Do28052020

Letztes UpdateDo, 28 Mai 2020 9am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik

Kulinarik

„The Daily Dram“: Livestream

„The Daily Dram“: Genießen Sie einen Streifzug durch die facettenreiche Welt exquisiter Spirituosen & Cocktails mit dem Livestream Programm www.facebook.com/thespiritwayoflife täglich um 17.00 Uhr.

Weiterlesen...

Brauerei Wieselburg spendet Alkohol für Desinfektionsmittel

Aus einer 4.000 Liter Alkohol-Spende der Brauerei Wieselburg kann das Militärkommando Oberösterreich dringend benötigtes Desinfektionsmittel zur Handdesinfektion herstellen.

Weiterlesen...

BeerLovers starten mit Online-Bierverkostungen

In Online-Bierverkostungen bringen die BeerLovers ihre Liebe für die Vielfalt der Bierkultur per Livestream nach Hause.

Weiterlesen...

Österreicher genießen ihr Bier gerne zu Hause

Biergenuss gemütlich und ungestört zu Hause. Viele Österreicher haben ihr Bier auch schon vor den Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus gerne zu Hause getrunken.

Weiterlesen...

Ottakringer Brauerei bietet Lieferservice in Wien an

Auch in der Krise ist die Ottakringer Brauerei voll in Betrieb. Alle Produkte werden ohne Einschränkung produziert. Neu seit gestern ist ein Lieferservice in Wien. Wer im Ottakringer Shop bestellt, kann aus 80 Produkten wählen, die tags darauf von Ottakringer Bierführern an die Haustür geliefert werden.

Weiterlesen...

Österreichische Fleischmanufaktur Aumaerk liefert „bestes Fleisch der Welt“ binnen 24 h kostenlos nach Hause

In Zeiten von Corona und der Idee, seine notwendigen Besorgungen möglichst kontaktlos zu erledigen, bekommen heimische Online-Anbieter neue Relevanz. Aumaerk, eine österreichische Fleischmanufaktur mit Sitz in Wien, macht hier auf sich aufmerksam: Das Unternehmen bietet laut eigenen Angaben „das beste Fleisch der Welt“ und stellt die hochqualitativen Gerichte binnen 24 Stunden bis auf weiteres kostenfrei in ganz Österreich zu. Das Besondere daran: Das Fleisch ist nicht nur von höchster Produktqualität, sondern mit einem speziellen, patentierten Verfahren veredelt und vorbereitet, sodass es ohne viel Zutun zu einer außergewöhnlichen Mahlzeit fertig gegart werden kann. Seit fünf Jahren ist das Unternehmen am Markt, beliefert Gastronomie und Großküchen und seit 2017 auch Privatkunden. Renommierte Spitzenköche wie Tim Mälzer, Kolja Kleeberg, Albert Adrià und das Team der „Sansibar“ auf Sylt setzen bereits seit geraumer Zeit auf die Fleischprodukte von Aumaerk.

Braten in Haubenqualität – Lieferung am nächsten Tag

Die hervorragenden Produkte werden küchenfertig direkt an die Haustüre geliefert: Der fertige „Braten in Haubenqualität“ wird damit Realität, da die Rohware bereits im Vorfeld veredelt und vorgegart wurde. In den Aumaerk-Produkten „ist der Spitzenkoch bereits inkludiert“, ohne dass er je einen Fuß in die Türe setzt. „Gerade jetzt, wo alle zuhause bleiben sollen, ein wichtiges Angebot, für alle, die beste Qualität ohne Kompromisse genießen wollen“, finden die Aumaerk Gründer Dr. Harald Neumaerker, Alexander Eichinger und Spitzenkoch Oliver Scheiblauer. Dank eines ausgeklügelten Zustellsystems gibt es bei Aumaerk im Gegensatz zu vielen anderen Webshops auch aktuell keine Wartezeiten: Wer wochentags bis 14.00 Uhr auf www.aumaerk.com bestellt, kann bereits am nächsten Tag die Produkte verkochen. Die Zustellung erfolgt kontaktlos, die Unterschrift auf dem Scanner entfällt während der Corona-Krise. „Gerade in krisenhaften Zeiten legen Konsumenten vermehrt Wert auf hochwertigen Genuss aus der Heimat, sind doch Restaurantbesuche bis auf Weiteres nicht möglich“, so die Aumaerk-Gründer und -Geschäftsführer. Sie sehen es als ihren Beitrag zur Krisenbewältigung an, die Kosten für die Hauszustellung zu übernehmen. „Wir wollen die Menschen dabei unterstützen, bestärken und inspirieren, selbst zu kochen.“

