Fr15112019

Letztes UpdateDo, 14 Nov 2019 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Getränke Privatbrauerei Zwettl legt ”Zwettler Black Magic” erneut auf

Privatbrauerei Zwettl legt ”Zwettler Black Magic” erneut auf

Die Waldviertler Privatbrauerei Zwettl braut seit jeher „Biere mit Ecken und Kanten“: Nun legt das traditionsreiche Familienunternehmen – passend zur Sai-son – sein innovatives Austrian Porter Bier Zwettler Black Magic als „limited edition“ sowohl für den Handel als auch die Gastronomie auf.

Karl Schwarz, Inhaber der Privatbrauerei Zwettl, weiß um die Wichtigkeit von handwerklich gefertigten Bieren und limitierten Spe-zialitäten „für den besonderen Genuss“: „Unser Black Magic wurde von Bierliebhabern und Feinschmeckern quasi erneut eingefordert.“

Kreative Braukunst aus dem Waldviertel
„Black Magic“ zeigt eine spannende Facette kreativer Bierkunst der Waldviertler Edel-brauer. Braumeister Heinz Wasner hat sich bei der neuen Spezialität an der Geschichte und den ursprünglichen Merkmalen eines Porters orientiert sowie neue Impulse einfließen lassen. „Black Magic“ punktet durch die zeitgemäße Übersetzung des Bier-Klassikers ins „Hier und Heute“. Karl Schwarz erklärt: „Unser Anspruch ist es, außergewöhnliche Biere zu brauen.“

„Unser Black Magic verlangt nach Aufmerksamkeit“
Das Zwettler Black Magic präsentiert sich tiefschwarz und opak, der feinporige, braune Schaum ist dicht und fest. Als obergäriges Starkbier verspricht es ein breites Duftensemble nach schwarzer Kirsche, Heidelbeere und edelbitterer Schokolade und Kaffee. „Die inten-siven Röstnoten und der lange und harmonische Nachklang mit markanten schokoladigen Rauchnoten verlangen nach Aufmerksamkeit. Ein Bier gleichwohl für gesellige wie medita-tive Stunden“, gerät Schwarz ins Schwärmen.

Porter – ein Bier mit Geschichte
Porter Bier ist ein obergäriges Bier, das von einer sehr dunklen, zumeist sogar schwarzen Farbe ist. Der Bierstil Porter beschreibt eine englische Bierspezialität mit langer Tradition und einer interessanten Entstehungsgeschichte: Im 18. Jahrhundert forderten technische Weiterentwicklungen und effektivere Produktionen auch den intensiven körperlichen Ein-satz vieler Arbeiter. Daher wurden Porter-Biere so gebraut, dass sie nicht nur den Durst löschten, sondern den Arbeitern auch wesentliche Nährstoffe zuführten. Besonders durch die Beliebtheit bei den Hafenarbeiten wurde das Bier schnell in andere Länder exportiert.

Diesen verdankt das Porter letztendlich auch seinen Namen, denn Porter bedeutet Lasten-träger und ist als Synonym für schwere Arbeit zu verstehen. Ein wesentlicher Benefit des Porter-Bieres lag in seinem hohen Lagerpotenzial, wodurch es gut lange Schiffsreisen überstand.

Außergewöhnliches Geschmackserlebnis
Die Zutaten Brauwasser, Braumalz und Hopfen so zu veredeln, dass außergewöhnliche Geschmackserlebnisse entstehen, betrachtet Karl Schwarz als „spannende und lustvolle Aufgabe“. „Für uns als mittelständische, privat geführte Brauerei sind handwerklich gefer-tigte Produkte aus besten Zutaten mit dem gewissen Etwas Pflicht und nicht Kür“, erklärt Karl Schwarz sein Animo.

Zwettler Black Magic ist ab sofort im praktischen 4 x 0,33l Träger bei Billa, Merkur, Kastner, Kiennast, ProKaufland, Lagerhaus und Metro erhältlich. In der außergewöhnlichen – und perfekt als Präsent geeigneten – 0,75 Liter Flasche wird Zwettler Black Magic im Braushop direkt in Zwettl sowie bei ausgewählten Biershops vertrieben; die bieraffine Gastronomie schenkt das Black Magic frisch vom Fass aus.

Trinknotiz und Foodpairing-Tipp:
Bierstil: Austrian Porter
Bierkategorie: Obergäriges Starkbier
Stammwürze: 18,2 Grad Plato
Alkohol: 7,4 Volumprozent
4 x 0,33l im Zwettler Biershop um 7,70 Euro erhältlich.
Kräftig, dunkel und malzig und besonders lagerfähig!
Passt hervorragend zu Pulled Beef vom Grill und schokoladigen Desserts – macht aber auch als Solist „gute Figur“.

www.zwettler.at