Mi16102019

Letztes UpdateMi, 16 Okt 2019 11am

Beiträge

Lehrlingsinitiative „Hallo im Tourismus“ soll Bewusstsein bei Jugendlichen für die Tourismusbranche stärken

Die HOGAST Einkaufsgenossenschaft für Hotel- und Gastgewerbe, präsentierte am heute gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner talentify® im Café Landtmann in Wien die Kampagne „Hallo im Tourismus“.

Die Pressekonferenz hatte zum Ziel, die aktuellen Herausforderungen der Betriebe in der Branche zu thematisieren und gezielte Gegenmaßnahmen zu präsentieren. Mit der neuen Lehrlingsoffensive möchte die HOGAST Betriebe im Gastronomie- sowie Tourismusbereich dabei unterstützen, dem Lehrlingsmangel aktiv entgegenzuwirken.

Kooperation zum sinnvollen Brücken bilden zwischen Jugendlichen und Betrieben
„Bei unseren Mitgliedsbetrieben herrscht großer Bedarf an motivierten Jugendlichen, die sich für eine Ausbildung in der Hotellerie und Gastronomie entscheiden. Durch diese Lehrlingsoffensive wollen wir wieder Perspektiven in der Branche aufzeigen und zielgerichtet Jugendliche erreichen“, so Nadine Luz, Bereichsleiterin Personaldienstleitungen der HOGAST.

Eine Lehrlingsausbildung in den Branchen Gastronomie- und Hotellerie zu absolvieren ist in Österreich nicht nur eine Garantie für einen sicheren Arbeitsplatz, sondern bietet auch viele Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten. Obwohl die Palette an Lehrberufen in diesem Bereich sehr breit gefächert ist, ist die Nachfrage bei Lehrstellensuchenden in dieser Branche eher gering. Laut ibw- Forschungsbericht „Lehrlingsausbildung im Überblick 2018“ standen Ende September 2018 497 Lehrstellensuchende mehr als 1980 offenen Stellen in der Branche gegenüber.

Der Startschuss der Initiative erfolgte am 23. September 2019 mit dem Launch der dafür eigens geschaffenen Website www.halloimtourismus.at. Für die Umsetzung hat sich Nadine Luz deshalb talentify® mit an Bord geholt, da das Unternehmen österreichweit mittels Onlineplattform, nicht nur Jugendliche beim Finden der passenden Zukunftsperspektiven begleitet, sondern auch durch seine Expertise in der Arbeit mit Jugendlichen, Unternehmen in der zielgruppengerechten Kommunikation und beim Recruiting unterstützt.

Webseite als zentrales Element zur einfachen Orientierung
Durch das Motto „Hallo im Tourismus“ möchten die Mitgliedsbetriebe die Jugendlichen in der Branche willkommen heißen. Auf der Seite können sich die Jugendlichen nicht nur über die vielfältigen Berufsbilder in dieser Sparte informieren, sondern auch durch ein Quiz herausfinden, welcher Tourismusberuf am besten zu ihnen passt. Mittels eigens gedrehter Videos geben Lehrlinge aus der Branche, wie auch Tara, Lehrling zu Konditorin bei Landtmann’s feiner Patisserie, einen spannenden Einblick in ihren Arbeitsalltag und vermitteln so auf Augenhöhe den jeweiligen Lehrberuf. Um die Jugendlichen und Ausbildungsbetriebe darüber hinaus rasch und unkompliziert bei ihrer Suche zu unterstützen, können beide Zielgruppen kostenlos in der Suchbörse angeben, wo und wen bzw. was sie suchen. So sollen lose Enden zusammengeführt und ein Match zustande kommen.

Zwei Unternehmen mit einem gemeinsamen Ziel
Gemeinsam möchten beide Unternehmen frischen Wind in die Lehrausbildung im Tourismus bringen, das Image der Branche aufwerten und eine dringend benötigte Brücke zwischen Betrieben und Lehrlingen bauen.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Lehrberuf wieder attraktiver für Lehrlinge zu machen und die Lehrausbildung in dieser Sparte mehr ins Rampenlicht zu rücken. Die Kampagne soll eine Annäherung zwischen Ausbildungsbetrieben und potentiellen Lehrlingen erleichtern und begünstigen“, so Bernhard Hofer, Geschäftsführer von talentify®. Diese Initiative möchte den Jugendlichen vermitteln, dass ein Job in diesem Bereich abwechslungsreich, spannend, sinnstiftend und erfüllend sein kann.
Essentieller Bestandteil für beide Unternehmen ist hier deshalb auch Ausbildungsbetriebe österreichweit zu unterstützen und durch zeitgerechte Maßnahmen bei der Ansprache von Jugendlichen zielgerichtet zu begleiten. Sich an der Kampagne beteiligen können sich daher österreichweit kostenlos alle Ausbildungsbetriebe, welche unbesetzte Lehrstellen haben, um auch regional den Jugendlichen Perspektiven in der Branche aufzuzeigen. Über eine Social Wall können hier zudem von Ausbildungsbetrieben, Lehrlingen und allen, die Jugendliche im Tourismus willkommen heißen wollen, fleißig relevante Tourismusbeiträge in den Sozialen Medien mit dem #halloimtourismus teilen.

www.halloimtourismus.at