Hochwertiges Fleisch: Qualität beginnt auf der Wiese

Mit Produkten von Aumaerk ist es letztlich egal, ob ein Anfänger oder Profi am Herd steht: Die fertigen Braten sind gelingsicher. Angeboten werden 13 hochwertige Fleisch- und drei Saucenprodukte, wobei jedes einzelne Stück Fleisch, das von ausgewählten bäuerlichen Lieferanten stammt, in einem komplexen, 192-stündigen Verfahren in „Liebe und Handarbeit“ veredelt wurde. Die Produkte selbst zeichnen sich durch den Einsatz allerbester Rohstoffe aus: Aumaerk sucht die bäuerlichen Lieferanten persönlich nach strengen Qualitätskriterien aus: „Wer mit uns zusammenarbeitet, muss nicht nur alle vorgegebenen Standards erfüllen, sondern auch unsere Werte teilen. Nur wer Tieren und Menschen wertschätzend begegnet und Respekt vor der Umwelt hat, kann für uns liefern.“ Grundvoraussetzung sind artgerechte Aufzucht und Haltung, streng kontrollierte Fütterung und würdevolle Schlachtung.

Veredelungsverfahren in 19 Schritten garantiert: „Rein – raus – fertig“

Geboten werden die gängigen Fleischsorten und -arten wie etwa Schweine-, Rind- und Kalbfleisch sowie ausgewählte – teilweise nur saisonal verfügbare – Geflügelprodukte. Dabei lassen schon die Produktbezeichnungen wie „Pork Royal“ – dem „Signature Dish“ der Manufaktur – das Wasser im Mund zusammenlaufen. Vom heimischen Landschwein stammen Schweinsbraten, Gourmet-Schopfbraten, Stelze, Bauchrippe und Pulled Pork; vom Rind und Kalb werden Rinderrippe, Kalbshaxe, Kalbstafelspitz, Kalbsrollbraten und Rinderbraten angeboten. Für alle Fleischsorten gilt das gleiche Prinzip: In 192 Stunden und 19 einzelnen Veredelungsschritten wird das Stück zu dem, was es „zum besten Fleisch der Welt“ macht, so Dr. Harald Neumaerker. Das patentierte Verfahren zur Fleischveredelung ist eine Kombination aus „Jahrtausende altem Wissen und neuesten Technologien“ – so nimmt Aumaerk etwa Anleihe an altem Wissen zur Fleischveredelung durch Licht und Schall, wie es schon die Azteken eingesetzt haben, oder aber die von den Römern perfektionierten Schneekeller zur Unterbrechung des Garprozesses. Solcherart vorbereitet müssen die Aumaerk-Braten nur mehr der simplen Kochanleitung folgend fertig gebraten werden. „Wir bieten Sterneküche mit Anleitung“, so Alexander Eichinger. Oder flapsiger formuliert: „Rein – raus – fertig.“

Gastronomie und Privatkunden: 2,4 Millionen Euro Umsatz

Dass das ein wenig nach „Hokuspokus“ klingt, ist auch den Gründern bewusst. „Man kann unsere Qualität nur erschmecken, nicht beschreiben“. Das Geheimnis liegt dabei in der Erhaltung der Flüssigkeit jeder einzelnen Fleischfaser. Aus sorgfältig ausgewählten Rohstoffen wird so unglaublich saftiges Fleisch in perfekter Konsistenz. Aumaerk richtet sein Angebot sowohl an Gastronomen als auch Endverbraucher und konnte im Vorjahr mehr als 2,4 Millionen Euro mit seinen Spezialitäten umsetzen. „Unsere Kundinnen und Kunden wollen wirklich gut essen, ohne zuvor stundenlang in der Küche gestanden zu sein.“ Die größeren Bratenstücke – die sich perfekt für den Genuss in einer Gruppe eignen – werden aktuell mit verschiedenen Rezeptideen auch für kleinere Haushalte tauglich gemacht. So können die Braten sowohl warm als auch kalt genossen sowie portioniert eingefroren werden. Im Kühlschrank halten die Produkte originalverpackt bis zu 30 Tage, im Ganzen tiefgekühlt bis zu sieben Monate.

