Fr23092016

Letztes UpdateFr, 23 Sep 2016 9am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Getränke

Getränke

Relaunch und Line Extension

Ab sofort erhält Sierra Milenario 100% Agave Tequila ein vollständig erneuertes Erscheinungsbild. Die neue Flasche bewahrt ihre auffällige und an die Pyramiden Mittelamerikas angelehnte Form, wird aber etwas schmaler, wodurch sie ein deutlich verbessertes Flaschenhandling aufweist. Darüber hinaus erfolgte eine nahezu vollständige Überarbeitung der Etiketten. Auf hochwertigsten Materialen finden sich fortan detaillierte Informationen zur Herstellung und Verkostung. Jeden Flaschenhals ziert eine andere, farblich abgestimmte Kordel, die mit einem individuellen Maya-Zeichen geschmückt ist. Mit dem bewussten Zusammenspiel von farblichen Akzenten und Elementen aus der Maya-Kultur verkörpert jede einzelne Qualität ihren eigenen, bedeutungsvollen Charakter.

Die Range mit den Qualitäten Sierra Milenario Tequila Blanco, Sierra Milenario Tequila Reposado und Sierra Milenario Tequila Extra Añejo wurden im selben Atemzug mit der kompletten Überarbeitung des Äußeren um drei weitere Qualitäten der Range bereichert: Sierra Milenario Tequila Añejo und die Innovationen Sierra Milenario Café sowie Sierra Milenario Tequila Fumado.

Sierra Milenario Café vermählt Handcrafted 100% de Agave Tequila Blanco mit Hochland Kaffee aus Chiapas und Vanille aus Veracruz – ein wahres mexikanisches Original. Für den Sierra Milenario Tequila Fumado wird den handverlesenen Agaven, mittels eines einzigartigen Räucherverfahrens mit mexikanischem Mesquite-Holz, eine außergewöhnliche und mit der natürlichen Fruchtigkeit des 100% de Agave Tequila Blanco wohl balancierte Rauchnote verliehen – eine fesselnde Innovation.

100% de Agave Tequila wurde in den vergangenen Jahren zu einem globalen Trend und auch in Deutschland steigt die Nachfrage nach Super-Premium-Tequilas weiterhin überdurchschnittlich. Sierra Milenario Tequila 100% de Agave kam schon vor nahezu 10 Jahren auf den Markt und gilt als Treiber dieser Entwicklung. Wodurch auch die Kernmarke Sierra Tequila Silver profitierte, die heute mit über 85% den Tequila-Markt in Deutschland weiterhin unangefochten anführt.

 

Sierra Milenario Tequila

In sonnenverwöhntem, niederschlagsarmem Klima wachsen die Hochland-Agaven frei von künstlichem Dünger und industrieller Bewässerung rund zehn Jahre bis zur Ernte von Hand. Bis heute entscheidet besonders die Qualität der Agave über die Perfektion eines Tequila. Nur die gehaltvollsten Agaven werden für die Produktion von Sierra Tequila verwendet. Um eine perfekte Qualität zu gewährleisten, wurde für die Agaven von Sierra Milenario die Triple Selection – ein dreifaches Auswahlverfahren – entwickelt: Es werden nur spezielle cru Felder für Milenario Agaven selektiert, die extrem hohen Gehalt an Mineralstoffen aufweisen können, ausschließlich beste Agavenzöglinge werden für die weitere Kultivierung auf den ausgewählten Feldern verwendet und nur Agaven, die unter perfekten Bedingungen heranwachsen und einen qualitativ überdurchschnittlich hohen Zuckergehalt aufweisen, werden für die finale Verarbeitung genutzt.

 

In der Destilleria Sierra in Guadalajara, der Hauptstadt von Jalisco, wird nur der beste Agavensaft aus den Herzen der Agaven fermentiert und in Kupferkesseln traditionell destilliert. Die familiengeführte Destilerías Sierra Unidas vereint traditionelles und klassisches Equipment mit modernster Ausstattung. Zum schonenden Garen werden die Agaven für bis zu 24 Stunden in große Röhren aus Edelstahl (Autoklaven) gegeben und durch die behutsame einmalige Pressung wird feinster Agavensaft mit einer einzigartigen, frisch-fruchtigen Note gewonnen. Darüber hinaus kommt eine besondere Ananas-Hefe bei der Fermentierung zum Einsatz. Diese wird nach einem geheimen Familienrezept hergestellt und ist ein Garant für die unnachahmliche aromatische Eleganz des Destillats.

http://www.sierratequila.com

Neue aromatisierte Kaffees

Nespresso bietet mit zwei neuen Kaffees nun auch Business-Kunden die Möglichkeit, den Wünschen der Gäste nach aromatisierten Kaffees zu entsprechen. Die beiden Grands Crus – Espresso Caramel und Espresso Vanilla – ergänzen das permanente Nespresso Business Sortiment, wodurch dieses nun mehr 13 Varietäten umfasst.


