. meiner Altersklasse ins Ziel gekommen.” Jetzt fährt der Ruhrpott-Gastronom also erneut nach Hawaii. Bereits 2018 meisterte er dort den Ironman, damals in 10:55 h. Diese Zeit möchte er in diesem Jahr nach Möglichkeit um 20-30 Minuten unterbieten. Sein Hauptziel aber ist, erneut vor der Dämmerung zu finishen, also noch bei Tageslicht ins Ziel zu kommen. Unterstützung vom langjährigen Geschäftspartner. Bei seiner Ironman-Vorbereitung wird Carsten im Brahm jetzt von Gastrofix als Sponsor unterstützt. Das Kassensystem des Berliner Anbieters ist seit langem in den Road-Stop-Filialen im Einsatz und Geschäftsführer im Brahm schwört vor allem auf den cloudbasierten Restaurant-Manager. “Damit kann ich alle Läden von überall aus steuern und muss nicht extra ins Büro fahren – eine immense Zeitersparnis und gerade jetzt, während meiner Vorbereitung auf den Ironman, ein gar nicht hoch genug einzuschätzender Faktor.”

Passend zur Partnerschaft mit Carsten im Brahm hat Gastrofix jetzt eine Kampagne gestartet: Unter dem Motto “Fly2Hawaii” verlost das Unternehmen unter allen Neukunden, die bis zum 12.12. einen Vertrag beim Berliner Kassenanbieter unterschreiben, eine 15-tägige Hawaii-Reise für 2 Personen zum Ironman 2020. Sie hat einen Wert von ca. 7.000 Euro.

www.gastrofix.com