Mo27072020

Letztes UpdateMo, 27 Jul 2020 10am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Panorama Erweiterung der J. Hornig Kaffeebar im 7. Bezirk

Erweiterung der J. Hornig Kaffeebar im 7. Bezirk

In der Kaffeebar der österreichischen Kaffeemarke J. Hornig gibt es ab sofort noch mehr Platz für Genuss. Durch die angrenzenden Räumlichkeiten der früheren Galerie Holzer an der Ecke Siebensterngasse/Kirchengasse erweitert sich das Lokal auf die doppelte Größe und somit um 35 Sitzplätze. Moderne Atmosphäre, direkt gehandelter Kaffee und verschiedenste Cold Brew-Variationen lassen das Herz eines jeden Kaffeefans höherschlagen.

Die moderne Art Kaffee zu trinken, hat sich definitiv durchgesetzt. Denn trotz einer großen Konkurrenz in Wien, hat es die österreichische Kaffeemarke J. Hornig geschafft, ihre bereits seit 2017 bestehende Kaffeebar im 7. Bezirk zu erweitern. Auch für den neuen Bereich zeichnet sich Architekt Chieh-shu Tzou von Tzou Lubroth Architekten für die Konzeption und Gestaltung verantwortlich. So trifft hier modernes Design auf entspanntes Ambiente inklusive gemütlicher Sitzecken. In der Siebensterngasse 29 laden ab sofort 240 qm und rund 70 Sitzplätze zu einer koffeinreichen Auszeit ein. „Wir sind froh, unseren Gästen in der Kaffeebar nun noch mehr Platz für ihre Kaffeepause bieten zu können“, erzählt Barbara Bauer, Geschäftsführerin der J. Hornig Kaffeebar. Verschiedenste pikant gefüllte Bagels und selbstgebackene Kuchen runden die Kaffeepause in der Kaffeebar ab.

Hochwertiger Kaffee für eine bewusste Auszeit
Die J. Hornig Kaffeebar spannt den Bogen vom Kaffee-Klassiker zum neuesten Cold Brew-Trend. So ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. „Bei uns können sich Gäste bewusst Zeit für eine frisch aufgebrühte Tasse Kaffee nehmen. Wir bieten direkt gehandelten Kaffee sowie frische und saisonale Produkte an“, meint Bauer und ergänzt: „So können sich unsere Gäste bei einem starken Espresso, einem Flat White oder einem Caffé Latte rundum wohlfühlen und sich eine angenehme Auszeit gestalten.“ Die Kaffees sind auch mit alternativen Milchvarianten erhältlich.

Kaltgebrühte Kaffee-Erfrischung
Neben den Klassikern, dürfen in der J. Hornig Kaffeebar natürlich auch die verschiedenen Cold Brew-Variationen nicht fehlen. Vom allseits bekannten Cold Brew in der Flasche, über den Cold Brew Sparkling Orange bis zum erst heuer gelaunchten Cold Brew Sparkling Ginger Lemon: die kaltgebrühten Produktinnovationen sind eine erfrischende Alternative. „Cold Brew bietet gleichzeitig die perfekte Grundlage für Longdrinks und Cocktails. So gibt es bei uns unter anderem Cold Brew Gin Tonic oder Cold Brew Licor 43“, erklärt die Geschäftsführerin der J. Hornig Kaffeebar.

Bei J. Hornig macht man eben mehr aus Zeit: Denn die Kaffeebar ist dank des angesagten Designs, der angenehmen Atmosphäre und unterschiedlicher Kaffee-Spezialitäten mehr als nur ein Ort, wo man Kaffee genießen kann.

www.jhornig.com