Mi24042019

Letztes UpdateMi, 24 Apr 2019 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Gastronomie

Gastronomie

40 Jahre - Restaurant Ofenloch

Seit 40 Jahren besteht das Restaurant nun in seiner heutigen Größe - und das wurde am 2. Juni 2016 mit nahezu 300 Gästen gebührend gefeiert.
Nich nur viele Stammgäste sind der Einladung von Geschäftsführerin Karin Artner gefolgt, auch zahlreiche Vertreter aus Gastronomie und Tourismus sowie Freunde aus Wirtschaft, Medien und Gesellschaft genossen exzellente Wiener Schmankerln und Österreichische Weine.

Weiterlesen...

Bar Campari geht in die Verlängerung

Die Bar Campari im Schwarzen Kameel geht aufgrund des großen Erfolges in die Sommer-Verlängerung. Noch bis Mitte September darf dem Aperitivo im Herzen von Wien weiterhin gefrönt werden.

Weiterlesen...

Eröffnung: L’Osteria in der Florianigasse Wien

Die „beste beste Pizza“ der Stadt kann man in Wien bald an vier Orten genießen! Denn nach dem Hauptbahnhof, der Wirtschaftsuni und der Bräunerstraße, hält L’Osteria nun auch Einzug in eine der geschichtsträchtigsten Straßen der Stadt: Die Florianigasse im achten Bezirk von Wien.

Weiterlesen...

Neues Restaurant im Hotel Paunger

Unberührte Natur und beste Luftqualität – das steirische Joglland bietet perfekte Voraussetzungen für Erholung abseits der Alltags-Hektik. Einer Reihe von jungen, engagierten Hoteliers und Gastronomen ist es zu verdanken, dass sich die Region in den letzten Jahren zu einem echten Geheimtipp für Genießer entwickelt hat.

Weiterlesen...

Neuer Hotspot im Mariazeller Land

Mit deutlich vergrößertem Restaurant- und Küchenbereich empfängt das mit zwei Hauben ausgezeichnete Restaurant Lurgbauer der Familie Leodolter in St. Sebastian seit kurzem seine Gäste.

Weiterlesen...

Saisonopening im Hotel Werzer's

Frühlingsgefühle beim stimmungsvollen Galaabend mit Herz im Werzer’s Hotel Resort.
Waltraut Haas erhielt den Golden Werzer’s Award.

Weiterlesen...

Gastronomie im Wandel

Fast jede Woche sperrt in der Wiener Innenstadt ein Lokal (Restaurant, Café, Bar) wegen Insolvenz oder Konkurs zu. Als Hauptgrund wird vielfach der starke Rückgang an Gästen angegeben. Sicherlich sind die Gründe vielschichtiger.

Weiterlesen...

Kooperation mit DEHOGA-Umweltcheck

Fairness, Nachhaltigkeit und Umweltschutz nehmen einen immer wichtigeren Stellenwert in der Gastronomie ein. Das Engagement für ein gesundes Klima inner- wie außerhalb der Küche zeugt nicht nur von Weitsichtigkeit, sondern ist auch für den Gast ein entscheidendes Auswahlkriterium. Für mehr Orientierung sorgen Auszeichnungen wie bei den Green Chefs oder der DEHOGA-Umweltcheck, die fortan kooperieren.

Weiterlesen...

Die Möglichkeiten der Kartoffel

Die Kartoffel steht an dritter Stelle auf der weltweiten Ernterangliste. Die Nachfrage steigt weiter, weil die Kartoffel einen neuen Stellenwert in der Gesellschaft gefunden hat und die Bevölkerung weltweit immer weiter wächst.

Weiterlesen...

Imageoffensive soll Leidenschaft in Gastronomie und Hotellerie entfachen

Vollgestopft mit zahlreichen Herausforderungen in einem dick bepackten Rucksack hat Thomas Stockinger vor gut eineinhalb Jahren die Funktion des Fachgruppenobmanns der Gastronomie in der WKO Oberösterreich angetreten. Neben dem Kampf gegen überbordende Bürokratie und Gesetzesflut fokussiert Stockinger mit seinem Team die Tätigkeitsschwerpunkte vor allem auch auf die nachhaltige Imagestärkung in Gastronomie und Hotellerie. Um nämlich auch in Hinkunft die wichtige Rolle als Schlüsselbranchen des heimischen Tourismus, ebenso aber auch die immens wichtige soziale und gesellschaftliche Funktion für die heimische Bevölkerung bewältigen zu können, bedarf es gerade jetzt einer deutlichen Verbesserung des allgemeinen Meinungsbildes über die Berufe in der Gastronomie und Hotellerie. „Wir müssen die Leidenschaft für diese Berufe wieder wecken“, bringt es Stockinger auf den Punkt, wo die diesjährige Kommunikationsstrategie der „Gast&Wirt“-Kampagne primär ansetzt.

