Do02122021

Letztes UpdateDo, 02 Dez 2021 3pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Messen Solo-Auftritt für das Bier mit der roten Stiege: Stiegl als einzige heimische Brauerei auf der „Alles für den Gast”

Solo-Auftritt für das Bier mit der roten Stiege: Stiegl als einzige heimische Brauerei auf der „Alles für den Gast”

Nach einem Jahr Pause findet die große Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie heuer unter strenger Einhaltung der 2G-Regelung wieder im Salzburger Messezentrum statt. Stiegl legt einen Solo-Auftritt hin.

Denn das Salzburger Familienunternehmen ist die einzige heimische Brauerei, die auf der „Alles für den GAST“ heuer mit eigenem Messestand vertreten ist. „Auch wenn die Zeiten nach wie vor herausfordernd sind, wollen wir mit unserer Präsenz zeigen, dass wir für unsere Kundinnen und Kunden auch und gerade in schwierigen Zeiten ein verlässlicher Partner sind“, erklärt Stiegl-Chefbraumeister Christian Pöpperl, der Bundesministerin Elisabeth Köstinger beim Fassanstich assistierte. „Wir feiern nächstes Jahr unser 530-jähriges Bestehen und stehen damit für Beständigkeit und Qualität, wie es eben nur ein privat geführtes Familienunternehmen bieten kann“, ergänzt Pöpperl, der sich aktuell über die Auszeichnung zur „Brauerei des Jahres“ bei der Austrian Beer Challenge freuen kann.

Es ist immer einer der Fixpunkte bei der „Alles für den Gast“ – der Stiegl-Stand in der Halle 2, der sich heuer in besonderem Glanz präsentiert. Unter dem Motto „Stiegl – immer goldrichtig!“ lädt man die Messebesucher ein, sich Zeit zu nehmen, um in Ruhe ein Glas Bier zu genießen und dabei die große Stiegl-Biervielfalt zu entdecken. Stiegl ist heuer als einzige Brauerei mit einem eigenen Messestand bei der GAST vertreten und setzt damit auch ganz bewusst ein Zeichen.

Salzburger Privatbrauerei – Seit 1492
In der Stieglbrauerei blickt man auf mehr als fünf Jahrhunderte Unternehmensgeschichte zurück und zugleich positiv und voller Zuversicht in die Zukunft. Die Bedeutung privater Unternehmen am österreichischen Brauereisektor wurde erst kürzlich durch den Zusammenschluss von zehn österreichischen Privatbrauern medial in den Mittelpunkt gestellt. Die neu gegründete Vereinigung „Unabhängige Privatbrauereien Österreichs“, zu denen auch Stiegl zählt, steht für 100 Prozent wirtschaftliche Unabhängigkeit & Selbstbestimmtheit sowie für echte, authentische und 100 Prozent konzernfreie österreichische Bierkultur mit regionaler Verantwortung, Vielfalt und Geschmack. Mit dem neuen Herkunfts-Siegel „Österreichische Privatbrauerei – 100% unabhängig“, welches die Produkte der zehn Privatbrauer ziert, will man vor allem Transparenz schaffen und heimische Privatbrauereien in ihrer Eigenständigkeit stärken.

Braukunst-Edition 2021 – Hommage an die „rote Kraft“
Für einen starken Auftritt sorgt auch die neue Stiegl-Goldbräu Braukunst-Edition, die unter dem Titel „Der Mythos der Farbe Rot“ präsentiert wird und dabei die Stiegl-Markenfarbe und deren Wirkung in den Mittelpunkt der Betrachtung stellt. Seit gut 20 Jahren schafft Stiegl mit diesen
Sondereditionen einen gelungenen Konnex zwischen Bierbrauen und Kunst und möchte damit vor allem auch Emotionen wecken. Für die künstlerische Umsetzung des Themas auf den Flaschenetiketten sorgen kreative Designs und Wortspiele, die Stiegl und die Markenfarbe Rot prominent in Szene setzen. So entstand in bewährter Zusammenarbeit mit der Universität für angewandte Kunst eine junge, moderne Edition, die exklusiv für die Gastronomie und Hotellerie präsentiert wird.

„La bière, c’est moi“ – Neue Stiegl-Jahrgangsedition „Sonnenkönig VIII.“
Zur Vielfalt der mehr als 20 Bierspezialitäten aus der Salzburger Privatbrauerei zählen auch die exklusiven Jahrgangseditionen in limitierter Auflage aus der „Sonnenkönig“-Serie. Und so wurde auf der GAST ganz aktuell der brandneue „Sonnenkönig VIII.“ vorgestellt – ein holzfassgereiftes Starkbier, das in Tokajer-Weinfässern gelagert wurde. „Unser neuer Sonnenkönig präsentiert sich optisch in leuchtendem Gold und aromatisch mit einer außergewöhnlichen Kombination aus Süßweintönen, einem Hauch von Krokant und Anis sowie starkbiertypischen, gewichtigen Malzaromen. Für ein besonderes Geschmackserlebnis sorgt auch die halbtrockene Prägung mit einer Riesling-artigen Säure und einer sanften Pfeffernote im anhaltenden Nachhall“, schwärmt Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker über seine neueste Bierkreation, die vor allem BierkennerInnen begeistern wird.

Vielfalt und Genuss vom Biergut
Österreichs 1. Biergut, das Stiegl-Gut Wildshut, steht für nachhaltige Landwirtschaft, Vielfalt und vor allem für Experimentierfreude und Genuss. Und so widmet man sich hier neben dem Bierbrauen auch sehr erfolgreich dem Brennen von hochprozentigen Edelspirituosen. Das bestätigen auch internationale Auszeichnungen: So gab es bei den diesjährigen World Spirit Awards Gold für den Bio-Hopfen Gin und Doppelgold für den Wildshut Edelbrand. An der Wildshut Bar kann man die Spezialitäten vom Biergut verkosten und sich einen Vorgeschmack auf die spannenden neuen Produkte holen, die für 2022 am Programm stehen.

www.stiegl.at
www.drinkmodul.at