Mi11122019

Letztes UpdateMi, 11 Dez 2019 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Panorama Urlaub mit kleinem ökologischem Fußabdruck

Urlaub mit kleinem ökologischem Fußabdruck

 class=
 class=

Der Verein Netzwerk der Nationalpark Partnerbetriebe Osttirol hat sich einem Wandlungsprozess unterzogen und der ökologischen, sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit als Alleinstellungsmerkmal verschrieben.

Die erforderlichen Maßnahmen wurden in einem Leitwerk zusammengefasst, ein anspruchsvoller Kriterienkatalog für Mitglieder definiert. Der Claim „Natur erhalten. Natur erleben.“ unterstreicht diesen zeitgemäßen touristischen Ansatz. Gleichzeitig bedient die Angebotsgruppe dadurch eine wachsende Zielgruppe.

Die Neupositionierung und deren Kommunikationsmaßnahmen wurden am 29. Oktober 2019 im Rahmen einer regionalen Pressekonferenz im TVB Osttirol präsentiert. Obmann Kai Troeder: „Für uns gilt es konkret, den ursprünglichen, schützenswerten Natur- und Kulturraum unserer Region für unsere Kinder zu sichern. Durch den Nationalpark Hohe Tauern wurde hier ein wichtiges Zeichen gesetzt. Wir gehen einen Schritt weiter und erfüllen selbstauferlegte Kriterien, die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt unserer Betriebe stellen.“

LH-Stv.in und Nationalpark-Referentin Ingrid Felipe zeigt sich über die Initiative erfreut und grüßte die Angebotsgruppe im Rahmen der Pressekonferenz über Sandra Gutternig, Marketingleitung Nationalpark Hohe Tauern: „Der Nationalpark Hohe Tauern ging nicht nur in der Vergangenheit immer wieder neue Wege, sondern tut dies auch ganz bewusst in Zeiten der spürbaren klimatischen Veränderungen zusammen mit den Nationalpark-Partnerbetrieben. Tirol lebt von den vielen Gästen, die uns über das ganze Jahr besuchen. Die Gäste kommen allerdings nur, wenn wir ihnen auch weiterhin das Ursprüngliche, das Naturbelassene und das Einzigartige belassen. Eine zukunftstaugliche Tourismusentwicklung kann daher nur funktionieren, wenn dabei nachhaltig gewirtschaftet, regional produziert und klimafreundlich agiert wird."

Das Leitwerk und der Kriterienkatalog
Die Neupositionierung ist eine Herausforderung für die Mitgliederbetriebe und hat diese auf ganzheitlich nachhaltig agierende Betriebe reduziert. 42 Gastgeber in Osttirol, die Nachhaltigkeit in ihre Unternehmensphilosophie und –führung übernommen oder schon immer gelebt haben, finden nun in dieser Angebotsgruppe eine homogene Plattform.

Diese Mitglieder führen ihre Betriebe – das sind Hotels, Gasthöfe, Frühstückspensionen, Ferienwohnungen und Bauernhöfe – im Einklang mit der ursprünglichen Natur Osttirols und dem Nationalpark Hohe Tauern. Seit Sommer 2019 werden die Grundsätze des Leitwerks in den Betrieben bereits umgesetzt. Dazu zählt die umfassende Ausrichtung auf ökologische Nachhaltigkeit und regionale Wertschöpfung. Die Mitgliederbetriebe erfüllen die anspruchsvollen Kriterien des Leitwerks wie

  • Bevorzugen von Recyclingpapier
  • Verwendung umweltfreundlicher Reinigungsmittel
  • Einsatz energiesparender Beleuchtungskörper (LED)
  • Anbringung von wassersparenden Techniken
  • Vermeidung von Plastik und Aluminium als Verpackungsmaterial
  • Umfassende Mülltrennung.


Das Angebot
Das Naturerlebnis im Nationalpark ist zentrales Thema der Angebotsgruppe: Die Gäste sollen Natur erleben, genießen und erlernen, und dabei einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Exklusiv erhalten die Gäste des Netzwerkes eine kostenfreie Rangertour aus den Programmen des Nationalparks. Die Kriterien für die Betriebe gelten auch für Ambiente, Gästebetreuung & Information sowie den kulinarischen Bereich, und sollen Gästen den Nationalpark auch in der Unterkunft erlebbar machen.

Der Kulinarik Schwerpunkt: Regionaler Genuss
19 Nationalpark Kulinarik Partner kochen im Einklang mit den Jahreszeiten, bevorzugt mit Produkten aus der Nationalparkregion und der heimischen Landwirtschaft. Es werden regionale Rezepte neu interpretiert & traditionelle, fast vergessene Sorten der heimischen Landwirtschaft reaktiviert. Die Köche und Köchinnen schöpfen aus der Fülle der eigenen Kräuter- und Gemüsegärten, des Wildes, der Flora und der prämierten Milchprodukte Osttirols.
Zusätzlich wurden "Nationalpark*gut*scheine" entwickelt, die in den Partnerbetrieben, in Bauernläden und beim Nationalpark selbst eingelöst werden können.

Die exklusiven Partner des Nationalparks Hohe Tauern
Die Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe in Osttirol erhalten erst nach Erfüllung der Kriterien des Leitwerkes mit dem Schwerpunkt Ökologie das Gütesiegel „Offizieller Partner des Nationalparks Hohe Tauern“ vom Nationalpark verliehen.

Die Entwicklung der Angebotsgruppe zur Nachhaltigkeit
Die Nationalpark Partnerbetriebe wurden im September 2009 auf Initiative des Nationalparks Hohe Tauern Osttirol gegründet, später entwickelte sich daraus der Verein Netzwerk der Nationalpark Partner Betriebe Osttirol. Der Prozess der Neupositionierung fand von 2017 bis 2019 statt.
Unterstützt wurde das Gesamtprojekt von Bund, Land und EU im Rahmen eines Leader Projektes zur Entwicklung für den ländlichen Raum, vom TVB Osttirol und dem Nationalpark Hohe Tauern.

www.nationalpark-partnerbetriebe.at