Fr21022020

Letztes UpdateFr, 21 Feb 2020 12pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Ausstattung Geräte Neue Gerätegeneration bei ascobloc

Neue Gerätegeneration bei ascobloc

Nachdem die e.Cook-Steuerung erfolgreich von ascobloc für die Fritteusen eingeführt worden ist, können sich die Kunden nunmehr auf den Launch der bewährten Steuerung auch beim Bratkessel, der Kippbratpfanne sowie dem Kochkessel aus der großen Serie freuen.

Die Steuerung des Bratkessels und der Kippbratpfanne ermöglicht eine elektronische Temperaturregelung inkl. Vorheizen bis zur Zieltemperatur. Des Weiteren können über die Rezeptsteuerung bis zu 100 frei programmierbare Rezepte gespeichert werden, womit immer ein gleiches Garergebnis ermöglicht wird, da das Rezept den Kochablauf vorgibt.

Der ebenfalls gezeigte Kochkessel verfügt zusätzlich zur elektronischen Temperaturregelung über eine Ankochautomatik. Das bedeutet, automatisches Vorheizen bis zur Wunschtemperatur mit anschließendem Fortkochen mit verringerter Leistung mit frei programmierbarem Timer.

Die Steuerung aller drei Geräte ermöglicht eine automatische Wasserbefüllung.

Somit ergänzen diese Geräte das Portfolio der großen Serie Ascoline 850, welches 2018, wie bereits erwähnt, mit der Elektro-Fritteuse mit elektronischer Steuerung e.Cook erweitert wurde. Hier kann mittels der Steuerung manuell, elektronisch gesteuert oder mit hinterlegten Rezepten frittiert werden. Werkseitig sind Grundrezepte hinterlegt, welche individuell angepasst werden können. Insgesamt ist eine Speicherung von bis zu 100 Rezepten möglich. Die Frittierzeit und -temperatur sind individuell einstellbar und für jedes Becken separat elektronisch regelbar. In Kombination mit der automatischen Hebe- und Senkvorrichtung lassen sich mit der elektronischen Steuerung e.Cook präzise und wiederholbare Frittierprozesse, zugeschnitten auf das Frittiergut, durchführen. Dies ist eine der wichtigsten Voraussetzung für die Einhaltung der seit dem 11. April 2018 gültigen Acrylamid-Verordnung der EU.

Die Steuerung erfolgt bei allen Geräten der neuen Generation über einen Touchscreen hinter Glas und erleichtert durch anschauliche Piktogramme die intuitive  Bedienerführung und damit fehlerfreie Bedienung. Alle Texte in der Bedienoberfläche können in mehreren Sprachen angezeigt werden. Über Schnellwahltasten kann der Anwender je 4 häufig verwendete Werte, wie z. B. Gartemperatur oder Wassermenge, speichern. Des Weiteren verfügt die elektronische Steuerung e.Cook über eine Schnittstelle zum Auslesen der Betriebsdaten (HACCP).

Neben diesen Neuheiten zeigt ascobloc aus seinem umfangreichen Produktportfolio Geräte der Serien Ascoline 700 und Ascoline 500, einen Kochblock im Sonderbau sowie Module aus der Produktgruppe „Modulare Cafeteria“.

Besuchen Sie den Gemeinschaftsstand mit der Verbundfirma AlexanderSolia GmbH – welche verschiedenste Maschinen für die Großküche präsentiert – zur Intergastra in Stuttgart – Halle 5 - Stand 5E11.

www.ascobloc.de