Fr30072021

Letztes UpdateFr, 30 Jul 2021 12pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Speisen Vier Diamanten setzt sich für transparenten Fischfang ein

Vier Diamanten setzt sich für transparenten Fischfang ein

„Vier Diamanten legt größten Wert auf Transparenz im Fischfang, deswegen arbeiten wir eng mit Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, die unser Engagement zur Förderung von nachhaltiger und verantwortungsvoller Fischerei teilen. Die Premium Qualität des Vier Diamanten-Sortiments und unser konsequentes Bekenntnis zu nachhaltiger und verantwortungsvoller Fischerei sind die Grundpfeiler unserer Philosophie“, erklärtMenno Bax, Marketing Director bei Princes Foods.

„Unsere Produkte waren von Anfang an genauestens rückverfolgbar, dank unserer internen Richtlinien. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach mehr Transparenz auch bei Endkonsumenten möchten wir diese Informationen gerne auch mit unseren Kunden teilen“, erklärt Menno Bax den Hintergedanken der neuen Plattform.

Ab sofort können Konsumenten online den EAN-Code der gekauften Dose eingeben und den gesamten Weg nachverfolgen, den der Fisch durchlaufen hat. Vom Fangort und dem jeweiligen Fangschiff über die Verarbeitung bis hin zur Konservenherstellung und dem Transport zum lokalen Markt in Österreich ist ab sofort alles einsehbar.

Seit etwas mehr als einem Jahr wird an der neuen Plattform gearbeitet, die es ermöglicht, jedes Vier Diamanten Produkt nachzuverfolgen. Zusammengearbeitet hat Vier Diamanten hier mit der bekannten Partner- und Transparenzplattform-Agentur Provenance mit Sitz in London, die unabhängig für mehrere bekannte internationale Lebensmittelorganisationen weltweit arbeitet, um Blockchain-Lösungen und andere Transparenz-Tools und -Anwendungen zu realisieren.

Jessi Baker, Gründerin und CEO von Provenance: „Das Wachstum nachhaltiger und ethischer Produkte verändert den Lieferkettenprozess. Marken müssen nachweisen, dass sie wirkungsvolle Maßnahmen ergreifen. Bei der Zusammenarbeit mit der Princes Group geht es darum, Informationen mit Konsumenten auf konsistente und zielführende Weise zu teilen, um eine ausgewogene Entscheidung vor den Regalen zu unterstützen und sicherzustellen, dass sich der Verbraucher auf uns verlassen kann.“

Ab Juli/August 2021 wird der Großteil des Vier Diamanten-Sortiments mit einem QR-Code auf dem Deckel der Dose versehen sein, über den man auf die Website der neuen Transparency-Plattform gelangt.

Nachhaltiger Fischfang immer gefragter
Mit dem steigenden Wunsch der Bevölkerung nach qualitativer, regionaler Ernährung sowie dem weltweiten Umweltschutz wird auch die Nachfrage nach nachhaltigem Fischfang immer größer.

Vier Diamanten unterstützt diese Bewegung und arbeitet weiterhin eng mit verschiedenen Organisationen wie MSC oder ISSF zusammen, um die Nachhaltigkeit bei Thunfisch-Fangmethoden zu verbessern. „Unsere Auftragsvergabe ist abhängig vom Status der Fischbestände, die wir beziehen. Nur wenn wir davon überzeugt sind, dass eine Fischerei unseren Kriterien entspricht, bekommt sie auch den Lieferantenstatus. Wir arbeiten ausschließlich mit Lieferanten zusammen, die sich an unsere strikten Standards bezüglich Beschaffung, Qualität und Ethik halten. Unsere Vorschriften lassen daher weder illegale noch ungelistete Fischfänge zu“, erklärt Menno Bax entschieden.

„Unser Fisch wird mit verantwortungsvollen Methoden gefangen, damit wir zur Erhaltung unserer Meere beitragen und gleichzeitig den Lebensraum Meer schützen“, so Menno Bax.Für Vier Diamanten Thunfischprodukte wird ausschließlich Skipjack-Thunfisch verwendet, der in allen Ozeanen, in denen gefischt wird, mit grün bewertet wird und somit den Fischbestand nicht gefährdet. Vier Diamanten verwendet 100 % FAD-freien und mit der Angel (Pole&Line) gefangenen Fisch.

Aufholbedarf bei Transparenz und Ethik
Blickt man auf die Entwicklungen in der Branche, lässt sich feststellen, dass die Maßnahmen zu mehr Rückverfolgbarkeit und Transparenz bei der Herkunft und Verarbeitung von Fisch- und Seafood-Produkten weiter zunehmen. Doch besonders hier hat die weltweite Fischfang-Branche noch aufzuholen, denn neben der Fangmethoden sind es auch die Arbeitsumstände, die es zu beachten gilt. Vier Diamanten sieht es als branchenweite Aufgabe, diesbezüglich noch weiterzuforschen und neue Vorgangsweisen zu etablieren, die sowohl die Meere als auch die Arbeiter entlang der gesamten Lieferkette schützen.

„Ethisches Handeln und die Einhaltung von Menschenrechten müssen von höchster Priorität bleiben. Bei Seafood besteht die große Herausforderung darin, dass wir abhängig von der Fangmethode sind. Als Mitglied der Ethical Trading Initiative haben wir uns zu ethischem Handeln verpflichtet und möchten einen positiven Unterschied im Leben der Arbeitnehmer bewirken. Dies tun wir, soweit es möglich ist, oder in Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Unternehmen“, klärt Menno Bax auf.

Nachhaltigkeit auch bei Verpackungen - Sustainable Packaging
Ganz nach dem Prinzip „Use less – recycle more“ hat sich Vier Diamanten die letzten Jahre auch verstärkt damit beschäftigt, sowohl Plastik als auch Papier in den Verpackungen zu reduzieren. So sind mittlerweile alle Verpackungen plastikfrei, auch das Paketband der Kartons besteht aus Papier. Zusätzlich verzichtet das Unternehmen bei seinen Produkten auf überflüssige Hüllen um den Dosen herum, die lediglich Marketingzwecken dienen würden. Auch durch die neue Variante der Mehrstückverpackungen, der Tower- statt Duo-Packs, spart Vier Diamanten beim Papierverbrauch.

Gemeinsames Engagement für eine bessere Zukunft
Auch in Zukunft wird Vier Diamanten weiter an nachhaltigen Fangmethoden arbeiten. Man ist davon überzeugt, dass eine nachhaltigere Zukunft nur durch gemeinsames Engagement erreicht werden kann. „Gemeinsam – das ist die Essenz unseres Handelns. Wir können keine Branche oder Industrie alleine verändern, daher arbeiten wir sehr eng mit allen großen Händlern zusammen, um den Fischfang weltweit zu verbessern und damit unsere Ozeane zu schützen - für eine bessere und nachhaltigere Zukunft“, so Menno Bax.

www.vierdiamanten.com/scan-den-fisch