Umfangreiches Sortiment nachhaltig gekühlt zugestellt

Zugestellt werden die Produkte gekühlt, um die Kerntemperatur des Fleisches zu sichern. Auf Umweltschutz wird auch hier Wert gelegt: Die Produkte werden in einem Recyclingkarton geschützt durch Kühlelemente, die gefrorenes Trinkwasser beinhalten, zugestellt. Die Logistik garantieren die österreichische Post und GO! Express & Logistics, die Lieferung nach Deutschland oder in die Schweiz erfolgt durch UPS.

www.aumaerk.com

Top Ergebnisse für die Steirischen Winzer_innen beim Concours Mondial du Sauvignon 2020

Ein Jahr nach dem anderem erzielen die Steirischen Sauvignon Blancs tolle Ergebnisse beim internationalen Weinwettbewerb Concours Mondial du Sauvignon. Heuer fand die Verkostung vom 5.-7. März 2020 in Touraine, im französischen Loiretal statt. Die Ergebnisse wurden am 16. März veröffentlicht.

Weiterlesen...

Das neue „Stiegl-Hell“: Biergenuss für alle, die auf blond stehen

Um außergewöhnliche Sortenvielfalt in höchster Qualität zu bieten, setzt man bei Stiegl immer wieder auf neue, spannende Produkte.

Weiterlesen...

Premium-Gin-Marke lanciert Produktneuheit BOMBAY BRAMBLE

Mit Bombay Bramble lanciert die weltweit führende Premium-Gin-Marke Bombay Sapphire ein Neuprodukt, das mit einer 100 % natürlichen Fruchtinfusion ausgereifter Himbeeren und Brombeeren punktet.

Weiterlesen...

JUZZZ – das neue alkoholfreie Jahrgangsgetränk vom Winzer

Eine Weinalternative ohne Alkohol, aus natürlichen Zutaten und aus nachhaltiger Herstellung vom Winzer: das ist JUZZZ. Das junge Entwicklerteam vom Weingut Türk aus Österreich hat die in Feinschmeckerkreisen bekannte Alternative zu Zitronen, den Verjus (Saft früh geernteter Weintrauben), wiederentdeckt und als Basis für ein neues, innovatives Erfrischungsgetränk verwendet. Der erste Jahrgang 2019 ist sanft prickelnd und überzeugt durch eine perfekte Harmonie zwischen dem leicht sauren Verjus in Kombination mit dem frischen Aroma von Zitronenmelisse und dem fruchtigen Geschmack von Holunderblüten.

Eine neue Generation von Jungwinzern entwickelt Wein-Alternative
Jungwinzer Alexander Türk (19) und Weinenthusiast Paul Breuss (18) sowie die junge Gastronomieexpertin Caroline Türk (17) stehen hinter JUZZZ. Aufgewachsen auf einem Weingut im Kremstal, suchten die drei nach einer Wein-Alternative abseits von Limonaden und Saft mit dem Anspruch an nachhaltige Herstellung und dem Reiz eines Jahrgangsgetränks. Umgeben von Weinhängen, lag es auf der Hand auf Weintrauben als Basis für den JUZZZ zurückzugreifen. Schnell stellte sich der Saft früh geernteter Trauben, der Verjus, als ein idealer Partner für die sanfte Süße von Holunderblütensirup und frischer Zitronenmelisse heraus.

Regionale Zutaten und hohe Qualität aus dem Kremstal
Im September 2019 wurde der erste JUZZZ in Flaschen gefüllt. Von den Trauben für den Verjus über die Holunderblüten bis hin zur Melisse werden alle Zutaten in der Region kultiviert, geerntet und verarbeitet. Nachhaltigkeit wird bei dem jungen Team ernst genommen, deshalb kommen weder künstliche Aromen, noch exotische Zutaten oder Kunststoffflaschen für JUZZZ in Frage.