Zahlreiche Studien zeigen, dass Konsumenten eine vielfältige Auswahl an Kaffees mit unterschiedlichen Geschmacksnoten schätzen. Mehr als die Hälfte äußert den Wunsch, neue und einzigartige Geschmackskreationen ausprobieren zu wollen. Nach dem großen Erfolg der Variations und der Limited Edition Variations im B2C Segment bietet Nespresso nun auch für den professionellen Bereich, zwei außergewöhnliche aromatisierte Kaffees an. Basis dieser neuen Nespresso Grands Crus ist der Espresso Forte mit der Intensität 7. Die Geschmacksaromen der beiden Kaffees zeichnen sich durch dezente Noten aus und sind perfekt auf den Espresso Forte abgestimmt. Sowohl der Espresso Caramel, als auch der Espresso Vanilla enthalten natürliche Aromen ohne Allergene. Beide Espressos begeistern Kaffeeliebhaber mit einzigartigen Aromakompositionen und einer außergewöhnlich dichten Crema. Um die natürlichen Geschmacksnoten dieser exquisiten Kaffees optimal zu genießen, empfiehlt Nespresso diese als Espresso oder auch als köstliche Kaffee-Rezeptkreation zu konsumieren.
“Aromatisierte Kaffees werden bei Gästen und Konsumenten immer beliebter. Sowohl die Besucher der Gastronomie und Hotellerie wie auch die Mitarbeiter in Unternehmen haben fortan die Möglichkeit Geschmackskreationen exquisiter Nespresso Grands Crus, die sie von zu Hause kennen und schätzen auch außer Haus zu genießen.”, erklärt Oliver Perquy, Geschäftsführer von Nespresso Österreich.

Espresso Caramel
Die natürliche Süße von Karamell offenbart einen runden Kaffee süd- und mittelamerikanischer Arabicas, der an karamellisierten Zucker erinnert.
Intensität 7
 

Espresso Vanilla
Das volle und leicht karamellisierte Aroma von Vanille zeichnet diesen intensiv gerösteten Grand Cru aus süd- und mittelamerikanischen Arabicas aus.

www.nespresso.com

Neue Limited Edition

BAR CAMPARI im Schwarzen Kameel sagt Arrividerci– der Aperitivo aber noch lange nicht

Vier Monate lang galt die BAR CAMPARI im Herzen von Wien als der Aperitivo-Treffpunkt der City. Nach einem sehr erfolgreichen Sommer schließt die beliebte Aperitivo-Bar im Schwarzen Kameel am 18. September nun ihre Pforten.

Die BAR CAMPARI läutete Anfang Mai die Aperitivo-Kultur, wie sie aus Mailand bekannt ist, in Wien ein. In Italien gehört der Aperitivo zur Lebensart: nach getaner Arbeit treffen sich die ItalienerInnen mit Freunden in einer Bar und trinken - die für die Tradition üblichen Drinks mit Campari oder Aperol. Gegen den Hunger werden dazu Häppchen serviert. Zusammen mit dem Schwarzen Kameel nahm sich Campari Austria vor, die italienische Variante des Afterworks auch nach Österreich zu bringen. Den Startschuss dafür lieferte die BAR CAMPARI, die - wie im Vorhinein angekündigt – für zwei Monate qualitativ hochwertige Drinks und Häppchen servierte. Der Aperitivo kam jeodch so gut an, dass das Closing der BAR CAMPARI im Schwarzen Kameel kurzerhand auf September verlegt wurde.

 

BAR CAMPARI Closing Party im Schwarzen Kameel

Der Abschied der BAR CAMPARI soll in der Closing-Woche aber noch gebührend gefeiert werden. So lädt Campari am Sonntag, den 18. September zum Abschieds-Cin Cin ein. Gemeinsam soll bei Italo-Tunes ganz nach Aperitivo-Manier ab 17:00 Uhr angestoßen werden.

