Do02122021

Letztes UpdateDo, 02 Dez 2021 3pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Kulinarik Kulinarische Spurensuche „Mixen und Gewinnen!“ Die österreichweite Bartender Competition von Laphroaig Single Malt Whisky

„Mixen und Gewinnen!“ Die österreichweite Bartender Competition von Laphroaig Single Malt Whisky

Im Rahmen der zweiten Laphroaig Bartender-Competition prämierte Österreichs führender torfig-rauchiger Single Malt Whisky kreative Bartender aus ganz Österreich und ihre Bar Food Pairing Ideen mit Laphroaig.

Die beste Food Pairing Idee zu einem Bar Food Snack mit Laphroaig wurde im Rahmen einer Jurierung* von einem Expertengremium bestehend aus Profi-Bartender und Inhaber der Boutique Bar Tür 7 in Wien, Gerhard Tsai, Spitzenkoch und Gastronom Karl Wrenkh und Martin Fröhlich, Sales Manager Beam Suntory, gekürt. In einem aufwendigen Auswahlverfahren konnte der Gewinner-Cocktail prämiert werden. Fabian Böhler, Barchef der Stage Bar im Stage 12 Hotel Innsbruck, holte den Sieg mit seinem Cocktail „On Top of Old Smokey“ und durfte sich über ein Preisgeld in Höhe von € 750,00 freuen. Im Finale standen auch David Barbist (Dunlin Bar, Innsbruck), Samantha Malinowska (Fabios, Wien), Claudia Tschallener (wie der Gewinner ebenfalls aus der Stage Bar im Stage 12 by Penz, Innsbruck) und Fabio Vorraber (Liquid Diary, Innsbruck).

Bar und Food waren – qualitativ gesehen – lange grundsätzlich getrennte Bereiche. Doch seit einigen Jahren erlebt die Barszene nicht nur vermehrt Zulauf durch junge, cocktailbegeisterte Menschen, sondern auch durch Foodies, die sich auch in einer Cocktailbar nicht länger mit Convenience Food abspeisen lassen wollen. Die Zeiten, wo man an der Bar mit Crackern, Snacks und Nüssen Vorlieb nehmen musste, sind längst vorbei. Bar Food ist im Trend und in aller Munde und dabei ist das Pairing von Speisen und Cocktails unglaublich spannend und facettenreich. So präsentierten die Teilnehmerinnen der zweiten Laphroaig Food Pairing Competition die gesamte Palette unterschiedlichster Kombinationen und Ingredienzien. Von fruchtig-süßen Drinks bis zu frischen, leichten Kompositionen, die den typischen, torfig-rauchigen Geschmack von Laphroaig mit salzigen Noten noch verstärken: Dem Ideenreichtum waren keinerlei Grenzen gesetzt.
Claudia Tschallener (Stage Bar, Stage 12 by Penz, Innsbruck) mixte Passionsfrucht, Cold Brew Coffee Liqueur und Schokoladesirup mit Laphroaig 10 zum Shortbread („Lady Bedford“).

„Frau Petit“ heißt der Cocktail von Samantha Malinowska (Fabios, Wien) in denen sich Laphroaig 10 mit Chatreuse, Marillenbrand, Limettensaft, Zuckersirup und Meersalz kongenial verbinden und mit Laphroaig-Marillenbrand parfümiert werden (präsentiert zu Canelloni mit Porchetta).
Fabio Vorraber aus dem Liquid Diary, Innsbruck, setzte bei seiner Cocktailkreation „Smoke on the Pear“ auf die Verbindung von fruchtigen und frischen Noten zu Laphroaig 10: Orangensaft, Mandelsirup, Birnenlikör, Zitronensaft und Birnen-Balsam Essig mit Ruby Port war seine Bar Food Pairing Idee zu seinem persönlichen Lieblingsdessert, einer pochierten Birne mit Laphroaig Marzipan-Walnuss Füllung, verfeinert mit Schokoladesauce.
Einen anderen, ebenfalls sehr spannenden Zugang wählte David Barbist aus der Innsbrucker Dunlin Bar. Er mixt für seinen „Prince of Islay“ Laphroaig 10 mit Apricot Brandy, Amaretto Sirup, Supasawa, Orange Bitter, Champagner und Hibiskussalz und empfiehlt dazu leicht angeröstetes Lachs Tataki.

