Di21072020

Letztes UpdateMo, 20 Jul 2020 4pm

Beiträge

Professional Ironing Board ergänzt das Miele Portfolio für gewerbliche Wäschepflege

Getestet für 7.500 Betriebsstunden und nach Maschinenrichtlinie zertifiziert / Großer Wassertank und langes Entkalkungsintervall

Mit dem Professional Ironing Board PIB 100 von Miele gibt es nun auch eine „Profi-Einstiegsklasse“ für Bügelsysteme mit gewerblicher Nutzung. Das Dampfbügelsystem ist die passende Ergänzung zu allen Waschmaschinen und Trocknern in Hotellerie und Gastronomie, Senioreneinrichtungen oder Textilreinigungen: also überall dort, wo gewerblich genutzte Textilien wie beispielsweise Dienstanzüge, Schürzen oder auch die persönliche Oberbekleidung von Gästen und Bewohnern gepflegt werden sollen. Für zügiges Arbeiten ohne Unterbrechungen sorgen unter anderem ein großer 4,5 Liter-Wassertank sowie eine automatische Entkalkungs- und Spülfunktion. Das neue System ist ab Mitte Juni verfügbar.

damit bietet Miele auf kleinem Raum eine Lösung für die professionelle Kleiderpflege. Das PIB 100 lässt sich dank kurzer Aufheizzeit schnell einsetzen und darüber hinaus flexibel positionieren. Dafür sorgen die integrierten Fahrrollen und der Klappmechanismus des Gerätes, mit dem die Bügelfläche bei Nichtbenutzung platzsparend verstaut werden kann. Die individuelle Arbeitshöhe des Professional Ironing Boards lässt sich ohne Kraftaufwand und stufenlos einstellen – je nach Größe des Nutzers zwischen 83 und 102 Zentimetern.

Das Ironing Board wird im Miele Werk Lehrte bei Hannover produziert und ist für etwa 7.500 Betriebsstunden getestet. Es erfüllt alle Vorgaben der Maschinenrichtlinie und ist somit für gewerbliche Anwendungen zugelassen. Gegenüber Bügelsystemen für den Privathaushalt bietet das neue System viele Vorteile. Das Fassungsvermögen des Tanks ermöglicht eine lange kontinuierliche Bügelzeit, wobei sich die benötigte Wassermenge nach der Bügeltemperatur und dem jeweiligen Dampfbedarf richtet. Gefüllt wird der Tank, der sich leicht entnehmen lässt, mit Leitungswasser. Dank einer speziellen Beschichtung des Boilers kann – abhängig von der Wasserhärte – rund einen Monat lang ohne Entkalkung gebügelt werden. Den passenden Zeitpunkt errechnet das System selbstständig und informiert den Nutzer. Diese Funktion, die zudem die Lebensdauer des Ironing Boards verlängert, gibt es nur bei Miele

Keine Chance für Kalk dank automatischer Spülfunktion

Ebenfalls Miele-exklusiv ist eine automatische Spülfunktion, die verhindert, dass sich Kalk im Dampferzeuger absetzen kann. Das Spülen befreit ihn von Mineralrückständen aus dem Wasser, und auch diese Intervalle berechnet das Gerät in Abhängigkeit von der verdampften Wassermenge. Über eine Displaysteuerung mit Klartext können die verschiedenen Funktionen einfach und intuitiv abgelesen sowie eingestellt werden. Der neue Bügeltisch verfügt über einen robusten Bezug, der für hohe Beanspruchungen in Gewerbebetrieben entwickelt wurde. Analog zu den Waschmaschinen und Trocknern von Miele ist das Bügeleisen mit einer zum Patent angemeldeten Wabensohle ausgestattet. Die Struktur, der etwas vertieft liegenden Waben verteilt den Dampf über die gesamte Sohle. Durch diesen Dampffilm gleitet das Bügeleisen sanft über die Textilien und kann in alle Richtungen bewegt werden. Abgerundete Kanten erleichtern das Glätten von Manschetten und anderen schwierigen Stellen – das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Luftkissen schont feine Fasern

Bei angeschlossenem Bügeleisen und eingeschaltetem Dampfsystem wird die Bügelfläche automatisch erwärmt und die Bildung von Kondensat am Bügeltisch verringert. Für die notwendige Schonung feiner Textilien sorgt ein integriertes Gebläse, das die Bügelfläche zu einem Luftkissen aufbläst. Es beugt durchgedrückten Nähten auf Textil vor. Auf dem Kissen können auch feine Fasern wie etwa Angorawolle schonend gebügelt werden, ohne sie dabei zu plätten. Dagegen werden klar definierte Falten durch die Saugfunktion erreicht, die das Textil auf der Bügelfläche fixiert. Für hängende Kleidungsstücke wie beispielsweise Blusen und Blazer, die ohne einen Kontakt zum Textil geglättet werden sollen, steht ein Steamer zur Verfügung. Er eignet sich aber auch für das Finish von anderen empfindlichen Stoffen wie beispielsweise Gardinen.

www.miele.at