 

Campari mit neuer Limited Edition

Die BAR CAMPARI schließt zwar ihre Tore – aber der Aperitivo bleibt. Deswegen sind zukünftig so einige weitere Überraschungen rund um die Aperitivo-Kultur geplant. Den Anfang macht Campari mit dem Launch der Limited Edition Art Labels.

Die drei neuen Etiketten spiegeln den Campari, mit seinem zeitlosen Geschmack seit 1860, wider. Mit den neuen Designs soll das Kultgetränk Negroni gefeiert werden. Ganz unter dem Motto „There is no Negroni without Campari“ zählt Campari bei den Bartendern weltweit zu der essentiellsten Komponente des Mixgetränks. Deswegen wird erstmals auf dem neuen Label- Design ein QR-Code platziert, der zu einem Video führt, in dem demonstriert wird, wie man den perfekten Negroni mixt.

www.campari-austria.at

Exklusiver Scotch Single Malt Whisky

Seine Heimat ist die schroffe und weite Landschaft Schottlands. Sein Geschmack spiegelt die jahrhundertealte Whisky-Tradition der Laphroaig-Destillerie wider, die Anfang des 19. Jahrhunderts auf der Insel Islay begann. Mit Laphroaig 30 Jahre bringt Beam Suntory im September eine Abfüllung von höchster Qualität auf den Markt.

 

Komplexe Zusammensetzung sorgt für einen unverkennbaren Geschmack

30 Jahre – so lange hat der neue Laphroaig in Bourbon-Fässern aus Weißeichen-Holz gereift. Das Ergebnis ist ein ausbalancierter und außergewöhnlich weicher Geschmack. Ein Zusammenspiel von Mandarinen und Mango rundet das Aroma gerösteter Mandeln und Kokosnuss ab. Torf-Öle, die nach Zedern, Wintergrün und rauchigem Salbei duften, verleihen dem edlen Single Malt Whisky einen unverkennbaren und charakteristischen Geschmack. Im Nachklang ist er lang und komplex – mit einem Hauch von Steinobst und grünem, handgerollten Tabak. „Laphroaig 30 Jahre veredelt besondere Genussmomente und ist eine wahre Rarität. Denn eine Reifezeit von 30 Jahren ist selten“, sagt Master Distiller John Campbell. „Das macht diesen Single Malt zu einem sehr exklusiven Whisky.“

 

Basis ist ein über 200 Jahre altes Rezept

Die beiden Brüder Alexander und Donald Johnston haben 1800 das Rezept für den ersten Laphroaig entwickelt – einen besonders reichhaltigen Single Malt. Bis heute zeichnen sich die Whiskys von Laphroaig durch ihren unverkennbaren rauchig-torfigen Geschmack aus. Noch immer werden sie nach alter Tradition hergestellt. Dabei wird Gerstenmalz über Torffeuer getrocknet. Der Rauch des geruchsintensiven Torfs von der Insel Islay verleiht Laphroaig sein reiches und einzigartiges Aroma. Laphroaig 30 Jahre hat 53,5 Vol.-% und ist ab Mitte September im österreichischen Getränkefachhandel als limitierte Edition erhältlich.

http://www.laphroaig.com/

Wenn Frauen brauen: Bier-Workshop speziell für Damen

Wenn man annimmt, dass das Bierbrauen und Biertrinken ausschließlich Männersache ist, irrt man sehr. Früher war Bierbrauen sogar reine Frauensache! Schon im alten Ägypten waren Frauen für die Bierherstellung verantwortlich und in Europa gehörte Backen und Brauen bis zum Ende des Mittelalters zu den hausfraulichen Pflichten.

Bier hat sich auch heute längst als Damengetränk etabliert. „Weiblichen Bierliebhabern ist sinnliches und emotionales Erlebnis wichtig. Daher hat die Brauerei Ried den neuen Workshop „Rieder Bier-LADYLIKE“ zusammengestellt, der völlig andere Themen als das herkömmliche Brauseminar aufgreift und ca. drei Stunden dauert“, weiß Dipl. Biersommelier Gerhard Litzlbauer, der das „LADYLIKE“ leitet. Hier, in der Brauerei Ried hat man viele feine Sorten kreiert, die allen Geschmacks-ansprüchen gerecht werden. Man serviert zum Beispiel Weißbierbock prickelnd aus der Sektflasche, zaubert aus Rieder Bier erfrischende Cocktails und erklärt, dass Bier nur aus dem richtigen Glas sein wahres Aroma zur Entfaltung bringt.