Barszene in Österreich boomt: Tirol und Salzburg international ganz vorne dabei
Profi-Bartender und Inhaber der Boutique Bar Tür 7 in Wien, Gerhard Tsai, zeigte sich von der Qualität der Präsentationen beeindruckt: „Wir haben heute einen sehr guten Querschnitt der österreichischen Barkultur mit außergewöhnlich guten Cocktailideen und einen sehr starken Westen Österreichs gesehen! In den vergangenen Jahren haben die Tiroler und Salzburger Bartender gute Leistungen gezeigt, was sich auch in den vielen Bareröffnungen dort wiederspiegelt. Sie waren bei den Competitions immer vorne mit dabei, was auch international Beachtung findet! Ich freue mich sehr, dass so viele junge und professionelle BartenderInnen unter 30 Jahren hier ganz vorne mitspielen, wenn es um Innovation und Kreativität in der Barszene geht. Das ist wichtig, denn wir stehen mittlerweile in einem globalen Mitbewerb, in dem unsere Gäste Bars in München, Wien oder auf London miteinander vergleichen.“

Bestes und stimmigstes Gesamtkonzept: Der Siegercocktail mit Laphroaig 10 von Fabian Böhler ist für Gerhard Tsai der Drink, der am Besten das Motto des Wettbewerbes erfüllte, einen Bar Snack als Food Pairing zu begleiten.

Leopold und Karl Wrenkh, die gemeinsam das gleichnamige Familienunternehmen am Bauernmarkt leiten, kreierten auch im heurigen Herbst, nach 2020 bereits zum zweiten Mal, neue Gerichte mit Laphroaig. In ihrem Restaurant fand die Prämierung zum Laphroaig Bar Food Cocktail 2021 am 9. November statt. Karl Wrenkh war als Teil der Jury begeistert von der Leistung der Wettbewerber: „Fabian Böhler hat aus seiner Idee ein sehr stimmiges Konzept gemacht und dieses wirklich authentisch und mit großer Begeisterung vermittelt. Da passt einfach alles zusammen! Als Gastronomen versuchen wir immer, das Beste für die Gäste herauszuholen. Er hat seine Idee sehr stimmig umgesetzt und ein perfektes Bar Food Pairing, das mit den besten Zutaten schnell und einfach herzustellen ist, kreiert. Ich gratuliere dem Gewinner aber auch allen anderen, die am Wettbewerb teilgenommen haben, sehr herzlich zu ihren tollen Leistungen!“

Martin Fröhlich, Sales Manager Beam Suntory, freut sich über die Fülle an Einreichungen: „Nachdem wir unser Inspirations-Kit mit Laphroaig Single Malt Whisky, Trüffel-Salami, Salzkapern, Mango-Chutney und dunkler Schokolade an die besten BartenderInnen Österreichs versandt haben, erreichten uns innerhalb weniger Wochen über dreißig überaus professionelle Einreichungen! Das zeigt, wie viel Freude und Innovationskraft die heimischen BarkeeperInnen an ihrer Arbeit haben und wie motiviert sie auch in einer so schwierigen Zeit sind, neue Ideen zu entwickeln. Vielen Dank noch einmal für alle Einreichungen! Wir bedanken uns außerdem bei unserer Fachjury, die nach Einzelpräsentationen der BartenderInnen im Rahmen eines Tastings den Gewinner ermitteln konnten.“

DER SIEGERDRINK: “On Top of Old Smokey“
5cl Laphroaig 10 Years
3cl Taylor´s Fine White Port
3cl Krispel Traubensaft Weiss
3 dsh Angostura

Alle Zutaten in ein kaltes Rührglas geben, mit Eis füllen und ca. 20 Sekunden kalt rühren. Anschließend in einen kalten Tumbler mit Icestone abseihen und mit einer Kaper und Maldonsalz garnieren.

