Mi20012021

Letztes UpdateMi, 20 Jan 2021 1pm

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Wirtschaft Gastronomie Dolce Vita mitten in Wien: Bar Campari erhält Gault&Millau Ambiente Award 2021

Dolce Vita mitten in Wien: Bar Campari erhält Gault&Millau Ambiente Award 2021

Seit Oktober 2019 ist die Wiener Innenstadt mit der Bar Campari um ein Rot bunter geworden. Das von Matteo Thun & Partners gestaltete Interior lädt ganz Wien dazu ein, die schönen Aperitivo-Stunden des Lebens zu genießen – an einem Ort, der in punkto Genuss, Qualität und Lebensfreude keine Kompromisse macht. Die einzigartige Atmosphäre wurde nun mit dem Gault&Millau Ambiente Award 2021 ausgezeichnet.

Italienische Lebensfreude X Wiener Gastfreundlichkeit
Ein Stück italienische Kultur lebt und erlebt man seit Oktober 2019 in der Bar Campari, inspiriert von der Vitalità der Metropole Mailand, gepaart mit der typischen Wiener Gastfreundlichkeit. Das Ergebnis: ein schöner, unkomplizierter Platz, an dem sich jeder willkommen fühlt und wo la Vita noch bella und die Kulinarik deliziosa ist. Innerhalb kürzester Zeit hat sich die Bar Campari zum besten Ort für einen authentischen, italienischen Aperitivo in Wien etabliert – und wurde nun von Gault&Millau für ihre einzigartige Atmosphäre mit dem Ambiente Award ausgezeichnet!

Der Gault&Millau gilt neben dem Guide Michelin als einer der einflussreichsten Restaurantführer. Benannt nach seinen Gründern Henri Gault und Christian Millau, vergibt er jährlich die Gault-Millau-Kochmützen – neben den Michelin Sternen die begehrteste Auszeichnung der Haute Cuisine. Mit dem Ambiente Award wird jährlich ein Gastronomiebetrieb ausgezeichnet, der nicht nur mit hervorragender Küche, sondern vor allem mit einer ganz besonderen Atmosphäre besticht.

„Wir möchten mit der Bar Campari dazu inspirieren, das Leben etwas langsamer anzugehen, den abendlichen Aperitivo zur Gewohnheit werden zu lassen oder mit Freunden wieder ein paar schöne Stunden zu verbringen“, so Simone Edler, Geschäftsführerin von Campari Austria.

Gemeinsam mit Campari zeigt sich niemand geringerer als Peter Friese für Bar und Küche verantwortlich, der mit seinem stadtbekannten Restaurant nur eine Minute a piedi von der Bar Campari entfernt liegt. „Die italienische Küche steht für Perfektion im Einfachen. Aber es ist immer auch eine Kunst, im Einfachen Perfektion zu erreichen. Diese Kunst möchten wir mit guten saisonalen Zutaten und den besten Negroni, Campari Spritz und Campari Garibaldi der Stadt zelebrieren“, so Peter Friese. Die beiden Unternehmen haben in der Vergangenheit bereits vielfach erfolgreich kooperiert und verbinden nun di nuovo das Beste ihrer beider Welten.

Wo Architektur auf Kunst und Campari trifft
Das Briefing für das räumliche Gestaltungskonzept der Bar Campari lautete „Art meets Campari“ und wurdevom Architekturstudio des Mailänder Architekten Matteo Thun ganzheitlich umgesetzt. Als Inspirationsquelle diente der Künstler Fortunato Depero, dessen futuristische Grafiken seit den 20er Jahren das Erscheinungsbild Camparis prägen und dessen Handschrift sich in der grafischen Gestaltung des Auftritts genauso wie im Design und der Farbgebung der Räumlichkeiten widerspiegeln: Rot, Schwarz und Weiss malen ein dynamisches Gesamtbild und verleihen das lebendige Flair italienischer Cafébars.

„Kreativität braucht Raum, braucht Atmosphäre zur Inspiration, einen Rahmen für die Kunst des Zusammenseins, eine Basis für den Dialog. Campari schlägt die Brücke – in Mailand wie in Wien. Es geht um das Vergnügen an Kunst, um Kommunikation und um den Genuss allerbest gemixter Drinks“, so Matteo Thun, für den die Bar Campari ein besonderes Herzensprojekt darstellt.

Auch Gault&Millau sieht die Bar Campari als Paradebeispiel für gelungene Architektur in der Gastronomie – neben Campari Drinks und italienischen Antipasti können die Gäste bei jedem Besuch auch ganz viel Flair genießen.

www.barcampari.at