Do17062021

Letztes UpdateMi, 23 Jun 2021 11am

Back Aktuelle Seite: Start Nachrichten Ausstattung Geräte Das perfekte Ei – Nihon revolutioniert den Eierkocher: Eier wie im Sterne-Restaurant

Das perfekte Ei – Nihon revolutioniert den Eierkocher: Eier wie im Sterne-Restaurant

Japanische Onsen-Eier sind bei Spitzenköchen und Feinschmeckern in aller Welt als das "perfekte Ei" bekannt. Mit dem Eiergarer "Nihon" will die Consen GmbH aus Kärnten die japanische Kultur des Eierkochens nach Europa bringen.

Um die Produktion des Eiergarers zu ermöglichen, läuft ab Ende Mai eine Kampagne auf der Plattform Kickstarter. Die Voranmeldungen laufen bereits, das Funding-Ziel beträgt 50.000 Euro.

Die japanische Küche sorgt weltweit für Begeisterung. Sie ist bekömmlich und besonders facettenreich. Nicht umsonst ist unser fünfter Geschmacksinn nach dem japanischen Wort "umami" benannt, was übersetzt schmackhaft-würzig bedeutet. Aus Japan kommt auch das Onsen-Tamago oder Onsen-Ei, welches traditionell in heißen Quellen, sogenannten Onsen, gegart wird. Unter Gourmets und Sterneköchen gilt es als das perfekte Ei. Das Besondere am Onsen-Ei ist dessen Textur, nicht zu weich und nicht zu hart, dafür unglaublich cremig. Der Eiergarer ist also ein unglaublich tolles Produkt für angehende Hauben- und ambitionierte Hobbyköche.

Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter
In der Sterneküche hat das Onsen-Ei einen besonders hohen Stellenwert und sorgt bei Gästen für Gaumenfreuden. Dieses Erlebnis aus Textur und Geschmack möchte ein Kärntner Unternehmen mit dem Eiergarer Nihon, was übersetzt schlicht Japan bedeutet, nun aus dem Restaurant in die Wohnküche bringen. 19 verschiedene Versionen waren nötig, nun ist das Produkt ausgereift. Eine Förderung des aws (Austria Wirtschaftsservice) gibt es bereits. Bevor es in die Massenproduktion geht, muss die Finanzierung zum Produktionsstart aber erst einmal komplett realisiert werden. Die dafür nötige Unterstützung möchte man über ein Crowdfunding erreichen, die Kickstarter-Kampagne startet Ende Mai. Die Technik hinter dem Eiergarer ist patentiert und das Produkt wurde in Österreich designed und entwickelt. „Das spannende am Nihon ist, dass wir mit einem scheinbar alltäglichen Produkt, über das man glaubt, alles zu wissen, ein solches Geschmackserlebnis schaffen. Dieses Erlebnis in das Produktdesign zu übersetzen und aus dem Image eines Eierkochers auszubrechen, ist die Kunst hinter dem Nihon“, sagt Lukas Jungmann, der für das Design und die Entwicklung des Nihon mitverantwortlich ist.

Modernes und kompaktes Design
Dank der Garung im Niedrigtemperatur-Wasserbad gelingt jedes Ei nahezu perfekt. Die Schalen platzen nicht, da diese dank der niedrigen Temperatur gut geschützt sind. Genauso hochwertig wie das Ei, das aus dem Nihon kommt, ist das Design des Eiergarers. Es erinnert an einen Lautsprecher oder Diffuser, ist schlicht und modern zugleich. Auf störende Geräusche wurde bewusst verzichtet, wenn das Ei fertig ist, wird das mit einem pulsierenden Licht auf dem LED-Display angezeigt. Dank seiner Größe findet der Nihon auch in kleineren Küchen seinen Platz und damit auch keine Wünsche offen bleiben, bereitet der formschöne Eiergarer neben dem Onsen-Ei auch weiche oder harte Eier zu.

Das perfekte Frühstücksei auf Knopfdruck
Wir sind es gewohnt, dass heute alles schnell gehen muss und am besten auch noch so, dass wir möglichst wenig tun müssen, um zu einem perfekten Ergebnis zu kommen. Auch hierzu haben sich die Entwickler etwas einfallen lassen. Nihon macht es möglich, sein Ei bereits bis zu elf Stunden im Voraus zu programmieren. Während man also gerade erst aufgestanden oder noch im Badezimmer ist, wird das Ei bereits gegart. Sollte dann doch noch etwas dazwischen kommen, wird das Ei bis zu zwei Stunden automatisch warm gehalten, ohne dass sich die Textur verändert.

Alle Informationen zum Produkt, zum Start und zur Anmeldung der Kickstarter-Kampagne unter
www.theperfectegg.net