Beim Workshop „Rieder Bier-LADYLIKE“ stehen diese und weitere Schwerpunkte im Mittelpunkt. Außerdem lernen die Teilnehmer bei einem Rundgang die Braugalerie und das große Sudhaus kennen. Auch erfährt man, was es mit Maischen und Läutern auf sich hat. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt - traditionelle kleine Speisen schaffen die perfekte „Unterlage“ für eine ganz spezielle Verkostung.

 

Kaffeeklatsch war gestern, es lebe der Bier-Workshop für Damen! Und eines sei noch erwähnt: Männer müssen an diesem Tag leider draußen bleiben!

http://www.rieder-bier.at

Zillertaler Bierspezialität steigert regionale Wertschöpfung

Für Tirols traditionsreichste Privatbrauerei ist das Bekenntnis zur Heimat und zu regionalen Zutaten ebenso wichtig wie die exzellente Qualität – in dieser Tradition hat sich die Bierkultur des gleichermaßen innovativen wie regional verwurzelten Familienbetriebs entwickelt. Nun vertieft Zillertal Bier die Kooperation mit der heimischen Landwirtschaft und braut nach einem intensiven Entwicklungsprozess die erste Bierspezialität aus der Tiroler Imperial Gerste (Fisser Gerste).

Weiterlesen...

Herbstliche Aromen in limitierter Edition

Zur schönen Jahreszeit, wenn die Tage kürzer und kälter werden, aber sich die Bäume langsam in warme Farben hüllen, bringt BAILEYS eine herbstliche Sonder-Edition seines beliebten Creme-Likörs heraus – den BAILEYS Pumpkin Spice.

Weiterlesen...

Bierspezialität in den Farben des Herbstes

Der Salzburger Bauernherbst ist seit mehr als 20 Jahren ein Erfolgsprojekt und die Stieglbrauerei zu Salzburg ist stolz darauf, von Anfang an ein beständiger Partner in diesem herbstlichen Veranstaltungsreigen zu sein. Bereits traditionell wird als besondere Spezialität das Bier in den Farben des Herbstes, das „Stiegl-Herbst-Gold“, eingebraut, das schon alleine mit seiner wunderbaren Farbe zum Genießen verführt. „Unser ‚Stiegl-Herbst-Gold‘ gibt es seit Anbeginn des Salzburger Bauernherbstes.

Weiterlesen...

Bierspezialität in den Farben des Herbstes

Der Salzburger Bauernherbst ist seit mehr als 20 Jahren ein Erfolgsprojekt und die Stieglbrauerei zu Salzburg ist stolz darauf, von Anfang an ein beständiger Partner in diesem herbstlichen Veranstaltungsreigen zu sein. Bereits traditionell wird als besondere Spezialität das Bier in den Farben des Herbstes, das „Stiegl-Herbst-Gold“, eingebraut, das schon alleine mit seiner wunderbaren Farbe zum Genießen verführt. „Unser ‚Stiegl-Herbst-Gold‘ gibt es seit Anbeginn des Salzburger Bauernherbstes.

Weiterlesen...

Mehr G'spritzter, mehr Sommer

Auch wenn er in Österreich sowieso zum Sommer gehört und eigentlich jeder weiß, wie er einzusetzen ist – hier kommt die Erinnerung: Der G'spritzte ist ein prickelnd fescher Begleiter des Sommers. Ein Klassiker ist er, als Aperitif, unkomplizierter Speisenbegleiter oder leicht entspannendes Zwischendurchgetränk in allen Lebenslagen. Für den perfekten Genuss gilt es allerdings, ein paar Grundregeln zu beachten.

Weiterlesen...

Happy Birthday, JACK DANIEL'S Distillery!

Auf die Plätze, fertig los! Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Distillery lädt JACK DANIEL'S zur weltweit größten Schnitzeljagd ein. Auf der ganzen Welt werden 150 JACK DANIEL'S Fässer mit Jubiläumspreisen an historischen und kulturellen Orten versteckt, darunter drei in Österreich.

Weiterlesen...

Tag des Bieres in Österreich

Der gemeinsame Biergenuss mit Freunden, der Respekt vor denen, die Bier brauen und servieren, und das Feiern der Biere aller Nationen – das macht den „Internationalen Tag des Bieres“ aus, der an jedem ersten Freitag im August weltweit gefeiert wird. Das Bierland Österreich bietet dafür die beste Basis.

Weiterlesen...

