Do28052020

Letztes UpdateDo, 28 Mai 2020 9am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Wettbewerb World-Spirits Award 2020: Ländermatch zwischen „Alter Welt“ und „Neuer Welt“

World-Spirits Award 2020: Ländermatch zwischen „Alter Welt“ und „Neuer Welt“

Der “World-Spirits Award” ist seit beinahe 20 Jahren weltweit DIE Messlatte für Spirituosen, wenn es darum geht, in der ersten Liga der Destillerien einen Platz auf dem Treppchen zu erringen. Wie in der Formel 1 sind immer wieder bekannte Namen auf den Siegerlisten zu finden.

Seit einigen Jahren platzt der WSA aus allen Nähten, was die Anzahl der Proben und auch die Vielzahl der eingereichten Produkte angeht. Auch die bunten Flaggen von 25 Nationen bringen Farbe in die Welt der Spirituosen. Die Qualität der Verkostung, die anspruchsvolle Schulung der Jury und die eigenen Kommunikationswege (Guide, Spirits-Finder Apps mit Channel auf world-spirits.com und dem TV-Format „Inside World-Spirits“) werden von den Teilnehmern honoriert.

Mit der Klassifizierung der Destillerien nimmt der World-Spirits Award unter allen weltweiten Bewerben bzw. Competitions eine Sonderstellung ein. Neben den Medaillen werden Betriebe klassifiziert, wie es z. B. bei den weltbesten Weinen im Bordeaux üblich ist. Die Differenzierung reicht von „World-Class“ bis „First-Class“ und wird mit „Distillery of the Year“ getoppt.

WSA Superstars 2020
„Ein alter Bekannter“ in den Siegerlisten ist der Moselaner Hubertus Vallendar. Diesmal tritt er mit seinem Sohn Mario auf, der inzwischen die Verantwortung in der Brennerei übernommen hat und für Innovationen und die siegreichen Spirituosen verantwortlich zeichnet. Gratulation dem „hochgeistigen“ Vater-Sohn-Team!

Hubertus Vallendar hat bereits 1992 bei Ortners Destillata als Jury-Leiter mitgearbeitet. Seither beschäftigt er sich intensiv mit dem Thema Spirituosen, vor allem, wenn es um eine Verbesserung dieser geht. Er lebt Qualität in der eigenen Destillerie sowie auch Jury-Leiter bei diversen Verkostungen, wobei immer die Sache oberstes Ziel ist. Hubertus Vallendar ist ganz sicher in Deutschland und auch international gesehen ein „Macher“ und Galionsfigur.

Eine ähnliche Konstellation gibt es auch im steirischen Mooskirchen bei der Familie Hochstrasser. Dort ist der Erfolg ebenfalls generationsübergreifend. Vater Gerald ist in die zweite Reihe getreten, die Rezepturen für Siegerdestillate entwickelt Sohn Martin.

Double-Gold & Spirits of the Year sowie Awards 2020 für die Gruppensieger

Mit 11 World-Spirits Awards für Gruppensiege und 14 Spirits of the Year als Sortensieger – in unterschiedlichen Kategorien – wurden folgende Destillerien ausgezeichnet:

World-Spirits Award & Spirits of the Year 2020
BOAR Distillery GbR (Deutschland): BOAR Gin
Der Zweiger (Österreich): Nougat
Destillerie & Brennerei Heinrich Habbel (Deutschland): Hillock 9
DiGusti (Niederlande): Limoncello DiGusti
Fairytale Distillery (Großbritanien): Highland Gin No6
Feinbrennerei Sasse (Deutschland): Cigar Special
Gosling GmbH (Österreich): Gosling Zirben
Hardenberg Distillery (Deutschland): VON HALLERS GIN
Semper Idem Underberg GmbH (Deutschland): Brasilberg

World-Spirits Award 2020
Brennerei Hubertus Vallendar (Deutschland): Riesling Hefebrand kaltvergoren
Pirker GmbH (Österreich): Schwarze Johannisbeere

Spirits of the Year 2020
Brennerei Ehringhausen Gmbh & Co.KG (Deutschland): Der Kleine Lord N°4
Brennerei Hubertus Vallendar (Deutschland): Mr M's GIN (London Dry Gin)
Distillery Krauss GmbH (Österreich): G+ Saffron Edition
Qualitätsbrennerei Alfred Legenstein (Österreich): Schlehenbrand
Vijay Distillery Private Limited: Russian Ultra Premium Vodka

Weitere Auszeichnungen finden sie hier.

www.world-spirits.com