Fr15112019

Letztes UpdateDo, 14 Nov 2019 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Panorama Familienschätze, Sammlerstücke und Almdudler-Raritäten: Die neue Dudlerei lädt zum Staunen und Freude Schenken ein

Familienschätze, Sammlerstücke und Almdudler-Raritäten: Die neue Dudlerei lädt zum Staunen und Freude Schenken ein

Almdudler ist natürlich, echt und anders. Das zeigt sich nicht nur darin, dass Almdudler kürzlich erneut zur stärksten und beliebtesten Limonade Österreichs gewählt wurde.

Auch die besonderen Überraschungen, die das österreichische Familienunternehmen immer wieder für seine Fans bereithält, zeichnen Almdudler und seine Eigentümerfamilie Klein von Beginn an aus. Ab 28. Oktober wird ein neues Kapitel in der Almdudler-Geschichte aufgeschlagen. In der Dudlerei im Herzen Wiens werden viele Familienschätze und Almdudler-Raritäten zum Kauf angeboten, die von der Familie Klein jahrzehntelang liebevoll gesammelt wurden. „Jeder kennt das Gefühl, wie gut es sein kann, sich von materiellen Dingen zu lösen. Für mich war es an der Zeit, von diesen kunstvollen Antiquitäten, persönlichen Erinnerungsstücken und seltenen, teils kuriosen, Kunstobjekten loszulassen. Damit all diese Schätze eine weitere Bedeutung bekommen, habe ich mich entschieden, einen Teil der Erlöse der Dudlerei an sozial engagierte Einrichtungen zu spenden“, erklärt Almdudler Sprudelfabrikant Heribert Thomas Klein die Hintergründe. Ein Teil der Einnahmen kommt dem von Michaela Klein gegründeten Verein Tralalobe, der geflüchteten Menschen wieder Schutz, Lebensfreude, eine Gemeinschaft und Zukunftsperspektiven bietet, dem Verein Künstler helfen Künstlern und der Organisation Herzkinder Österreich zugute.

Österreichweit nur in der Dudlerei: Handgemachte Craftys
Für das kulinarische Wohl vor Ort sorgen süße und pikante Mini-Gugelhupf Variationen des jungen österreichischen Unternehmens Craftys (www.craftys.at). Die vom Haubenkoch Rick Walcher Stück für Stück individuell zubereiteten gleichnamigen Craftys sind in ganz Österreich nur in der Dudlerei erhältlich. „Als Eigentümer eines österreichischen Familienunternehmens mit langer Tradition war es mir ein Anliegen, ein junges und innovatives Unternehmen aus der Lebensmittelbranche zu unterstützen. Ebenso wie Almdudler legt Craftys größten Wert auf unverwechselbare Formsprache, erlesene Zutaten und höchsten Qualitätsanspruch“, so Heribert Thomas Klein weiter.

Almdudler sorgt mit seiner vielseitigen Sortimentsfamilie für Erfrischung in der Dudlerei. Neben beliebten Almdudler „Evergreens“ können die Gäste der Dudlerei auch die Almdudler Organic Sorten oder den neuen Almdudler Skiwasser Sirup vor Ort erwerben.

Über 800 Schätze, die ein neues Zuhause verzaubern wollen
Über 800 Ausstellungsstücke warten derzeit darauf, ihren neuen Besitzern – und den durch die Verkaufserlöse unterstützten sozialen Einrichtungen – Freude zu bereiten. Insgesamt besteht die Sammlung der Familie Klein aus 4.000 bis 5.000 Exponaten. Die ältesten Sammlerstücke sind aus dem Jahr 1890, die modernsten sind erst zwei Jahre „jung“. Mehr als ein Viertel aller Schätze sind Kult-Gegenstände aus dem Hause Almdudler selbst. Nostalgische Almdudler Emailleschilder, kultige Plakate oder bisher unverkaufte Almdudler Formflaschen und Gläser sind nur einige davon.

Die Highlights der Sammlung
Zu den Highlights in der Dudlerei zählen:

  • Mel Ramos‘ bezauberndes Werk „Almdudler’s Fabulous Blonde“ von 2017 als Farbdruck
    Im Jahr 2017 schrieben Mel Ramos und Almdudler gemeinsam anlässlich des 60. Markenjubiläums von Österreichs Nr. 1 Limonadenmarke Kunstgeschichte: Mel Ramos als Ikone des Pop Art gestaltete für Almdudler ein Gemälde mit dem phantastischen Namen „Almdudler’s Fabulous Blonde“. Als glühender Österreich- und Almdudler-Fan brachte Mel Ramos im Oktober 2017 sein Werk sogar persönlich nach Wien, wo es für einige Wochen im Kunsthistorischen Museum ausgestellt wurde.
  • ein legendärer Fiat 500L aus dem Jahre 1971
    Während einer Italienreise hat Heribert Thomas klein den weißen Fiat 500L gesichtet und sofort ins Herz geschlossen. Das Cabriolet war nicht fahrtüchtig, hatte nur eine italienische Zulassung und wurde nach dem Transport aus Italien mit viel Liebe und Aufwand restauriert. Der Fiat wird nicht immer bei der Dudlerei ausgestellt sein. Bei Kaufinteresse ist ein Besichtigungstermin zu vereinbaren.
  • und ein Puppenhaus, mit dem einst Ingrid Klein spielte, gebaut in den späten 1930er-Jahren.
    Das Holzpuppenhaus ist in liebevoller Handarbeit Ende der 1930er Jahre in der Möbelfabrik von Ingrid Kleins Eltern für sie als Geschenk angefertigt worden. Mit viel Hingabe zum Detail verzaubert das Holzpuppenhaus auch rund 80 Jahre später seine Betrachter.

www.dudlerei.at als Onlineshop
Für all jene, die lieber von zuhause oder unterwegs alle Sammlerstücke durchstöbern möchten, bietet der Onlineshop der Dudlerei die Gelegenheit dazu. „Unsere Schätze sind fotografiert und im Onlineshop verfügbar. Wenn jemand außerhalb unserer Öffnungszeiten schmökern und Stücke kaufen möchte, ist er auf www.dudlerei.at richtig“, erklärt Heribert Thomas Klein. Der Onlineshop ist ab 24. Oktober erreichbar. Es werden aufgrund der großen Vielzahl an Exponaten laufend neue Stücke im Angebot des Onlineshops ergänzt.

Auf einen Blick
Die Dudlerei befindet sich zentral gelegen und gut erreichbar in der Wipplingerstraße 18 in 1010 Wien. Sie ist ab 28. Oktober montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

www.dudlerei.at