So27092020

Letztes UpdateFr, 25 Sep 2020 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Getränke Schaerer Barista trumpft mit neuen Funktionen und Individualisierungsmöglichkeiten auf

Schaerer Barista trumpft mit neuen Funktionen und Individualisierungsmöglichkeiten auf

Die Handwerkskunst und Ästhetik einer Siebträgermaschine mit der einfachen Bedienung und der Prozesssicherheit eines Vollautomaten zu verbinden – diesen Anspruch erfüllt die Schaerer Barista seit ihrer Markteinführung.

Von der Kaffeebar bis zum italienischen Restaurant erlaubt die Maschine Gastronomen, Kaffeekultur visuell, handwerklich und technisch in Szene zu setzen, dabei aber konstante Qualität zu liefern. Um kundenindividuelle Bedürfnisse und Effizienz noch besser zu vereinen, wurde die Schaerer Barista um einige Erweiterungen und Anpassungsmöglichkeiten ergänzt. Während Mahlgrad- und Brühzeit automatisch überwacht und bei Bedarf auch automatisch nachgestellt werden, bereitet der zweite optionale Supersteam Milchschaumkreationen schneller vollautomatisch in konstanter Qualität zu. Besonders interessant für Lokale mit hohem Getränkeoutput sind die neuen extern aufgesetzten Bohnenbehälter. Mit einem Fassungsvermögen von über einem Kilogramm pro Behälter ist selbst bei vielen Gästen ein durchgängiger Betrieb ohne ständiges Nachfüllen gewährleistet.

Software-Intelligenz für höhere Getränkequalität
Ist eine Kaffeemaschine ständig im Einsatz, gewährleistet das regelmäßige Nachjustieren des Mahlwerks ein konstantes Geschmacksprofil und damit eine hohe Qualität der Espressospezialitäten. Um Serviceprozesse zu minimieren und gleichzeitig das für eine Schaerer Maschine selbstverständliche Geschmackserlebnis zu gewährleisten, verfügt die Schaerer Barista ab sofort über eine automatische Mahlgradeinstellung und Brühzeitüberwachung. Im Zusammenspiel mit einer intelligenten Softwarelösung werden Mahlgrad und Brühzeit durchgängig überwacht und bei Abweichungen von der definierten Norm selbstständig angepasst, um jederzeit ein optimales Ergebnis zu liefern.

Perfekter Milchschaum auf Knopfdruck
Bei vielen Espressospezialitäten darf Milchschaum nicht fehlen. Um jedoch mit einem traditionellen Dampfstab konstant hohe Qualität zu erhalten, braucht es viel Know-how und Übung. Die Schaerer Barista verfügt im Standard über ein Supersteam-Dampfsystem für die vollautomatische Zubereitung von Milchschaum in bis zu drei verschiedenen Konsistenzen. Für Einsatzbereiche mit hohem Getränkeoutput lässt sie sich jetzt auch optional mit einem zweiten ausstatten. Eigenschaften wie Temperatur und Konsistenz sind im System hinterlegt und werden nach der Auswahl automatisch umgesetzt. Selbst unerfahrene Mitarbeiter sind so in der Lage, perfekten Milchschaum zu liefern und können zudem die gewonnene Zeit für andere Servicearbeiten nutzen.

Extra Portion Bohnen
Nicht nur in Sachen Milchschaum können Kaffeemaschinen an ihre Grenzen stoßen, auch die Bohnenbehälter müssen bei hohem Durchsatz häufig nachgefüllt werden. Für die Schaerer Barista steht deshalb jetzt die Option zur Verfügung, große, auf der Maschine aufgesetzte, Bohnenbehälter zu wählen. Ein Fassungsvermögen von jeweils 1.100 Gramm garantiert dabei, dass auch große Mengen an Espresso zubereitet werden können, ohne ständig Bohnen nachfüllen zu müssen. Aufgrund der großen Behälter entfallen jedoch die verschiebbare Tassenablage und die Tassenheizung.

www.schaerer.com