Do12122019

Letztes UpdateMi, 11 Dez 2019 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Getränke Seit 20 Jahren begeistert das Schwechater Zwickl

Seit 20 Jahren begeistert das Schwechater Zwickl

Das Schwechater Zwickl feiert Jubiläum. Seit zwanzig Jahren begeistert diese kellerfrische Spezialität den Gaumen der Biergenießer und erreichte bei der renommierten Falstaff Bier Trophy auch heuer wieder einen Top Ten-Platz.

Seit 20 Jahren wird in der Brauerei Schwechat das Schwechater Zwickl gebraut. Bei einem Bieranstich in Wien wurde dieses Jubiläum gefeiert. Grund zur Freude gab es auch über die Top Ten-Platzierung bei der renommierten Falstaff Bier Trophy.

Andreas Urban, Braumeister von Schwechat, erzählt: „Das Schwechater Zwickl war vor 20 Jahren ein Novum. Auch einige etablierte Schwechater Wirte mussten erst von dieser unfiltrierten Bierspezialität überzeugt werden. Gleichfalls erregte die Verwendung der grünen Nostalgieflasche mit dem Aluminium Aufreißverschluss Aufsehen. Einzigartig ist nach wie vor der Frischgedanke und die Aufrechthaltung der Kühlkette. Das Schwechater Zwickl ist das einzige Bier, bei dem die Flasche im Lebensmittelhandel nur in der Kühlvitrine gelagert und zum Verkauf angeboten wird.“

Sehr guter Speisenbegleiter
In der Kategorie Zwickl der Falstaff Bier Trophy erreichte das Schwechater Zickl mit 90 Punkten Platz 6. Die Bewertung fiel sehr postiv aus: lang anhaltender Schaum, angenehme Rezenz, schön cremig und geschmeidig im Mund, ein sehr guter Speisenbegleiter zu Süßem oder Scharfem.

Besichtigung der Brauereistätte
Wo und wie das Schwechater Zwickl und weitere Schwechater Sorten gebraut werden, erfuhren rund 200 Anrainer vor kurzem beim Tag der offenen Tür in der Brauerei Schwechat. Gemeinsam mit dem Partner, der EVN Wärme GmbH, stellte Braumeister Andreas Urban das einzigartige Energieversorgungskonzept vor, mit dem vorhandene regionale Ressourcen sinnvoll genutzt werden.

Auf den ehemaligen Brauereigründen vor den Toren Wiens werden derzeit 900 Wohneinheiten errichtet. Zur nachhaltigen Wärmeversorgung dieser Wohnungen haben Brau Union Österreich und EVN ein innovatives Konzept entwickelt: Gärwärme, die im Brauprozess entsteht, wird über eine Wärmepumpe zu nachhaltiger Naturwärme für die Kunden und so sinnvoll für Heizzwecke und Warmwasser der 900 Wohnungen in der unmittelbaren Nachbarschaft genutzt. Dadurch werden pro Jahr 800 t CO2 eingespart, ein wertvoller Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.

www.schechater.at