Weiterlesen...

Mittagsgeschäft nutzen - Angebot ausbauen

Ob im Café, beim Bäcker oder Imbiss – beim Mittagstisch soll es heiß und nahrhaft sein, es muss aber auch schnell gehen. Mit den flexibel einsetzbaren Induktionsplatten von Saro ist Kochen auch auf engstem Raum möglich. Die Gerichte lassen sich schnell und einfach zubereiten oder aufwärmen und das Mittagsgeschäft so optimal erweitern.

Weiterlesen...

Fangfrischer Fisch bei Kröswang

Der Frische-Lieferant bringt frischen Fisch mit Frische-Vorsprung: Innerhalb von 24 Stunden vom Quellwasserteich zum Kunden.

Weiterlesen...

Ein perfektes Geschenk unterm Christbaum!

Zwei von zehn Gutscheinen á 25 Euro gewinnen:
SMS mit „Wirtshauskultur“ und Ihrem Namen an +43(0)676/6216515 senden!

Ein Geschenk, das immer Freude macht, ist eine Einladung zum guten Wirten. Mit einem Gutschein der Niederösterreichischen Wirtshauskultur kann der Empfänger unter rund 250 Wirtshäusern aussuchen, die sich im Land für Genießer der bodenständigen, ehrlichen Gastlichkeit mit regionaler, traditioneller Küche verschrieben haben. Und das Schönste ist: Das Geschenk lässt sich bei einem gemeinsamen Wirtshausbesuch auch zusammen genießen.

Weiterlesen...

Hochwertig, strapazierfähig und chic

Hotelbekleidung für den täglichen Gebrauch und trotzdem nicht alltäglich zu sein, diesen Ansprüchen gerecht zu werden, das ist die Herausforderung dem sich das Bekleidungsunternehmen Pfister-Progast permanent stellt.

Weiterlesen...

Metro lud zum Infotag für Gastronomen

Die „Kultiwirte“ sind eine Vereinigung von 75 oberösterreichischen Gastronomen, die sich in erster Linie der typisch oberösterreichischen Wirtshauskultur verschrieben haben. „Genussvoll + Regional + Ehrlich + Leidenschaftlich + Herzlich + Gemütlich + Persönlich + Traditionell“ lautet ihr vielleicht nicht ganz einprägsames, dafür umso aussagekräftigeres Credo. Ein Motto, das natürlich auch bei den beiden oberösterreichischen METRO-Märkten Linz und Wels Gehör gefunden hat, weshalb sich METRO zu einer Kooperation mit den Kultiwirten entschlossen hat.

Weiterlesen...

Geringster Anstieg der Arbeitslosigkeit in Tirol

Rückgang bei Jüngeren, Anstieg bei Älteren.
Bei einem prognostizierten Stand von 322.000 unselbständig Beschäftigten (ein Plus von 7.000 Personen im Vorjahresvergleich) und 20.782 vorgemerkten Arbeitslosen betrug zum Stichtag 30.9.2015 die Arbeitslosenquote in Tirol 6,1 % (September 2014: 6,1 %).
Im September 2015 kam es mit +157 oder +0,8 % im Vergleich zum Vorjahresmonat zu einem leichten Zuwachs an vorgemerkten arbeitslosen Personen. Gleichzeitig stieg in Österreich die Arbeitslosigkeit um 30.077 Personen oder +10,3 % auf insgesamt 322.212 an.
„Tirol verzeichnet Ende September 2015 den stärksten Beschäftigungsanstieg, zugleich den geringsten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Österreichvergleich. Die Arbeitslosenquote blieb mit 6,1 % unverändert gegenüber dem Vorjahresmonat. Hauptverantwortlich für diese Entwicklung ist die gute Auslastung im Tourismus und dem tourismusnahen Handel im September. Weitere Rückgänge gab es im Bau und bei den Arbeitskräfteüberlassern. In diesem Zusammenhang zu sehen ist auch ein weiterer Stellenzugang von 429 Stellen oder 9,9 %. Nach Altersgruppen betrachtet setzt sich der bestehende Trend – Rückgang der Arbeitslosigkeit bei Jüngeren, Anstieg bei Älteren – fort“, fasst AMS Tirol Chef Anton Kern die Arbeitsmarktentwicklungen Tirols im September 2015 zusammen.