Die Inspiration für “On Top of Old Smokey“
Fabian Böhler: „Die Inspiration für den Cocktail “On Top of Old Smokey“ sind einerseits die mediterrane Wärme und die Erinnerung an laue Sommernächte im Urlaub, andererseits die kalte Winterzeit, wo die wärmenden Eigenschaften von Laphroaig 10 im Vordergrund stehen. Der Portwein bildet die Brücke zwischen dem Whisky und den weiteren Ingredienzien wie dem Traubensaft und dem Angostura, denn er harmoniert unheimlich gut mit Laphroaig 10 und ist daher eine wichtige Komponente im gesamten Zusammenspiel.“

DAS HARMONIERENDE FOOD PAIRING DAZU
Als Gericht-Inspiration diente ein getoastetes italienisches Weissbrot belegt mit frischem Prosciutto, Kapern und Maldonsalz. Die salzige und mediterrane Note des Bar Foods harmoniert mit dem rauchigen Geschmack des Laphroaig 10 und ergibt so eine stimmige Komposition
Instagram: @stage12hotelbypenz.

Empfehlung: Laphroaig – purer Genuss und perfekte Food Pairings
Elegant, pur und unvergleichlich torfig-rauchig – Laphroaig ist die perfekte Begleitung zu verschiedenen Gerichten mit Fisch und Fleisch oder für neue Rezeptinspirationen aus der veganen Küche und exquisite Genussmomente mit dem besonderen Etwas. Standen 2020 die „Klassiker“ aus der heimischen Küche rund um Martini oder Weihnachten – die knusprige Gänsekeule, der Weihnachtskarpfen oder der Bratapfel – im Zentrum der Rezeptkreationen, wollten die beiden Köche 2021 weitere Food Pairings probieren und so die große Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten von Laphroaig in ihren Rezepten zeigen. Herausgekommen ist eine ganz neue und spannende Fusionsküche. Ungewöhnliche Kombinationen mit überraschenden Zutaten und kreativer Würzung.

Neue Gerichte mit Laphroaig®

  • Donau Fish and Chips - Gebackenes Flusswelsfilet mit Topinambur-Chips und Laphroaig-Rouille
  • Laphroaig Yakitori - Japanisch gegrillte Hühnerspieße mit Laphroaig Whisky Glace
  • Rauchschwammerl mit Dry-Aged-Filetspitzen - Flambierte Eierschwammerlpfanne (bzw. andere, saisonal verfügbare Pilze) mit gegrillten Filetspitzen vom Dry-Aged-Beef
  • Graved Seesaibling - Gebeiztes Seesaiblingsfilet mit Whiskybutter und Rosmarin-Baguette
  • Islay Wings - Chicken Wings mit Rauchwhisky-Marinade Southern Fried Style

So kreativ Leopold und Karl Wrenkh bei ihren Laphroaig Food-Pairings zu Werke gingen, so klassisch und puristisch ist übrigens ihr persönlicher Zugang zum Whisky-Genuss: „Einen so charakterstarken Single Malt wie Laphroaig trinkt man am besten pur, unverfälscht und auf Zimmertemperatur, so wie es auch die Schotten richtigerweise tun. Erlaubt ist selbstverständlich ein wenig Wasser dazu, um die Kräftigkeit des Whiskys individuell etwas nach zu justieren – ein paar Tropfen zugesetztes Wasser im Whiskyglas können den Whisky sogar noch mehr aufschließen und ihn dabei unterstützen, seine delikate Aromen-Vielfalt noch mehr zu entfalten. Doch grundsätzlich ist immer das gestattet, was gefällt und schmeckt – wer will, kann seinen Laphroaig daher auch durchaus guten Gewissens on the rocks mit Eis genießen.“

Leopold und Karl Wrenkh empfehlen neue Food Pairings mit Laphroaig Islay Single Malt
Alle Rezepte zum Nachkochen: Laphroaig AT - YouTube

www.laphroaig.com