Giffard Spirit of ART Collection

Das französische Unternehmen Giffard, bekannt für seinen kreativen Entwicklergeist seit 1885, sorgt mit den aktuellen Saisondrinks für fruchtige Stürme, tiefe blaue Einblicke und eine Weltreise im Glas. Die aktuelle Cocktailkollektion spiegelt zudem einen besonderen Zeitgeist wider und verbindet in Form und Inhalt die Liebe zur Barkultur und Körperkunst.

Weiterlesen...

6 Gründe, warum Sie im Sommer zu Tee greifen sollten

Wenn die Temperaturen am Thermometer in die Höhe klettern, steigt nicht nur unser Bedarf an Flüssigkeit, sondern vor allem unsere Lust auf Kühles. Dabei sorgt Kaltes nicht immer für Abkühlung. Im Gegenteil ist der Griff zu einem warmen Getränk die richtige Wahl. Das Beste: Tee bietet beides. Ob warm oder kühl genossen, mit seinen vielen Geschmacksrichtungen und den unzähligen Benefits ist Tee DAS Sommergetränk schlechthin. Mit Tee bleiben Sie auch bei heißen Temperaturen fit.

Weiterlesen...

Martini Pop-up Picknick im Burggarten

Unter dem Motto „La Dolce Vita“ lud die italienische Kultmarke MARTINI erstmalig zu einem Aperitivo Italiano in den Burgarten, um gemeinsam die letzten Sonnenstrahlen nach einem erfolgreichen Tag zu genießen.

Weiterlesen...

Weihenstephaner - Hefeweißbier

Das gold-gelbe „Hefeweißbier“ mit seinem überzeugend feinporigen, weißen Schaum duftet nach Gewürznelken und besticht durch sein erfrischendes Bananenaroma. Vollmundig und hefeblumig-weich im Geschmack. Ein Genuss zu jeder Gelegenheit, hervorragend zu Fisch und Meeresfrüchten, zu würzigem Käse, vor allem aber zur Weißwurst. Gebraut mit der Jahrhunderte währenden Biererfahrung am Weihenstephaner Berg.

Weiterlesen...

Weihenstephaner - Hefeweißbier Dunkel

Das satt dunkle Hefeweißbier besticht durch seinen cremig weißen Schaum. Fruchtig-frische Süße und Nuancen von reifen Bananen harmonisieren mit köstlichen Röstmalzaromen. Prickelnd und vollmundig offenbart sich eine leichte, angenehme Karamellnote im Antrunk. Ein exzellenter Begleiter zu deftigen Mahlzeiten, Wildfleischgerichten, zur Brotzeit oder zu Schokoladen- und Nuss-Desserts. Gebraut mit der Jahrhunderte währenden Biererfahrung am Weihenstephaner Berg.

Weiterlesen...

Weihenstephaner - Hefeweißbier Alkoholfrei

Das satt-goldgelbe „Hefeweißbier Alkoholfrei“ schmeckt, wie ein Premiumweißbier schmecken muss. Spritzig, frisch und vollmundig, mit Nuancen von Gewürznelken und Honig sowie einer feinen Hefenote. Der einzigartige Weißbiergeschmack wird durch ein in Zusammenarbeit mit der TU München-Weihenstephan entwickeltes Verfahren erreicht: Die Obergärung wird nicht während des Gärprozesses unterbrochen - das Bier erhält die gesamte Zeit zu reifen. Erst nach der vollen Entwicklung wird der Alkohol schonend entzogen. Ein erstklassiger Durstlöscher nach dem Sport oder ein guter Begleiter zu leichten Sommerspeisen, süß-sauren Gerichten oder zu Fruchtsorbets. Gebraut mit der Jahrhunderte währenden Biertradition am Weihenstephaner Berg.

Weiterlesen...

Cooler Sommer-Genuss für heiße Tage

Die Temperaturen steigen unaufhaltsam und die sommerliche Hitze hat das Land wieder fest im Griff. Erfrischung und coolen Genuss bietet ab sofort der fein-prickelnde Hochriegl ON ICE in den Sorten Classic und Rosé - die jüngste Innovation der größten österreichischen Sektmarke.

Weiterlesen...

Ein Klassiker auf der Retro-Welle

Der Allzeit-Liebling Wodka muss sich seinen Platz auf unseren Barregalen wieder mit altbekannten Flaschen teilen. Denn der Gast von heute ist stilsicher geworden und greift gerne auf die guten Drinks aus vergangenen Zeiten zurück. Geradlinige Sours, Gimlets und Old Fashioneds sind somit wieder voll salonfähig.

Weiterlesen...