Preis und Verfügbarkeit
JUZZZ 2019 | 2,45 € pro Flasche| im Onlineshop vom Weingut Türk

www.juzzz.at

Weltweit größter Bierkonzern kommt nach Österreich: Anheuser-Busch InBev eröffnet Büro in Wien

AB InBev expandiert in Österreich mit seinen Marken Bud, Corona, Stella Artois, Leffe, Spaten und Franziskaner. Eigener Vertrieb ermöglicht rasches Wachstum.

Weiterlesen...

Erfolgsbilanz: 18 x Awards, 14 x Spirits of the Year und 14 x Distilleries of the Year

Der "World-Spirits Award" ist seit beinahe 20 Jahren weltweit DIE Messlatte für Spirituosen, wenn es darum geht, in der ersten Liga der Destillerien einen Platz auf dem Treppchen zu erringen. Wie in der Formel 1 sind immer wieder bekannte Namen auf den Siegerlisten zu finden.

Weiterlesen...

Neue Kreationen mit beliebtem Geschmack

Kein Wunder also, dass die Gastronomie seither ein reges Interesse an den Newcomern im Flüssigsortiment zeigt.

Weiterlesen...

Für besten Biergenuss braucht es bestes österreichisches Wasser

Bier besteht zu 90 Prozent aus Wasser. Daher ist für die Brau Union Österreich der Schutz der Wasserressourcen essentiell wichtig. Erfreulich anlässlich des Weltwassertages am Sonntag: Man ist auch bei der effizienten Wassernutzung in der Produktion im internationalen Spitzenfeld.

Weiterlesen...

96 Punkte von Wine Enthusiast & die Lagenfederspiele 2019

Heute dürfen wir, auch in dieser schwierigen Zeit, wieder über Aktuelles aus der Wachau informieren. Unsere Weine können auch weiterhin über unseren Onlineshop sowie diverse Händler- und Partner-Onlineshops bezogen werden. Roman Horvath MW & Heinz Frischengruber und das Team der Domäne Wachau

Weiterlesen...

KASTNER: Lebensmittelversorgung gesichert

„KASTNER sichert gemeinsam mit den Nah&Frisch Kaufleuten, dem BIOGAST Fachhandel und myProduct.at die Lebensmittelversorgung. Die KASTNER Abholmärkte sind für alle geöffnet!“, bestätigt KR Christof Kastner, geschäftsführender Gesellschafter der KASTNER Gruppe.

Weiterlesen...

The House of Suntory: Master Class mit Reinhard Pohorec

Am 10. März veranstaltete Beam Suntory mit The House of Suntory in der wohl coolsten Winterlocation des Landes – The Yurt Lech am Arlberg - eine seiner Master Classes für Gastronomen.

Weiterlesen...

Glück kann man nicht kaufen. Latschenlikör schon!

Bereits vor Jahrzehnten stellte Michaels Ur-Großvater nach einem alten geheimen Rezept, einen Latschenlikör her - damals allerdings ausschließlich für den Hausgebrauch. Diesen Likör, inzwischen an Michaels Vater weitergegeben, nahm Michael zu einer gemeinsamen Feier während dem Studium mit. Da dieser bei jedermann unglaublichen Anklang fand, entschlossen sich Michael und Maximilian, den Likör auf Basis der überlieferten Rezeptur in eigener Regie herzustellen.

Weiterlesen...

NEU: TABASCO® SRIRACHA SAUCE

Es gibt eine neue Kreation der Kult-Chili-Sauce: Die TABASCO® Sriracha Sauce ergänzt ab sofort das würzige Sortiment und greift so den Streetfood-Trend aus Südostasien auf.

Weiterlesen...

NEU: Develey Snack Aufstriche bei Mautner Markhof Foodservice

2020 hoch im Kurs: Snackification. Im Food Report vom Zukunftsinstitut wird das „Snacking“ von Hanni Rützler zu einem der wichtigsten Food-Trends erklärt.

Weiterlesen...