Sa02112019

Letztes UpdateDo, 31 Okt 2019 7am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Messen 1. Österreichischer GastroHackathon fordert kreative Köpfe heraus

1. Österreichischer GastroHackathon fordert kreative Köpfe heraus

Die Alles für den Gast Herbst mobilisiert vom 9. bis 13. November 2019 rund 750 Aussteller* und mehr als 46.000 Fachbesucher zum internationalen Branchentreffpunkt in Salzburg.

Auch bei der 50. Edition trifft einander das Who-is-Who der Gastronomie und Hotellerie im restlos ausgebuchten Messezentrum Salzburg inklusive Salzburgarena. Die optimale Gelegenheit also, das Wissen und die Expertise dieses großartigen Netzwerkes zu nutzen und den 1. Österreichischen GastroHackathon im Rahmen der Alles für den Gast zu veranstalten. Ein Event, bei dem kreative Köpfe binnen 24 Stunden zu vorab definierten Problemen Lösungen entwickeln und folglich den Hauptpreis abräumen können.

Gastronomie muss sich digitalem Wandel und technischem Fortschritt stellen
Branchenkenner wissen, auch die Gastronomie ist technologiegetrieben. Hier kommen die von Reed Exhibitions veranstaltete Alles für den Gast Herbst und der 1. Österreichische GastroHackathon ins Spiel. Im intensiven Austausch zwischen Teilnehmern, Sponsoren (Auftraggebern) und Fachbesuchern werden in kürzester Zeit von Teams aus Designern und Programmierern diverse Konzepte, Apps und Gesamtlösungen erstellt. Diese gemeinsame Entwicklung führt somit neben dem Networking zu neuen Innovationen und zum Hauptpreis des ersten österreichischen GastroHackathon.

Die klugen Köpfe hinter der Idee sind MoonVision und das auf Prozessoptimierung in Gastronomie und Retail spezialisierte Unternehmen Dishtracker, welche selbst aus Hackathons entstanden und in Wien ansässig sind. Dishtracker-Geschäftsführer Johannes Raudaschl zum 1. Österreichischen GastroHackathon: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit eine Plattform für Querdenker zu schaffen und somit Impulse für zukunftsorientierte Projekte in der Gastronomie zu setzen.“

Kreative Köpfe gesucht
Teilnehmen am GastroHackathon können Ideen-Bringer, Designer, Marketer, Programmierer, Business Personen oder auch Bastler und Tüftler – also experimentierfreudige Menschen, die aus unterschiedlichen Perspektiven neue Ideen einbringen. Dabei wird es vier Hauptaufgaben in den Challenges Hotel, Restaurant, Tourismus und Lebensmittel geben. Die Teilnahme ist kostenlos. Die zu lösenden Aufgaben und Problemstellungen werden von Sponsoren und Ausstellern vorgegeben sowie nach vorher festgelegten Bewertungskriterien bewertet. Es gibt Preisgelder bis zu 7.000 Euro sowie Sachpreise.

24 Stunden
Der 1. Österreichische GastroHackathon startet am Samstag, 9. Nov., um 10 Uhr im 1. OG der Halle 10. Die Teilnehmer werden in mindestens 15 Teams à 4 Personen eingeteilt. Daraufhin werden die Challenges ausgewählt und die Teams sowie deren Betreuer finalisiert. Um 13 Uhr startet der 24-stündige GastroHackathon. Den Teilnehmern sollte es dabei an nichts fehlen, neben einer optimalen IT-Ausstattung, gibt es Ruhe- sowie Schlafmöglichkeiten und natürlich eine rundum Verpflegung.

Wer gewinnt?
Die Präsentationen und entwickelten Ergebnisse sind am Sonntag, 10. November, bis 13:00 Uhr abzugeben. Nach der Präsentation der Ergebnisse (ab 14:00 Uhr) tritt um 16:00 Uhr die aus Vertretern der Sponsoren gebildete Jury zusammen, um fünf Finalisten zu küren. Bewertet werden Präsentation, Umsetzbarkeit, finanzieller Nutzen und Kreativität. Die Siegerehrung ist um 17:00 Uhr angesetzt.

www.gastrohackathon.com