Mi16102019

Letztes UpdateMi, 16 Okt 2019 10am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Gastronomie Gourmet-Herbst: Bereit für die Festtage mit dem Handelshaus Wedl

Gourmet-Herbst: Bereit für die Festtage mit dem Handelshaus Wedl

Vergangen sind die leichten Sommergerichte, denn mit jedem verfärbten Blatt am Baum rücken die Festtage näher. Jetzt sind kreative Menüs und feierliche Geschmackskombinationen auf den Speisekarten gefragt.

Mit Steinpilzravioli und Agnolotti mit Trüffel zaubern die Küchenchefs die Facetten des Herbsts direkt auf den Teller. Eingelegten Walnüssen, Balsamessigen in allen Reifegraden oder verschiedenen Senfsorten aus dem Tessin verleihen jedem Gericht das gewisse Etwas. Fündig werden die Gastronomen dabei in der Gourmetabteilung des Handelshaus Wedl.

Wünsche der Kunden
„In unserem Sortiment, das mittlerweile aus rund 600 Spezialitäten besteht, findet man für jeden Gang im Menü diese eine spezielle Zutat“, freut sich Roy Hiller, Spezialist für die Gourmetwelt WEDL in Innsbruck, über die außergewöhnliche Sortimentstiefe. Dank seinem hervorragenden Netzwerk bietet das Handelshaus seinen Kunden nahezu jede Spezialität mit der nächsten Lieferung - einfach und ohne Mindestbestellvorgaben. „Ist ein bestimmtes Produkt nicht gelistet, finden wir eine Möglichkeit dieses dem Kunden bereitzustellen“, erklärt der Experte die Vorzüge eines starken Gourmet-Partners. Somit steht dem Festtagsmenü nichts mehr im Wege.

Der Klassiker zum Menü-Auftakt
Ob als Hauptdarsteller mit Blini oder als Krönung einer kreativen Vorspeise, kaum eine Zutat eröffnet das Festtagsmenü mit einem solchen Paukenschlag wie Kaviar. Nach langer Abstinenz erfreut der iranische Beluga Kaviar mit seinem anthrazitfarbenen, prallen Korn und dem unvergleichlich fein-sahnigen, klaren Geschmack wieder die Gourmetwelt. Wer in Sachen Kaviar experimentieren möchte, findet im Handelshaus interessante Alternativen: Neben Kaviar aus Olivenöl, Balsamico und Fruchtpürees, gibt es auch unkonventionellere Sorten wie beispielsweise den BBQ Kaviar. „Hergestellt aus Senfsaat und Gewürzen, passt dieser Kaviar-Ersatz mit seiner Rauchnote hervorragend zu gegrilltem Fisch und Fleisch“, empfiehlt der Gourmet-Experte.

Trüffel zum Hauptgang
Nach einem solch fulminanten Auftakt krönt nur einer das Festtagsmenü: der Trüffel. Dabei muss der König der Pilze nicht immer aus Italien oder Frankreich stammen. „Der weiße Trüffel aus dem istrischen Hinterland ist in seinem Duft und vor allem in seinem Aroma unvergleichlich“, weiß Hiller. Unter den vielen Verarbeitungsmöglichkeiten des edlen Knollenpilzes hält es der Experte jedoch puristisch: „Dünn über einen Teller frischer Pasta, Risotto oder gar einem gegrillten Steak, kommt dieser Trüffel am besten zur Geltung und macht den Hauptgang zum Genusshighlight.“

Süße Körnung
Besonders im Bereich der Patisserie hat das Handelshaus WEDL sein Sortiment erweitert. „Durch den Fachkräftemangel können viele unserer Kunden den Patisserie-Bereich aus fachlichen oder zeitlichen Gründen nicht immer abdecken. Dafür bieten wir ein ausgewähltes Angebot an qualitativ hochwertigen Basisprodukten oder Texturgebern an“, erklärt Hiller. Ein paar Handgriffe reichen, um aus den handgemachten Teegebäcken oder dem kugelförmigen Tonkamousse der Firma Göttinger ein köstliches Dessert zu zaubern.

www.wedl.com