Do02122021

Letztes UpdateDo, 02 Dez 2021 3pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Aktuell Messen Ambiente 2022: „Sie ist und bleibt die größte und bedeutendste Konsumgütermesse der Welt“

Ambiente 2022: „Sie ist und bleibt die größte und bedeutendste Konsumgütermesse der Welt“

Die Ambiente 2022 ist auch im kommenden Jahr wieder die Leitmesse einer globalen Branche. Mehr als 2.400 Aussteller aus 74 Ländern haben ihre Teilnahme verbindlich bestätigt und freuen sich auf die Chance, nach fast 24 Monaten der Abstinenz von physischen Begegnungen ihre Trendprodukte zu präsentieren, Order zu schreiben und sich persönlich zu vernetzen.

Auf mehr als 272.000 Bruttoquadratmetern erwartet die Besucher ein umfangreiches Informations- und Inspirationsprogramm, um dem weltweiten Einzelhandel einen Boost zum Neustart zu geben. Das globale Netzwerk der Tochtergesellschaften und Sales Partner der Messe Frankfurt bestätigt zudem, dass exportorientierte Kunden – Aussteller wie Besucher – eine überdurchschnittlich hohe EU-konforme Impfquote aufweisen. Sie wollen und können nach Frankfurt zur Ambiente kommen.

Die erneut steigenden Corona-Zahlen in Deutschland und die aktuelle Medienberichterstattung lässt derzeit Unsicherheit in Bezug auf Messeteilnahmen entstehen. „Elf Wochen vor dem Start der Ambiente am 11. Februar 2022 ist eines ganz klar: Die Ambiente ist und bleibt die bedeutendste und internationalste Konsumgütermesse der Welt“, erklärt Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs. „Mehr als 2.400 Aussteller aus 74 Ländern haben bereits ihre Teilnahme hier in Frankfurt verbindlich bestätigt und freuen sich auf das rege Treiben auf dem Messegelände. Mit 272.000 Bruttoquadratmetern wird das Gelände eine Auslastung von 87 Prozent im Vergleich zur letzten Veranstaltung im Jahr 2020 aufweisen.“ Auf 22 Hallenebenen wird es die neuesten Produkte und Trends, ein umfangreiches Rahmenprogramm und die Chance zum persönlichen Networking geben. „Besonders jetzt, da das Messegeschäft und der persönliche Kontakt mit der Branche wieder möglich sind, schätzen wir es sehr, dass Aussteller zu uns stehen und die Ambiente in Frankfurt als Plattform für ihre Businesskontakte und Produktpräsentationen aktiv nutzen wollen“, sagt Ferger. Die Hälfte des Ausstellerrückgangs ist auf Reisebeschränkungen der Volksrepublik China zurückzuführen.

„Zusätzlich stimmen uns die internationalen Impfquoten und die Einschätzungen aus den wichtigsten Aussteller- und Besucherländern sehr zuversichtlich. Selbst wenn eine 2G-Pflicht verordnet würde, wäre eine starke internationale Beteiligung realistisch und realisierbar, denn die Impfquote unter unseren internationalen Ausstellern und Besuchern, die nach Frankfurt kommen wollen, ist laut Stichprobe unseres Netzwerks aus Tochtergesellschaften und Sales Partnern überdurchschnittlich hoch“, ergänzt Ferger.

Dass die international tätigen Kunden der Messe Frankfurt eine überdurchschnittlich hohe EU-konforme Impfquote von bis zu 99 Prozent aufweisen, ergab eine Umfrage des weltweit agierenden Vertriebsnetzwerks der Messe Frankfurt unter Austellern und Besuchern der Ambiente, Christmasworld, Creativeworld und Paperworld.