Weiterlesen...

Erste Focacceria der Steiermark

Nach zehn erfolgreichen Jahren präsentiert sich das San Pietro in Graz nicht nur im neuen Look, sondern auch mit einem neuen, innovativen gastronomischen Konzept. Angelo Urban und sein Team setzen mit der ersten Focacceria der Steiermark einmal mehr Trends.

Weiterlesen...

Budgetplanung und Kostenplanung in der Gastronomie

Die Planung der Kosten und Umsätze, die sogenannte Budgetierung, ist ein wichtiges Instrument der Steuerung eines jeden Unternehmens. Denn nur wer plant, kann auch Abweichungen erkennen. Und nur wer weiß, dass er Erfolg mit seinem Konzept hat, kann auch seine Mitarbeiter am Erfolg teilhaben lassen. Daher ist eine Budgetplanung für alle Gastronomiebetriebe erforderlich, sollen diese langfristig Erfolg haben.

Budgetplanung mit Microsoft Excel

Viele Gastronomen planen aus dem Bauch heraus und haben ihre Zahlen nur im Kopf. Doch in der heutigen Zeit, wo Gastronomen mit steigenden Löhnen und Kosten zu kämpfen haben, sind fundierte Aussagen über die Entwicklung des Unternehmens erforderlich. Sind die hierfür erforderlichen Kenntnisse nicht vorhanden, so können diese erlernt werden. Microsoft Excel wird von Privatleuten wie von Unternehmern gern für die Budgetplanung genutzt. Medienreich.at bietet hierfür Kurse an, falls Sie die Bedienung des Programms noch nicht beherrschen sollten.

Denn nur mit einer entsprechenden Planung sind Abweichungen zu erkennen und der Gastronom kann schnell auf diese reagieren. Mit der Erstellung des Budgets sollte sich jeder Inhaber eines Gastronomiebetriebes möglichst frühzeitig beschäftigen, um so seine Chancen und Risiken zu erkennen. So bekommt er außerdem ein besseres Gefühl für alle Zusammenhänge im Betrieb. Nur mit einem schriftlichen Budget können auch Mitarbeiter mit dazu herangezogen werden, die gesteckten Ziele zu erreichen. Findet das hingegen nur aus dem Bauch des Chefs heraus statt, ist es nahezu unmöglich.

Budgetplanung ist ein komplexer Prozess

Die Budgetplanung ist eines der wichtigsten betriebswirtschaftlichen Planungsinstrumente und dessen Erstellung ist ein komplexer Prozess. Das Budget spiegelt die Entwicklung des Betriebes in der Zukunft wider. Im Plan finden Gastronomen die Antwort auf folgende Fragestellungen:

  • Wohin soll künftig die Entwicklung des Betriebes gehen?
  • Sind Investitionen geplant?
  • Wenn ja, wie wirken sich diese auf die Umsätze aus?
  • Sind Weiterbildungsmaßnahmen geplant?
  • Wie viel soll in Werbung investiert werden und über welche Kanäle?

Die so gewonnenen Werte bilden die Grundlage, von denen die Abweichungen ermittelt werden. Weitere wichtige Kennzahlen stammen aus der Buchhaltung.

Pfeiffer und UNITO forcieren E-Business

Die Pfeiffer Handelsgruppe und die UNITO - Gruppe mit ihren Marken Universal.at und Quelle.at starten eine Kooperation zur Forcierung de r E - Commerce Aktivitäten : Das oberösterreichische Familienunternehmen Pfeiffer bietet über das Tochterunternehmen UNIMARKT die österreichweite Hauszustellung von Lebensmitteln an. Alle 3,8 Millionen Haushalte können bequem via Mausklick den Kühlschrank füllen, ohne zuvor einen Supermarkt betreten zu haben. Pfeiffer hat damit eine Vorreiterrolle im österreichischen Online - Lebensmi t telhandel inne. UNITO als größter heimischer Online - H ändler geht nun eine Kooperat ion mit Pfeiffer ein. Dabei werden die beiden Händler wechselweise die Sortimente und Angebote des jeweils anderen bewerben. „Die Ansprache von potenziellen Neukunden erfolgt damit über neue, unerwartete Schienen“, freuen sich die beiden Unternehmen.

Weiterlesen...

Workshop Inspirationen und neue Ideen für saisonale Gerichte

Chefmanship Centre: Das Menü ist das Bindeglied zwischen Koch und Gast: Es ist der Weg, kulinarische, saisonale Gerichte als Highlight der modernen Küche neu zu interpretieren.

Weiterlesen...