Mi22092021

Letztes UpdateMi, 22 Sep 2021 10am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Society Riedenweinpräsentation – Große Weine aus den besten Rieden der Steiermark

Riedenweinpräsentation – Große Weine aus den besten Rieden der Steiermark

Bei der Riedenweinverkostung am 6. September 2021 in der Alten Universität Graz präsentierten endlich wieder die Winzer persönlich ihre TOP Riedenweine und Serien. Über 50 Weingüter aus den DAC-Gebieten Südsteiermark, Weststeiermark und Vulkanland reichten ihre Riedenweine zur Verkostung.

Die Winzer kredenzten den rund 350 Besucher_innen vor ausverkaufter, limitierter Gäste-Kulisse rund 270 feine Tropfen, wahre Schätze aus den Weinkellern. Der Zeitpunkt der Präsentation ist mit Anfang September optimal gewählt, füllen doch viele Weinbauern ihre Riedenweine im Frühherbst des darauffolgenden Jahres, um den Weinen Zeit für optimale Reife zu geben.

Steirische Riedenweine sind Weine „mit geschützter Herkunft“ aus der höchsten Stufe der DAC Pyramide. Die Trauben der Weine sind handverlesen und stammen meist aus Lagen mit extrem hoher Neigung. Jede Riede besitzt einen eigenständigen Charakter, der sich aus der Ausrichtung, der Sonneneinstrahlung und dem Boden zusammensetzt. Die Kunst, unverwechselbare Weine mit ganz individuellem Charakter zu keltern, liegt in den Händen des Winzers. Die 9 DAC-Rebsorten sind Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Grauburgunder, Morillon, Welschriesling, Riesling, Muskateller, Traminer und Schilcher. Die Weine werden trocken ausgebaut.

MasterClass für Professionals
Im Vorfeld der Riedenweinpräsentation lud die Wein Steiermark Experten und Weinkenner aus Gastronomie und Weinhandel sowie Medienvertreter um 13 Uhr zu einer Masterclass ein. Die fachliche Analyse der 30 Weine übernahm Weinakademiker DI Johannes Fiala, der mit seiner Expertise den Blick von außen einbrachte. Der steirische Winzer Gerhard Wohlmuth jun. kommentierte als Co-Moderator die Weine aus der höchsten Stufe der DAC-Pyramide aus steirischer Sicht.

51 Winzer präsentierten 270 Weine
Weingut Altenbacher, Dreisiebner Stammhaus, Erzherzog Johann Weine, Weingut Felberjörgl, Fischer Weingut, Weingut Frühwirth, Goedwinemakers, Weingut Gollenz, Weingut Gross, Weingut Harkamp, Weingut Hirschmugl – Domäne am Seggauberg, Weingut Hutter, Weingut | Schilcherei® Hannes & Luise Jöbstl, Weingut Kodolitsch, Weingut Kollerhof am Eichberg, Weingut Krispel, Weingut Langmann, Weingut Masser, Weinbau Menhart, Gut Moser, Weingut Müller Klöch, Weingut Bernhard Muster Trautenhof, Weingut MUSTER.gamlitz, Weingut Pfeifer, Weingut Haring vlg. Pichlippi, Weingut Polz GmbH, Weingut Pongratz, Weingut Potzinger, Weingut Primus, Weingut und Buschenschank Repolusk, Weingut Riegelneg Karl, Weingut Riegelnegg Olwitschhof, Weingut Erwin Sabathi, Familienweingut Sattlerhof, Charakterweine Scharl Josef, Weingut Schauer, Weingut und Steirische Kellerei Johann Schneeberger, Landesweingut Silberberg, SKOFF ORIGINAL – Walter Skoff, Peter Skoff – Domäne Kranachberg, Weingut J.& A. Skringer, Weingut Bernd Stelzl, Weingut Tement, Familienweingut Trabos, Weingut Trummer, Weingut Tschermonegg, Tropper Bio Weine, Weinhof Ulrich, Weingut Winkler-Hermaden, Weingut Wohlmuth, Weinbau Wurzinger


Steirische Riedenweine

Weine mit geschützter Herkunft aus handverlesenen Trauben
Steirische Riedenweine dürfen laut DAC-Herkunftssystem ab 1. Mai des darauffolgenden Jahres verkauft werden, jedoch geben viele Weinbauern den Weinen noch mehr Zeit, weshalb viele Riedenweine erst mit Ende des darauffolgenden Jahres erhältlich sind. Genauer gesagt, ist der Monat September dafür bestens geeignet. Die für DAC-Riedenweine zugelassene Rebsorten sind Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Grauburgunder, Morillon, Welschriesling, Riesling, Muskateller, Traminer und Schilcher – trocken ausgebaut.

Wie trinkt man Riedenweine?
Riedenweine – „Kaminweine“ mit Lagerpotential

Riedenweine sind in der Regel kräftige, gehaltvolle Weine mit etwas höherem Alkoholgehalt. Sie verfügen über hohes Lagerpotenzial und erreichen ihre optimale Trinkreife meist nach einigen Jahren im Keller. Um sie vollends genießen zu können, sollte man ihnen auch beim Verkosten Zeit geben und den Wein nach dem Öffnen etwas atmen lassen. Empfehlenswert sind bauchige Gläser und eine nicht zu kalte Trinktemperatur bei 10 bis 12 Grad, dann können sich seine Aromen optimal entfalten. Riedenweine passen übrigens wunderbar zu dunklem Fleisch und extravaganten Speisen, besonders die Burgundersorten eignen sich beispielsweise toll zu deftigen Gerichten, Sauvignon blanc und Schilcher zu würzigem Käse und Fischgerichten. Riedenweine werden auch gerne als Festtagsweine kredenzt und eignen sich aufgrund der langen Lagerfähigkeit auch hervorragend als hochwertiges Präsent.

www.steiermark.wine