Ein aktueller Blick ins Messegeschehen unter 2G in Frankfurt (Formnext, 16. bis 19. November 2021, Copyright: Mesago Messe Frankfurt GmbH / Mathias Kutt)

Nach den bisherigen Ergebnissen dieser Stichprobe ergibt sich ein klares Bild: Aus den Top 10-Besucherländern wie Italien, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Spanien, Türkei, USA und Japan, sind Aussteller und Besucher mehrheitlich mit den in der EU zugelassenen Impfstoffen bereits vollständig geimpft. Gleiches gilt für die B2B-Kunden aus den Top 50-Besucherländern. Das heißt, nicht nur aus Europa, sondern auch aus Nordamerika, Südamerika, Asien, dem Nahen und Mittleren Osten sowie Afrika weisen die B2B-Kunden eine überdurchschnittlich hohe Impfquote auf und können somit nach Deutschland einreisen. Nach Einschätzung der Tochtergesellschaften und Sales Partner haben sich ein Großteil der international tätigen Aussteller und Besucher in vielen Ländern bereits sehr früh um die Frage der Anerkennung der Impfung und den EU-konformen Impfschutz gekümmert, um Flüge und Visa nun problemlos beantragen zu können.

Das ist ein zuversichtliches Ergebnis der Umfragen der Tochtergesellschaften und Sales Partner der Messe Frankfurt. Sie stehen in allen wichtigen Ländern seit Jahrzehnten im regen Austausch mit Ausstellern und Besuchern, informieren über die in Deutschland zulässigen Vakzine und unterstützen hinsichtlich Anreise, Hotels und den deutschen Einreisevorschriften. „Wir freuen uns sehr, dass die intensiven Kontakte unserer Vertretungen vor Ort in der ganzen Welt bestätigen, dass wir von einer stabilen, hohen Impfquote unserer Kunden ausgehen können. Somit können die Voraussetzungen für Flüge und Visa erfüllt werden. Wir sind davon überzeugt, sichere und erfolgreiche Messen sind unter den gegebenen Umständen nicht nur möglich, sondern auch überaus wichtig, damit der Handel weltweit wieder Fahrt aufnimmt“, resümiert Ferger.

Schutz- und Hygienekonzept für sicheren Messebesuch
Das Schutz- und Hygienekonzept der Messe Frankfurt wurde gemeinsam mit den zuständigen Behörden des Landes Hessen und mit Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts erarbeitet und wird regelmäßig an die aktuellen Gegebenheiten angepasst. Dabei hat die Sicherheit aller Aussteller, Besucher, Partner und Mitarbeiter oberste Priorität. Zu den Maßnahmen gehören 100 Prozent Frischluftzufuhr in den Messehallen, eine großzügige Gestaltung von Hallen und Eingängen um Sicherheitsabstände zu wahren, intensive Reinigungsmaßnahmen, ein hygieneangepasstes Gastronomiekonzept sowie das bewährte Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.
Informationen zum Hygiene- und Schutzkonzept sowie zur Anreise und Einlass auf das Gelände finden Sie hier:
https://ambiente.messefrankfurt.com/frankfurt/de/ausstellerservices/hygiene.html

Ticketshop ab jetzt geöffnet
Der Ticketshop ist online verfügbar. Eine wichtige Änderung zu den Vorjahren ist, dass nur noch Online-Tickets für die Fachmessen erworben werden können. 2022 wird es aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen keine Tageskassen vor Ort geben. Außerdem sind alle Tickets nicht nur personalisiert, sondern auch nur für einen bestimmten einzelnen Besuchstag gültig. Das Besuchsdatum kann beim Ticketkauf ausgewählt werden. So wird gewährleistet, dass nicht zu viele Menschen gleichzeitig auf dem Messegelände sind. Für den Einlass auf das Messegelände muss neben der Eintrittskarte auch jeweils eines der folgenden Dokumente vorgezeigt werden: Covid 19-Impfnachweis, Genesenennachweis oder gültiges Testzertifikat. Zusätzlich wird ein Lichtbildausweis zur Datenübereinstimmung kontrolliert.

Den Ticketshop finden Sie hier:
ambiente.messefrankfurt.com/tickets

ambiente.messefrankfurt.com