Do17102019

Letztes UpdateMi, 16 Okt 2019 12pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Panorama Kärntner Abend/Österreich Abend im Maritim Köln

Kärntner Abend/Österreich Abend im Maritim Köln

Kurz vor dem Start der Nahrungsmittelmesse ANUGA präsentiert sich beim „Kärntner Abend“ erstmals die Region Bad Kleinkirchheim.

Am Anfang des hochkarätig besetzten Abends mit einer österreichischen Delegation um Skilegende Franz Klammer, die auf rheinische Meinungsmachern und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Kultur, Medien, Tourismus sowie Food & Beverage traf, stand ein Fachgespräch zum Thema „gesunde Ernährung“.

Fernsehkoch Mario Kotaska, Gesundheitsmediziner Prof Dr. Thomas Kurscheid (RTL, SAT1) und die in Österreich lebende Kölner Boxweltmeisterin Nicole Wesner, die in diesem Jahr am überaus populären Format „Dancing Stars“ teilgenommen hat, plauderten im Talk mit Christian Kerner (Vorsitzender Wirtschaftsclub Köln) aus dem Nähkästchen und gaben exklusive Einblicke in die Welt der gesunden Ernährung und des gesunden Kochens.

Im Anschluss an die spannende Diskussionsrunde folgte dann um 19.19 Uhr die offizielle Eröffnung durch Franz Klammer und Veranstalter Jürgen „Blacky“ Schwarz, der noch einmal auf das erfolgreiche 10-jährige Jubiläum der Köln-Kärntner Freundschaft im Sommer 2019 zurückblickte und zahlreiche bekannte Gesichter begrüßen konnte, darunter Ex 1. FC Köln und Austria Wien-Trainer Christoph Daum. Zudem meldete sich Kölns Oberbürgermeisterin und Schirmherrin der Veranstaltung, Henriette Reker, per Videobotschaft und begrüßte die illustre Runde.

Im Laufe des Abends rückte dann das Netzwerken in den Vordergrund, zudem präsentierte sich die Top-Skiregion Bad Kleinkirchheim (BKK), die im Winter erstmals Schauplatz des Kölner Winterabends sein wird und als Weltcup-Austragungsort international bekannt ist. BKK-Botschafter Franz Klammer begeisterte die Kölner Gastgeber für die äußerst attraktive Region, die nicht nur für Skifahrer ein Paradies ist, sondern ganzjährig eine Destination für Familien und Geschäftsleute.

Auch weitere hochkarätige Partner des Kölner und Kärntner Abends nutzten die Gelegenheit, sich dem exklusiven Publikum vorzustellen. Verschiedenste Produkte und Ideen wurden in kleinen „Marktstanderln“ präsentiert. Diese Art des B2B hat sich als äußerst erfolgreich erwiesen, anders wäre es wohl kaum zu erklären, dass inzwischen in den Fußballarenen in Köln, Dortmund und auf Schalke Kärntner Produkte serviert werden, in diversen Kölner Gastronomiebetrieben Brunner Nudeln, Rauch Säfte oder Hirter Märzenbier angeboten werden und auch in Österreich rund um den Wörthersee das leckere Früh-Kölsch in Strömen fließt und weitere Firmen erfolgreiche Kooperationen eingegangen sind.

Veranstalter Schwarz (Black Events) zog am Ende des Abends dementsprechend ein überaus positives Fazit: „Wir haben in den vergangenen Jahren festgestellt, dass die Partnerschaft zwischen Kärnten und dem Rheinland für beide Seiten äußerst fruchtbar und nützlich sein kann. Dass zunehmend Partner aus ganz Kärnten unser Netzwerk bereichern, ist ein toller Schritt, der sicher für viele neue Verbindungen zwischen den beiden Regionen sorgen wird.“

Ein kleines, aber feines Rahmenprogramm mit einem Mix aus österreichischen und kölschen Elementen rundete den Abend ab.

Moderator Stephan Brandt begrüßte unter anderem die „Kärntner Musik Buam“ aus Ferlach an der Drau und die Domstädter. Neben den kulinarischen Highlights an den „Marktstanderln“ begeisterte die Gäste zudem eine attraktive Tombola, deren Hauptpreis (vom Partner „Bad Kleinkirchheim“) eine Reise für zwei Personen (drei Tage/zwei Nächte Halbpension) zum achten Kölner Winterabend vom 12. bis 15. Dezember 2019 in Kärntens Top-Skiregion Bad Kleinkirchheim/St. Oswald Kirchleitn war.

www.koelnerabend.at, www.kaerntnerabend.de