Mi25112020

Letztes UpdateMi, 25 Nov 2020 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Gastronomie Flexibel und handlungsfähig bleiben: gastronovi stellt Winter Hilfspaket bereit

Flexibel und handlungsfähig bleiben: gastronovi stellt Winter Hilfspaket bereit

Angesichts der stark steigenden Infektionszahlen wurden auf Bundesebene weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die massive Auswirkungen auf das Gastgewerbe haben.

Der aktuelle Lockdown entzieht Restaurants, Bars, Cafés, Freizeit- und Kultur-Einrichtungen bis Ende November einen Großteil ihrer Geschäftsgrundlage. Als langjähriger Partner der Branche hat der Gastro-Experte gastronovi in dieser neuen Ausnahmesituation, wie bereits im Frühjahr, umgehend ein umfangreiches Maßnahmenpaket für Gastronomen und Hoteliers entwickelt, das betroffene Unternehmen bei der Bewältigung der Krise unterstützt. Mit dem „Winter Hilfspaket“ stellt gastronovi ab sofort digitale Tools kostenlos zur Verfügung, mit denen Gastronomiebetriebe einen Take-away- und Lieferservice sowie den Online-Verkauf von Gutscheinen anbieten können. Zudem wird in informativen Webinaren ein einfaches und schnelles Onboarding geboten.

Verlässlichkeit und Soforthilfe – gastronovi unterstützt die Branche erneut
Nach einem hoffnungsvollen Sommer muss das Gastgewerbe für den gesamten November wieder seinen Betrieb schließen. Das bedeutet, dass für Gastronomen Liefer- und Take-away-Services wie auch der Online-Gutscheinverkauf derzeit die einzigen Möglichkeiten sind, um den Betrieb weiterhin aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund hat gastronovi noch einmal nachgelegt und ein weiteres, umfangreiches Hilfspaket mit intelligenten Softwarelösungen für das Gastgewerbe entwickelt.

So können interessierte Gastronomen und Hoteliers bis zum 28. Februar 2021 das gastronovi Bestellsystem kostenfrei für ihren Liefer- und Take-away-Service nutzen. Bereits während des Lockdowns im Frühjahr haben über 400 Gastronomiebetriebe über das damalige Angebot auf Lieferservice und Take-away umgestellt. „Wir gehen davon aus, dass das gesamte Delivery-Geschäft auch in den Wintermonaten einen Boom erleben und auch weiterhin an Bedeutung gewinnen wird. Für Gastronomen heißt das, ein hohes Maß an Kreativität und Flexibilität zu leben und attraktive Angebote für ihre Gäste zu entwickeln. Unsere digitalen Tools geben hierzu genau die Unterstützung, die Restaurants jetzt benötigen“, erklärt gastronovi Geschäftsführer Andreas Jonderko.

Ebenfalls Teil des Winter Hilfspakets ist der Online-Verkauf von Gutscheinen über die gastronovi Kundenbindung. Gastronomen und Hoteliers können ihren Gästen online Gutscheine anbieten, die diese nach der Wiedereröffnung im jeweiligen Betrieb einlösen können. Der Gutschein-Verkauf dient Gastronomen als zusätzliche Einnahmequelle während der Schließung, aber auch darüber hinaus.

Zielgerichtete Webinare zum Winter Hilfspaket
Um Gastronomen und Hoteliers einen schnellen Einstieg sowie eine unkomplizierte Einrichtung der Tools zu ermöglichen, gibt gastronovi in speziellen Webinaren zum Winter Hilfspaket passgenaue Unterstützung sowie wertvolle Hinweise, wie die digitale Infrastruktur optimal aufgestellt werden kann. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft sowohl Neu- als auch Bestandskunden bei der Einrichtung des Liefer- und Take-away-Services sowie des Online-Gutscheinverkaufs. Best Practice Beispiele veranschaulichen zudem, welche Umsetzungsmöglichkeiten es in der Praxis gibt.

Jetzt und in Zukunft handlungsfähig bleiben
Andreas Jonderko ist davon überzeugt, dass der zweite Lockdown die Digitalisierung in der Gastronomie noch einmal mehr ankurbelt und wie ein Katalysator wirkt. Bereits vor der Corona-Krise hatte sich abgezeichnet, dass Digitalisierung ein zentraler Bestandteil im Gastgewerbe ist. „Ob jetzt oder in der Zeit nach der Pandemie – die Digitalisierung bietet dem gesamten Außer-Haus-Markt Chancen, die es zu nutzen gilt. Denn nur wer heute schon flexibel und zukunftsorientiert denkt und arbeitet, ist auch in Zukunft gut aufgestellt und bleibt handlungsfähig“, analysiert Andreas Jonderko abschließend.

www.gastronovi.com